Was packt Ihr alles in die Kliniktasche?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von charlynchen 13.05.10 - 12:31 Uhr

Hallo Ihr lieben,

wollte mal fragen, was Ihr alles einpackt. Für Euch und das Baby.


Würde mich mal interessieren.

Liebe Grüsse
Charlynchen 30SSW#blume

Beitrag von yorks 13.05.10 - 12:41 Uhr

Für mich:
- Unterwäsche
- Schlafanzug
- gemütliche Kleidung
- und den Kram der in die Waschtasche gehört
- für die Beschäftigung: Buch, Handy

Für das Baby:
- Kleidung für die Heimfahrt
- Schnuller

Ich glaube das war es schon. Alles andere kann man sich ja noch nach Bedarf bringen lassen.

Wünsche dir alles Gute. #klee

Beitrag von babylove05 13.05.10 - 12:57 Uhr

Hallo

Für mich :

-Schlafsachen
-Jogginsachen für tags über
-Handtuch , Waschsachen
-Unterwäsche ( hab extra günstige bequeme gekauft weil man ja pltaz für die riesen Binden braucht )
-Buch zum Lesen

Baby:

-Kleidung für die Fotos ( bei uns im KH werden Fotos gemacht ) und das bekomt die Muckel auch zur Heimfahrt an
-Schnuller
-Kuscheltuch ( das Bekommt Papa dann mit wenn er in den Afghnistan in den krieg muss das er ein teil seiner Princessin dabei hat das sie schon von geburt an hat )

Lg Martina

Beitrag von lauramarei 13.05.10 - 13:55 Uhr

Meine Hebi sagt immer: mit am wichtigsten; Geld, was zum Naschen und zu trinken ;-)

Beitrag von lauramarei 13.05.10 - 14:22 Uhr

Und gaaaanz wichtig; der maxi cosi für das Kind :-) okay, der kommt nicht in die Tasche...aber er muss mit! sonst geben sie dir dein kind nicht mit.

Beitrag von schnuppi112 13.05.10 - 14:26 Uhr

Vergiss Hausschuhe für dich nicht und ich hab mir damals noch den Bademantel mitbrigen lassen, musste nämlich denersten Tag und Nacht abpumpen und dafür ins Kinderzimmer, ohne Bademantel war es recht kühl und einfach so "nackig".

LG
Sandra

Beitrag von tempranillo70 13.05.10 - 14:45 Uhr

Hallo,
ich hatte nen Not-KS ind habe danach nur Kurzarm-Oberhemden meines Mannes getragen. Da drunter nen weichen Bustier. (ohne ging gar nicht, da die Brust schwer wird)
Ich fand es im KKH super warm, außerdem lassen Dich die Hormone schwitzen.
Dann lag ich erst mal drei Tage im Bett (außer zum Klo). Da reicht das Hemd. Dann hast Du diese sexy NEtzunterhosen und die noch sexieren Thrombosestrümpfe an. Ne Hose kriegte ich nicht an, weil es zu weh tat, die Beine anzuziehen. Und zum Klo reicht der Bademantel drüber. Nach drei Tagen hab ich dann ne Jogginghose (statt der Thrombosestrümpfe!) angezogen.
Ne Strickjacke oder nen Schal als "Sichtschutz" beim Stillen ist praktisch.
Praktisch sind auch ein paar Schlüpfer (so richtige Liebestöter), denn die KS-Narbe ist so etwa an der Schamhaargrenze und da ist bei den "normalen" Slips oft der Bund. Außerden hast Du die ersten Wochen so ne Art Damenbindebinde auf der Narbe.
Im Schlüpfer passen die prima rein und nix scheuert.
Hatte mir so ein 3er Pack in XXL bei KIK gekauft.
Die sind auch gut für die "Surfbretter" bei einer "normalen" Geburt

Und für ihn:
Wechselkleidung, wenn er Dir aus der Wanne hilft oder Du Dich übergibst oder stark schwitzt oder vor Begeisterung sein Blutverschmiertes Neugeborenes an sich drückt.
evt auch zwei Satz, wenns ne 30h Geburt wird. Für besagten Fall vielleicht auch ne Zahnbürste und nen Waschlappen.
Da es im Kreissaal recht warm ist, ist Kleidung in Form von nur T-Shirt und ner bequemen, nicht zu dicken Hose und Schlappen sinnvoll.
Außerdem ist ein Nickerchen morgens um drei so besser als mit Jeans, Wanderschuhen und Fleecepulli.

