wenn das eigene kind den vater verpetzt....und ihn als lügner enttarnt

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von angelogene 13.05.10 - 00:21 Uhr

mein mann ist ein notorischer zocker, das weiss ich, glücklich stimmt esmich natürlich nicht. nun musste ich gestern nochmal los, weil wir brot brauchten, als ich wieder heimkam, war abendbrotzeit eigentlich schon fast vorbei, als er grade anfing, ich denke, er hat mich vorfahren hören (wenn ich allein unterwegs bin, höre ich luat musik im auto). Ich frage ihn, ob er die ganze Zeit am zocken war, während ich unterwegs war, er sagte nein, unsere Tochter verpetzte ihn aber, dass er die ganze Zeit am Computer saß, er sauer auf sie, weil sie ihn verpetzt hat *ich weiß´nicht, ob der papa mich noch liebt* durfte ich ein paar Minuten später im bad hören, was mich natürlich nicht erfreut hat. Ich hab ihn darauf angesprochen, er hat es einfach ignoriert....nun danke ich herzlich, ich bringe meinem kind seti jahren bei, dass man nichtllügt und dann sowas.....da is sie ehrlich und wird von ihrem Vater dumm runter gemacht....

Beitrag von Nachtsänger 13.05.10 - 00:32 Uhr

Du beschreibst nur einen winzigen Teil eures Problems.
Was hätte dein Mann in der Zeit, während du Brot geholt hast, tun sollen?
Dann kommt Mami nach Hause und fragt, ob der böse Bub heimlich gezockt hat.
Wie albern ist das?
Kein Wunder, dass dein Mann dich anlügt, ich würde mich auch nicht so kontroliieren lassen.

Beitrag von angelogene 13.05.10 - 00:38 Uhr

es ist ein standart problem bei uns, und es gab das "abkommen" dass er nicht zockt, wenn er mit unserem kind allein ist (ich bin nicht heimlich verschwunden!)
heißt das jetzt im übrigen, dass sich unser kind nach der liebe des vaters fragen darf, weil es die wahrheit gesagt hat, und eben dieser vater ziemlich sauer auf sie reagiert hat......?

Beitrag von Nachtsänger 13.05.10 - 00:41 Uhr

Tut mir leid, von dem Abkommen konnte ich nichts wissen.
Wenn du bei deinem Mann eine Sucht siehst, solltet ihr daran arbeiten.
Wie alt ist euer Kind?

Beitrag von angelogene 13.05.10 - 09:40 Uhr

Unsere Tochter ist acht.
Er sieht das Problem natürlich nicht in diesem Maße, er grinst nur vor sich hin, wenn man ihn darauf anspricht.

Beitrag von mona98 13.05.10 - 09:41 Uhr

Hallo!!
Es wird nichts nützen wenn sie es so sieht.ER muß es erkennen!!UND ER muß daran arbeiten! Mein Ex war spielsüchtig,der einzig richtige Schritt war die Trennung,auch um den Kindern diese ständigen Lügen zu ersparen.Das ist nur der Anfang...
Mona

Beitrag von sora76 13.05.10 - 09:06 Uhr

Hallo!

Hui. Also mal ehrlich: Wenn das bei euch ein Streithema ist, fängt man damit nicht an, wenn das Kind dabei ist.
Ist alles ein wenig Dumm gelaufen. Dein Mann hat gespielt, deine Tochter hat es gesehen. Das sie die Wahrheit sagt, ist logisch. Das dein Mann sauer ist, kann ich auch verstehen. Deine Tochter und du haben ihn bloßgestellt. Sicherlich hätte er nicht lügen dürfen, aber wahrscheinlich wußte er, wie du reagieren würdest und wollte das vermeiden. Vielleicht war es ihm auch peinlich?!

Allerdings darf er seiner Tochter keinen Vorwurf machen. Da sollte er mit ihr nochmal reden und das klarstellen das sie das richtig gemacht hat und er einen Fehler.
Allerdings: Wenn er 'heimlich' spielt, hat er ein Problem. Ihr hattet ja ein Abkommen und er hat dieses mißachtet. Die Frage sie sich mir stellen würde: Hat er es Mißachtet weil er süchtig ist und nicht aufhören kann? Hat er es Mißachtet weils ihm einfach egal ist?
Rede mit ihm darüber wenn deine Tochter nicht dabei ist.

LG Sonja

Beitrag von mona98 13.05.10 - 09:45 Uhr

Hallo!!
Zockt Dein Mann um Geld??Meinst Du er ist spielsüchtig??
Mein Ex hat uns durch seine Spielsucht ziemlich ruiniert,ständige Lügen und die Kinder bleiben nicht verschont!!
Ich weiß nicht ob Du bei Euch auch diese Gefahr siehst?
Für mich war es ein verdammt hartert Weg und die Trennung die einzig richtige Lösung!!
Liebe Grüße mona

Beitrag von angelogene 13.05.10 - 10:18 Uhr

NEIN, nicht um Geld, das würde noch fehlen. Er spielt ein OnlineSpiel.

Beitrag von sora76 13.05.10 - 11:26 Uhr

Hallo!

Onlinespiel kann süchtig machen. Ich kenne einen aus dem Internet. Ich spiele selber Online, bin aber nicht süchtig. Der Eine macht jetzt eine Therapie und ich werde ihn wohl - hoffentlich - nie wieder Online sehen.
Der hat 24 Std. an dem Ding gesessen. Der war schon richtig besessen von diesem Spiel. Wenn deine ähnlich lang spielt, dann sollte er sich wirklich beraten lassen. Denn das ist nicht normal.


