Wo ist mein Mutterinstinkt??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sadhob12 13.05.10 - 08:54 Uhr

Hallo ihr lieben!!

Ich bin fix und fertig und weiss nicht was mit mir los ist!!

Ich weiss garnicht wie ich es erzaehlen soll!!

Mein kleiner war und ist noch ziemlich krank, er hat starken husten!!
Aber es geht ihm schon viel besser#huepf

Naja eigentlich schaem ich mich das jetzt ueberhaupt zu erzaehlen#heul!!
Ich bekomm Panik wenn er hustet........bzw wenn er mehr mal husten wenn er dann anfaengt zu wuergen etc!!
Ich konnte noch nie jemanden hoeren oder sehen, wenn jemand viel hustet oder sich uebergeben musste!! Jetzt hatte ich gehofft das mein Mutter Instinkt das besser hinbekommt bei meinem eigenen kind!!#schmoll!!

Aber da bekomm ich auch panik#heul *Nicht ganz so wie mit fremden menschen aber es ist noch da :-(*

Ich fuehl mich echt schlecht, mein mann hat mir vorgeworfen er koenne mir Cody nicht anvertrauen wenn er so hustet, weil er meint ich wuerde mein kind fallen lassen#schock, was ich aber NIE TUN WUERDE!!Oder ersticken lassen!!!

Ich bin selber schon soooo enttaeuscht von mir, und bin echt NUR AM HEULEN!!!#heul
Aber so kann es doch nicht weiter gehen!!??

Jetzt meinte mein Mann sogar ich wuerde unser kind sogar nachts nicht mehr hoeren!! Er wuerde angeblich immer aufstehen!!
Wobei ich dazu sagen muss, mein kleiner jammert ab und zu nachts fuer ein paar sec und schlaeft weiter, Wo ich nicht zu ihm gehen wuerde da er eh noch schlaeft!!

Aber ich bin sooo fertig momentan, da cody so krank war bzw ist, hab ich auch wenig geschlafen bis garnicht!!Aber das ist ja so als mutti:-)

Ich habe sooo ein schlechtes gewissen meinem Kind ueber!! Das ist doch nicht normal...........


Och mensch ich kuemmer mich doch um meinen kleinen:-(

koennt aber mich echt selber ohrfeigen:-[

wollt ich nur mal los werden..................

danke fuers zuhoeren

lg elke und der kleine Cody#verliebt

Beitrag von bibuba1977 13.05.10 - 08:58 Uhr

Hallo Elke,

wie sieht das denn aus, wenn er hustet und du Panik bekommst? Was machst du denn dann?

Ich glaube, das Problem liegt nicht bei dir und deinem Mutterinstinkt, sondern bei dir und deinem Mann... Er redet dir was negatives ein. Er sollte dich lieber positiv bestaerken, dir mal die Moeglichkeit geben, auszuschlafen, damit du wieder zu Kraeften kommst. Und vielleicht kann er dir ja auch zeigen, wie du ruhig und besonnen reagieren kannst, wenn dich die Panik ueberkommt.

LG
Barbara

Beitrag von sadhob12 13.05.10 - 09:04 Uhr

Hallo Barbara!!

Danke fuer deine Antwort!!

Also wenn es bei fremden ist, geh ich weg und versuch es zu ignorieren!!

Bei meinem kleinen bleib ich da nur wenn es sehr eklich *fuer mich* wird halte ich mir die ohren zu:-[#schwitz#heul#heul!! Und das aergert mich tierisch!!
Ich weiss nicht warum aber ich hab sooooo ein ekel und panik vor dem uebergeben!!

Mein Mann verdreht dann die augen und nimmt ihn hoch bzw mir weg!! Aber er ist ja auch nicht immer da, da er arbeitet!!

Er laesst mich am wochenende einen tag schlafen, aber ausschlafen ist es auch nicht, da ich meist eh wach werde wenn ich die 2 im wohnzimmer hoere............aber das macht mir nix aus!!!

Es ist halt nur die bloede panik...........................#heul

Beitrag von bibuba1977 13.05.10 - 09:10 Uhr

Dass das mit dem Erbrechen ein Problem fuer dich ist, kann ich nachvollziehen. Ich wuerde da auch am liebsten erst mal mitmachen, wenn ich das mitbekomme.
Aber bei Husten geht es dir auch so? Das heisst, wenn dein Kleiner ganz arg hustet, haeltst du dir Ohren zu? Du kannst ihn nicht stattdessen hochnehmen und ihn leicht mit der hohlen Hand den Ruecken klopfen?

Hilft es dir vielleicht, wenn du dir klarmachst, dass du ihm Erleichterungen verschaffst? Der Husten legt sich viel schneller, wenn er abhusten kann. Und dass er abhustet ist ja an sich auch gut...

