Schwanger und SST trotzdem negativ

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kiki-2010 13.05.10 - 11:23 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ersteinmal Hallo, ich bin neu hier. Nun ja, seit kurzer Zeit versuchen wir ein Geschwisterchen für unseren 4jährigen zu bekommen. Man muss dazu sagen, damals war der Kleine ganz ungeplant und somit habe ich auch jetzt gedacht, na gut, ich scheine ja einen "fruchtbaren Boden" zu haben, kann ja nicht so schwer sein.
Oh man, und jetzt nach einem Zyklus (mit viel Spass #schwimmer;-)) habe ich gestern einen negativ-Test gemacht. Ach herrje, versteht mich nicht falsch. Ich sehe schon, einige machen regelrechte Albträume mit diesem Thema durch aber das erste Negativ-Ergebnis scheint mich mehr mitzunehmen als gedacht.
Ich bin heute 4 Tage über der Menstruation (hatte meinen ES ca. 25.04.), habe gestern mit Clearblue Digital getestet und dann nochmal (weil man kann's ja nicht fassen) beim FA (auch Urintest). Hmm, die FÄ meinte das HCG könnte auch noch nicht hoch genug sein.

Kann das sein? Ich fühle mich ein bisschen wie bei meiner ersten SSW aber ich habe Angst, dass mein Körper mir da nur einen Streich spielt. Am Ende bin ich noch scheinschwanger....

Die Pille nehme ich schon seit 2 Jahren nicht mehr, ich bin also hormonell auch nicht "belastet". Meine Regel bleibt normalerweise nie aus. Ok, ich hab nie meinen Zyklus perfekt gekannt, ich hab das immer alles ganz locker gesehen.

Herrje, irgendwie will ich die Hoffnung noch nicht aufgeben doch noch positiv zu testen.

Wer hat die Erfahrung gemacht? Lohnt sich die Hoffnung????

Ich danke für eure Hilfe!#danke

Beitrag von tinaaic 13.05.10 - 11:29 Uhr

Viele testen erst nach NMT pos. Aber der ES kann sich auch nach hinten verschoben haben.
Du kannst leider nur abwarten und vielleicht in 2 Tagen nochmal testen oder die Mens kommt

Beitrag von kiki-2010 13.05.10 - 11:52 Uhr

Danke!

Ach, das ist ja furchtbar, in solchen Tagen ist man dann auch für nichts anderes zu gebrauchen. Und dann die Sprüche von außen "mach Dich mal nicht verrückt"...#gruebel
Oh je, ich sehe schon, wenn das so weiter geht, dann wir das Thema Zuwachs mir noch etliche schlaflose Nächte bescheren....

Beitrag von tinaaic 13.05.10 - 12:03 Uhr

Ja das ist furchtbar.
Vor 2 Monaten hat jemand zu mir gesagt, bleib mal ruhig, sonst verlierst du's noch....

Naja war dann ein #stern

Aber wahrscheinlich war ich deshalb so unruhig, weil ich gespürt habe, dass was nicht stimmt.


ABER: Genieß das lange Wochenende und teste am Montag pos!!!

Beitrag von kiki-2010 13.05.10 - 12:10 Uhr

Ja komisch oder, der Körper gibt einem unbewusst so viele Signale aber die Psyche kann einen auch ganz schön "manipulieren"...

Am Montag positiv?? Das wäre zu schön um wahr zu sein, besser gar nicht dran denken. Ich werde das Wochenende vollpacken, mich nicht in die Nähe von Apotheken wagen und gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen....

Beitrag von kiki-2010 20.05.10 - 13:28 Uhr

Wunder gibt es immer wieder!!!!

Nach einem Test am Dienstag zu Hause (oh man, war ich traurig), der hatte erst nach 10 Minuten positiv gezeigt (ja ja, die 10 Minuten...#klatsch) bin ich am Mittwoch wieder fröhlich mit meiner Urin-Probe beim FA aufgetaucht und siehe da: Hab heute mein positiv bekommen!!! #huepf Dabei war ich schon 10 Tage drüber.... Ahhhh! Bestimmt hat sich da der ES verschoben. Aber egal, #schwanger ist #schwanger!!

Danke für das Daumendrücken!!!! #danke#blume