dreimonatsspritze...wie gehts wohl weiter ?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von tinka85 13.05.10 - 12:02 Uhr

hallo.

ich habe am 4.5. meine periode bekommen. am 5.5. habe ich mir dann das erste mal die spritze setzen lassen. mir wurde gesagt, dass der schutz ab sofort gesichert ist und ich davon ausgehen kann dass die regel ausbleiben wird. in vielen fällen wird auch die jetzige regelblutung aufhören.

hey gesagt,getan,gefreut. aber? pustekuchen. meine regel ist noch immer in vollen zügen ( wäre sonst schon lange durch, da ich nach 3 tagen meist nurnoch ganz ganz leichte schmierblutung habe für 2 tage). sonst habe ich keinerlei beschwerden. auch keine schmerzen mehr dabei aber es ist halt frustrierend. wir haben jetzt ein jahr nicht verhütet und waren bis auf ein mal sehr konsequent und nun würde ich gerne mal wieder völlig entspannten sex haben. und nun ? nun sehe ich es schon kommen, dass ich 12 wochen blute =(

wer kann mich aufbauen ?

Beitrag von shasmata 13.05.10 - 12:26 Uhr

Ich kann dir nur raten, dir die Spritze nicht noch einmal setzen zu lassen. Schon allein wegen deinem Alter.

Der Hersteller (!) empfiehlt die 3MS nicht für junge Frauen! Eine häufige Nebenwirkung ist die Verringerung der Knochendichter, was Osteoporose zur Folge haben kann.

Dass die Blutungen nicht aufhören, kann auch sehr gut sein. Einige Frauen haben keine Blutungen, andere Frauen Dauerblutungen.

Beitrag von willow19 13.05.10 - 17:36 Uhr

Da kann ich Dir nur zustimmen. Verstehe die Frauenärzte aber auch wirklich nicht, dass sie einfach nicht korrekt aufklären. Man hört nur immer, sie sei super usw.. aber von Nebenwirkungen sagt kaum einer etwas, was wirklich nicht in Ordnung ist. Klar muss man sich vorab informieren, aber wer denkt denn immer daran, den Beipackzettel zu verlangen, wenn man sich auf das Wort des Arztes verlässt?!
Ich hatte sie auch und kann nur sagen: NIE WIEDER!

LG

Beitrag von muffy83 14.05.10 - 09:34 Uhr

Guten Morgen,

ich hatte die 3MS auch und ich war nicht damit zufrieden.
Ich hatte regelmäßig Schmierblutungen, habe Hautprobleme bekommen (Pickel) und ich hab durch die Spritze etwas zugenommen. Hab sie jetzt weggelassen und ich nehme momentan nix (Nein,ich will momentan kein Baby) ausser Kondome.
Ich soll warten bis ich meine nächste Periode bekomme und dann nehm ich wieder das Pflaster. Hatte ich vor der Schwangerschaft schon und mit dem Pflaster was ich voll zufrieden.

Ich würde nie wieder die 3MS nehmen.

Vg