Was tun gegen Übelkeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kathi88 13.05.10 - 12:25 Uhr

Hallöchen,

weiß jemand was man gegen Übelkeit machen kann?
Mir ist öfters schlecht, brechen muss ich aber nicht.
Dasist leider nich nur Morgens so, sondern geht an manchen Tagen den ganzen Tag so. #schmoll
Kann man sich evtl auch was vom Arzt verschreiben lasen?
Bin jetz zum 2. mal SS und in der 10.ssw.
Von meiner ersten SS kenn ich das gar nich.

lg und danke schonmal :-)

Beitrag von coco4881 13.05.10 - 12:31 Uhr

Guten Morgen.
Ich hatte das auch am Anfang der SS. Leider war ich dann erst zu spät das erste Mal bei meiner Hebi,die hat mir dann nämlich gesagt das man da viel Homöopatisch machen kann.Also ich an Deiner Stelle würde mir ganz schnell ne Hebi suchen. Meine konnte mir bei vielen Dingen schon weiterhelfen wo man sonst nur zu hören bekommt das man da durch muß wenn man schwanger ist. Das stimmt aber nicht!
Mir hat aber auch Milch immer ein wenig geholfen.
Gute Besserung
LG Coco mit #ei 31. SSW

Beitrag von kathi88 13.05.10 - 12:33 Uhr

Danke dir, da werd ich meine Hebi mal anrufen :)

Beitrag von bibuba1977 13.05.10 - 12:32 Uhr

Hi,

regelmaessig essen hilft auf jeden Fall.
Und Ingwer muss sehr gut helfen. Gibt es inzwischen auch als Tee.

LG
Barbara

Beitrag von eowyn77 13.05.10 - 12:38 Uhr

Hallo Kathi,

Du Arme, kann das gut nachfühlen, habe selbst wochenlang nur gebrochen, hoffe, das bleibt Dir erspart.

Mir hat es geholfen, wenn ich spätestens alle zwei Stunden eine Kleinigkeit gegessen habe.

Es gibt verschiedene Medikamente, ich selbst habe Vomex genommen. Dann gibt es noch "pflanzliche" Mittel. Du solltest aber unbedingt bevor Du etwas nimmst, mit Deinem Arzt sprechen, was er Dir empfiehlt. Denn eigentlich soll man ja möglichst keine Medikamente nehmen, nur noch entsprechender Absprache. In der Apotheke wurde ich auch immer gefragt, wenn ich das Vomex geholt habe, ob das auch mit dem Arzt abgesprochen ist. Zumal ja noch Nebenwirkungen dazu kommen können (das Zeug hat mich super müde gemacht).

Eventuell hilft es auch, wenn Du noch morgens im Bett ein Zwieback oder einen Keks ist - hat bei mir nicht geholfen, aber habe ich ganz oft gelesen, dass andere damit Erfolg hatten.

Drücke Dir die Daumen, dass es Dir bald besser geht!

LG, Eowyn

Beitrag von baby-no-2 13.05.10 - 12:39 Uhr

Hi Kathi,

Mir hat eine Dame aus der Apotheke super geholfen, und es klappt OHNE einnahme von irgendetwas:

Bevor Du aufstehst, ess eine kleigkeit im Bett.

Ich pack mir Abends jetzt immer ein Milchbrötchen in einen Gefrierbeutel in meine Nachttisch-Schublade, und bevor ich morgens aufstehe, ess ich ein halbes.

Probiers mal....... Es wirkt!!!!!!!

LG Antje mit Celine (8),Romy (21 Mon) und #ei (8SSW)

Beitrag von kathi88 13.05.10 - 12:44 Uhr

Dankeschön für eure Antworten!
Werd alles mal probieren irgendwas muss ja helfen ;-)

Beitrag von juliet83 13.05.10 - 13:38 Uhr

Regelmäßig essen. Auch wenns nur ne Kleinigkeit ist...

Außerdem hab ich ein Akkupressurband (Sanaband), das hilft auch sehr gut...

Beitrag von mynona88 13.05.10 - 14:05 Uhr

Ich war in der Apo. un die hat mir geraten es mit diesen kügelchen zu probieren..auch wenn ich davon nich viel davon halte..aber es hilft..

mir geht es wie dir..den ganzen tag is mir so komisch aber ohne spucken..
un da das zeug ja homöopathisch is kannst das ohne bedenken nehmen..

ich hab gedacht ich probiers un wenns net hilft kann ich immer noch andere med. nehmen..

ach so die heißen Nux vomica

glg mynona88 (8.SSW)