LG Sonja

Beitrag von angelogene 13.05.10 - 20:42 Uhr

Ja, an freien Tagen spielt er ähnlich lang. Heut sitzt er seit heut morgen dran, hat nur mal ne Schlafpause eingelegt. Er wird sich aber sicher nicht beraten lassen, er sieht das ganze nicht als Problem.

Beitrag von hunaro 13.05.10 - 11:12 Uhr

Egal ob Oline.Spiel, oder Geldautomat - Spielsucht ist Spielsucht, und das Lügen gehört zur Sucht.

Melde dich mal hier an http://www.die-spielsucht.de/forum1/index.php und guck, das DU dort Hilfe findest. Das ist nämlich auch für Angehörige da.
Ihm kann keiner helfen, ausser er selbst. Liebe hilft nicht gegen Süchte, kann ein Trockenwerden aber unterstützen, vorausgesetzt, der Betroffene erkennt seine Sucht und möchte Hilfe.

Ute, die weiss, wovon sie redet :-(

Beitrag von angelogene 13.05.10 - 20:35 Uhr

Ich danke dir für den Link und werde mich mal umsehen.
Er sieht das ganze natürlich nicht als Problem.

Beitrag von alpenbaby711 13.05.10 - 20:22 Uhr

'Egal ob du jetzt eine wärst die den Mann kontrolliert oder nicht, egal Fakt ist deine Knalltüte von Mann sollte sich mal Gedanken machen wenn das eigne Kind schon sagt das sie nicht weiß ob der Papa sie noch lieb hat. Das gibt mehr am meisten zu denken.
Ela

Beitrag von angelogene 13.05.10 - 20:29 Uhr

Er weiß nicht, dass sie das gesagt hat, das hat sie nur zu mir gesagt.
Ich kontrolliere ihn auch nicht, ich hatte dieses "haste die ganze Zeit gezockt" auch nur so beiläufig gesagt, weil eben das Abendbrot verspätet angefangen hat und ich nunmal weiß, das sowas nur passiert, wenn er am PC festhing.

Beitrag von alpenbaby711 13.05.10 - 20:31 Uhr

tja wenn es ne Abmachung gab bei euch sollte er die auch einhalten bis vielleicht mal bei Ausnahmen. Aber so gehts nicht. ich würde ihn auf die Aussage eures Kindes ansprechen, schließlich sollte ihm sowas wirklich zu denken geben.
Ela

Beitrag von angelogene 13.05.10 - 20:40 Uhr

Gegen Ausnahmen habe ich ja nichts, aber wenn er alleine ist mit unserem Kind, soll er nicht spielen, weil er dann auch immer mit dem Headset im Teamspeak ist und somit ja gar nix mitbekommt.
Ich bezweifel, dass es ihn sonderlich beeindruckt, wenn ich ihm von ihrer Aussage berichte, sie hat ja am Tisch schon fast angefangen zu weinen, weil er sie angefaucht hat, dass sie ihn verpetzt, das beeindruckte ihn auch nicht.

Beitrag von alpenbaby711 13.05.10 - 20:42 Uhr

Tja wenn er sie schon angefaucht hat weiß er genau das er Scheiße gebaut hat und sie recht hat. Damit wollte er wohl nur überspielen und nicht zugeben das Töchterlein eben Recht hat.
Da würde ich klare Regeln fordern und sonst muss eben auch mal ein ERwachsener Konsequenzen spüren.
Ela

Beitrag von angelogene 13.05.10 - 21:02 Uhr

Sicher, dass er gezockt hat, steht außer Frage, das steht fest, das hat mir seine Reaktion sofort gezeigt.
Wenn ich ihn aber darauf anspreche grinst er entweder nur, oder ignoriert mich total, was natürlich ein "wunderbares" Gefühl ist. Ich habe ihm vor ein paar Monaten schonmal gesagt, dass er süchtig ist, da meinte er nur, dass es noch nicht so schlimm ist, er geht doch jeden abend ins Bett #augen

Beitrag von alpenbaby711 14.05.10 - 12:20 Uhr

Tja er hat nen Fehler gemacht und übergeht das weil er weiß du hast recht. Er kanns nur nicht zugeben. Typisch Mann große Klappe aber feige wenns um die Wahrheit geht.
Ela:-p

Beitrag von kitty1979 13.05.10 - 21:45 Uhr

Hi!

Geht es um WOW? Mein Mann spielt das auch, allerdings nur abends. Der Große ist dann schon im Bett, die Kleine meistens auch. Allerdings weiß ich, dass er sich auch mal einloggt, wenn ich arbeiten bin, und er mit den Kids alleine ist. Aber dann auch nur kurz, das stört mich auch nicht weiter.

Aber ich wäre auch sauer, wenn er tagsüber stundenlang davor sitzen würde....und ich finde, Ihr müsst da eine Regelung finden. Da leidet ja auch das Familienleben drunter.

Lg Nicole

Beitrag von janamausi 13.05.10 - 22:04 Uhr

Hallo!

Zocken hin oder her, aber der schlimmste Satz in deinem Posting ist der:

*ich weiß´nicht, ob der papa mich noch liebt*

#schock

LG janamausi