LG
Barbara

Beitrag von sadhob12 13.05.10 - 09:16 Uhr


Also es ist so, ich nehme ihn schon hoch und klopf ihn auf den ruecken, manchmal macht das alles mir auch nix aus!!Oder wenn er eh sitzt dann blubbl ich ihn auf dem ruecken, anstatt ihn hoch zu nehmen!!

Nur wenn er dann einen reizhusten bekommt, bekomm ich auch etwas panik!! Aber ich kuemmer mich schon um ihn!! Wenn er abhustet, das macht mir nicht ganz so viel aus!!

Es ist schwer zu erklaeren, aber ich bin schon fuer ihn da!! Manchmal red ich dann viel mit ihm und auch etwas lauter, dann kann ich das husten etwas besser ignorieren *aber nicht ignorieren damit ich nicht die lage vergess*

fuehl mich aber trotz alle dem schlecht:-[

Beitrag von bibuba1977 13.05.10 - 09:17 Uhr

Musst du nicht! Du springst ja dennoch ueber deinen Schatten und kuemmerst dich! Nur weil du dich nicht wohl dabei fuehlst, musst du dir nicht schlecht vorkommen. #liebdrueck

LG
Barbara

Beitrag von sadhob12 13.05.10 - 09:32 Uhr

Danke Barbara!!

Ja ich mach mir halt ein schlechtes gewissen lol!!

Aber es wird alles wieder besser.........hoffe ich stumpf bald ab und seh das alles nicht mehr so eng


lg und danke fuer deine antwort


Beitrag von mukmukk 13.05.10 - 09:03 Uhr

Hallo Elke!

Ich glaube nicht, dass Du damit allein bist! #liebdrueck Ich persönlich habe mit Erbrechen (egal ob selbst oder andere) auch schon immer ein Riesenproblem gehabt. Als Finja allerdings das erste Mal erbrochen hat (zum Glück nicht viel), fand ich das auch eklig aber die Sorge um mein Kind war größer. Am größten war jedoch die Sorge, dass ich mich anstecken könnte #schock

Ich glaube, man wächst einfach mit seinen Aufgaben und mit der Zeit stumpft man ab was den Ekel betrifft...

Ich renne auch nicht wegen jedem Pups ins Kinderzimmer. Außerdem finde ich, dass man als Mutter hört ob das Kind wirklich was hat oder einfach nur mal im Schlaf kurz quiekt! Mein Mann rennt auch oft früher hin als ich es tun würde.

Hab kein schlechtes Gewissen!

LG,
Steffi mit Finja (gute 11 Monate)

Beitrag von sadhob12 13.05.10 - 09:07 Uhr

Danke Steffi!!

Ja so ist es bei mir auch!! Wobei ich kein Problem habe es weg zu putzen etc lol!! Aber dabei zu sein ist die hoelle fuer mich!!

Denke ich wuerde auch angst haben mich mit magen darm anzustecken#schwitz!!

Nur ich hab sooo ein schlechtes gewissen ich koennt echt nur heulen#heul!!

Beitrag von mukmukk 13.05.10 - 09:15 Uhr

Ich find ja das wegputzen schlimmer #zitter

Nicht heulen, das macht nur Falten und hilft nicht weiter! #liebdrueck

Wie gesagt, man wächst mit seinen Aufgaben und beim nächsten Husten bist Du sicher schon gelassener! ;-)

Beitrag von sadhob12 13.05.10 - 09:31 Uhr

hehe

danke fuer deine liebe antwort lol!!

Ja falten wollt ich dann doch noch nicht haben:-p!!

Also manchmal macht man sich schon gedanken ueber sachen wo total komisch sind was??:-)

Naja meinem kleinen geht es ja zum glueck besser, also werd ich das alles schon schaukeln!!

lg und danke nochmal;-)

Beitrag von cb600 13.05.10 - 10:16 Uhr

Liebe Elke,

lass Dir nichts einreden, auch nicht von Deinem Mann #liebdrueck

Weißt Du denn, was Du zu tun hättest, wenn Dein Kleiner so doll hustet, dass er erbricht oder blau anläuft? Vielleicht hat es ja auch etwas mit Unsicherheit zu tun?

Ich würde Dir empfehlen, einen Kindernotfallhilfe-Kurs zu machen! Dann weißt Du, was Du zu tun hast und fühlst Dich nicht mehr so schlecht, wenn etwas mit Cody ist....

LG Christine

PS: Wenn Kinder husten oder die Gefahr besteht, dass sie Sachen einatmen die nicht in die Luftröhre gehören (aufgestoßene Milch, Erbrochenes...)
- sich auf einen Stuhl setzen
- die Beine müssen Richtung Knie "abfallen" (klingt doof... hm, sie müssen eben schräg nach unten zeigen. Klingt immernoch doof - versteht man, was ich meine?)
- das Baby in Bauchlage auf die Oberschenkel legen, der Kopf ist bei den Knien, reicht aber darüber hinaus
- die eine Hand stützt von unten den Kopf, mit Deiner anderen klopfst Du kräftig zwischen die Schulterblätter.