so oft husten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jessik0106083 13.05.10 - 09:29 Uhr

hallo,

meine maus hat irgendwie ständig husten. wir sind schon stammgast beim doc. erst der große dann die kleine dann wieder der große :-[.
hat das bald mal ein ende ???
wie oft husten ist denn normal ?
lea hat eine woche husten dann inhalieren wir, dann ist ein paar tage ruhe und dann geht das ganze wieder von vorn los!
muss ich mir langsam sorgen machen, das die ganze sache chronisch wird ?

vielleicht könnt ihr mir ja mal berichten wie es bei euren zwergen ist.
eine bronchitis hatten wir zum glück bis her noch nicht.

lg und danke schon mal für antworten. ich hoffe ihr könnt mich ein wenig beruhigen.

lg jessica mit lucas 4,5 jahre und lea knapp 8 monate

Beitrag von melle_20 13.05.10 - 09:34 Uhr

Hey

also so hats bei unsere grossen angefangen....
Dann ständig Bronchitis....

Aber wenn es dein grosser auch immer wieder hat stecken sie sich vll immer wieder gegenseitig an...

Also ich inhaliere mit der grossen immer noch ca 1 woche länger wie sie krank ist, aber eben nur mit salzwasser.

LG

Beitrag von jessik0106083 13.05.10 - 09:40 Uhr

hallo melle,

wir haben vom doc salbutamol bekommen, aber das hilft so gar nicht, jetzt habe ich auch angefangen mit kochsalzlösung zu inhalieren, und das hilft viel viel besser.

ich mache mir schon richtig vorwürfe :

nachts zu kalt, oder draußen nicht richtig angezogen ect. :-(

es ist langsam echt anstrengend !

lg und danke für die schnelle antwort.

Beitrag von melle_20 13.05.10 - 09:46 Uhr

also das salbutamol haben wir auch..naja es hilft so 50% ich hab nun in der apothke MUCUSOLVAN (schreibt man den nun so) geholt zum inhalieren, das klappt supi..

Du aber bei dem wetter ist es nicht auss zu schliessen dass die kiddis krank werden.

Erst war Emily krank, nun Jeremy und weils so schön ist macht der Papa auch gleich mit..Und am MO wollen wir in Urlaub wird sicherlich toll mit 3 schnupfnasen :)

Habt ihr denn einen Pariboy immer daheim? Oder bekommt ihr den immer dann vom KiA?

Wenn du den hast, dann lass sie einfach länger inhalren, und vll sogar auch nur mit purem wasser, das hilft bei Jeremy (6monate) auch s hcon gut wenn er "wasser"um die nase hat.

Wir waren auch schon zur Kur mit der grossen seit da ist es 100% besser wie zuvor, sie hatte seit 08 nur 1 mal eine bronchitis :)

Beitrag von shalin383 13.05.10 - 09:51 Uhr

Hmm nur mal so nebenbei: Wenn du mit Salbutamol inhalierst, dann ist doch Kochsalz immer dabei???? Also wir tun Kochsalzlösung ins Inhaliergerät und zusätzlich diese Salbutamol-Tropfen!

Lana ist leider auch so ein Fall! Sie hat seit November fast durchgehend Husten, einigie Bronchitiden hinter sich und fast immer spastisch (Pfeifen auf den Bronchien) Sie ist immer 2-3 Tage fit und dann fängt alles von vorne an.
Waren mit ihr schon beim Spezialisten für Lungenheilkunde, Allergologe für Kinder! Die haben einen Allergietest gemacht und einen Test auf Mukoviszidose gemacht. Alles negativ! Sie sagen, sie hat ein hyperreagibles Bronchialsystem. Heißt einfach, dass sie bei jedem Infekt mit den Bronchien reagiert. Machen tut man erstmal nix. Vermutlich bekommt Lana einfach jeden Infekt den AIleen aus dem Kindergarten mitbringt, der bei Aileen aber nicht Ausbricht.

Bleibt nix als aussitzen! Lana hat leider jetzt schon 4 Wochen mit Kortison inhalieren müssen. Und ich bin da sehr gegen, aber es ging nicht anders. Dadurch hat sie nicht mehr soo heftig mit der Lunge/Bronchien reagiert.

Ich habe mir jetzt für nächsten Monat einen Termin beim Heilpraktiker geben lassen, der auch Homöopathie macht. Eine Freundin war mit ihrem Sohn da und der ist seitdem topfit!

Wünsch euch alles Gute
MfG Nina

Beitrag von lowgravity 13.05.10 - 10:10 Uhr

Mein Kleiner reagiert auch "allergisch" auf einen Infekt und rasselt und pfeift eigentlich ständig vor sich hin. Klingt sehr ähnlich - bloß bis jetzt sind wir um Kortison herumgekommen und bei einer Heilpraktikerin in Behandlung.

Nach der ersten Kügelchengabe war er das erste Mal seit November ganz gesund - für 2 1/2 Wochen. Nun suchen wir grad die richtige Dosierung - aber obwohl er rasselt, sagt der Doc, dass die Lungen frei sind.

LG, Annette

Beitrag von jessik0106083 13.05.10 - 10:35 Uhr

hallo,

also ein pariboy haben wir leider nicht, aber ich habe ein anderes inhaliergerät und habe dort das zubehörset vom pari rangebastelt, und das passt hervorragend.
wie lange inhaliert ihr denn ? ich mache es bisher so, das ich sie immer so 2 - 3 minuten ( länger macht sie das nicht mit , obwohl sie es ganz spannend findet ) inhalieren lasse, aber dafür dann so oft wie es geht.

salbutamol haben wir direkt also spray, das wird dann in den babyhaler reingesprüht und die maus muss 5 bis 10 mal ein und ausatmen. klappt aber nicht immer.

sooo dann hoffen wir mal , das es wirklich nur am wetter und den großen liegt und sie nichts chronisches bekommt.

lg an alle und vielen vielen dank