Frage zu Utro und Mens

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von juella 13.05.10 - 11:30 Uhr

Hallo ihr Lieben,


ich hab eine kurze Frage.
Wir haben gerade unsere 1. IUI hinter uns (leider negativ), und entsprechend habe ich in diesem Zyklus auch 14 Tage 3x2 Utro vaginal genommen.
Theoretisch müsste doch dadurch die GSH besonders gut aufgebaut sein, oder...?#gruebel
Denn meine Mens ist dieses Mal besonders schwach:
1. Tag schon recht dezent, 2. Tag nur noch etwas, heute 3. Tag nix mehr...#gruebel....

Sollte doch wahrscheinlich nicht so sein!

Habt ihr Erfahrungen...?
Danke für eure Einschätzungen!

LG und einen schönen kuscheligen Feiertag,
juella

Beitrag von 111kerstin123 13.05.10 - 11:39 Uhr

utro baut die gsh nicht auf unterstützt nur die einnistung

Beitrag von julimond28 13.05.10 - 11:44 Uhr

Hallo,
ja, eigentlich sollte die Gebärmutterschleimhaut gut aufgebaut sein!
Das sollte der Doc eigentlich vor der IUI kontrollieren!
Die Gebärmutterschleimhaut baut sich aber eher durch Östrogene auf anstatt durch Progesteron!
Utro ist ein Progesteronpräparat, Progesteron ist ein Hormon welches in den ersten drei Monaten einer schwangerschaft vom Gelbkörper gebildet wird, anschließend von der Plazenta! Es "erhält" die Schwangerschaft!

Ich denke auch oft meine Tage müssten etwas stärker sein!
Bzw. ich habe sie am ersten Tag recht heftig und dann lässt es schnell nach!

lg julimond