Was zu trinken oder zu essen. Wir hatten ne Packung Studentenfutter mit, Snickers und Mars bei 25° Raumtemperatur - neeee
Was zu lesen, MP3-Player.
Ein geladenes Handy und nen geladenen Fotoapparat mit ner leeren Speicherkarte, evt Ladegerät.
Kleingeld für Automatenkaffee und die Parkuhr.

LG, I.

Beitrag von tuttifruttihh 13.05.10 - 15:31 Uhr

Ich hatte irre viel mit in der Klinik, aber ich wurde auch eingeleitet und es dauerte 3 Tage, bis es los ging. Danach blieb ich noch 3 Tage im KH, war also fast ne Woche dort. Ich habe mir an Klamotten das bequemste eingepackt, was ich hatte. Sämtliche Jogginghosen, Bademantel, Schlabberpullis, weite T-Shirts und Liebestöter (wobei ich nach der Geburt die Netzunterhosen getragen habe). Besonders der Bademantel hat sich bewehrt, weil ich am ersten Tag nach der Geburt garkeine Hose trug.

Für meinen Mann hatten wir zu wenig Klamotten mit, der musste noch einiges von Zuhause holen denn er blieb von Beginn der Einleitung bis einen Tag nach der Geburt (konnte meine Tochter nicht selber versorgen und wollte sie nicht weggeben). Zu essen hatten wir für ihn auch zu wenig. Habe am Anfang noch mein Essen aus dem KH mit ihm geteilt, aber als das dann nicht mehr gereicht hat sind wir eben schnell in den nächsten Supermarkt und haben ein paar Bifis, Milchbrötchen, KinderMaxiKing etc. gekauft (eben alles, was man gut auf die Hand nehmen kann). Für mich haben wir in der Apotheke noch Traubenzucker gekauft, nachdem die Einleitung schon begonnen hat. Das kann ich nur empfehlen, denn richtig essen durfte ich nichtmehr, nachdem ich die PDA bekommen hatte und der Traubenzucker liefert schnell Energie.

Kleidung und MaxiCosy für meine Tochter hat mein Mann erst am Tag der Heimreise mitgebracht und das war ein Fehler. Die Kleidung aus dem Krankenhaus ist viel zu groß, total verwaschen und ausgeleihert. Auf den ersten Fotos hat meine Maus also wirklich hässliche Klamotten an. wir haben und spontan entschieden am Tag nach der Geburt Fotos von einer Fotografin machen zu lassen und die Fotos mit Klamotten sehen schrecklich aus. Haben trotzdem ein paar niedliche Fotos bekommen, nur in Windel oder Nahaufnahmen von Händen/Füßen/Gesicht. Nächstes Mal würde ich aber Kleidung fürs Baby schon mitnehmen.

Nimm lieber zu viel mit als zu wenig. Ich habe meinem Mann einen Tag vor unserer Heimkehr schon einiges mit nach Hause gegeben. Hatte wirklich einen hohen Klamottenverbrauch, ständig war irgendwas vollgeblutet oder vollgespuckt...

Lg Saskia mit Fiona (22 Tage)
http://www.fiona-leonie.de/home.html

Beitrag von cooky2007 13.05.10 - 17:08 Uhr

Habe ich gerade gepackt:

- 3 Nachthemden, 1 Schlafanzug (falls es doch noch kühl ist)
- Bademantel
- Baumwollstrickjacke
- Badelatschen für die Dusche
- bequeme Hose + T-Shirt
- mein Lieblingskissen
- Hausschuhe
- Still-BHs (oder eher Bustiers, denn die trägt man auch nachts)
- schicke Baumwoll-Slips (WOW! SEXY!) in etwas größerer Größe, damit auf der Naht nix drückt (allerdings gibt es in dem KH, in das ich gehe auch diese schicken Netzunterhosen)
- meine Waschsachen + Ohrstöpsel (kann sonst fremd nicht schlafen ohne)
- Stillhütchen, Lansinoh Salbe für die Brustwarzen, Schnuller
- Anziehsachen für die Süße für den Nachhauseweg sind in einer Papiertüte, die muss der Papa dann nur noch schnappen

Außerdem habe ich Listen für den Papa geschrieben, falls es wie beim letzten Mal plötzlich vonstatten geht.

Cooky2007 (34. SSW)

Beitrag von tempranillo70 13.05.10 - 20:43 Uhr

Hallo,
Klamotten für das Baby habe ich nicht mitgenommen (es sei denn, Du willst ambulant entbinden)
Hatte von meiner Hebi den Rat bekommen:
3 Satz Kleidung zusammenzustellen (kühles Wetter, warmes Wetter, Affenhitze) und die zu Hause in den MaxiCosi legen.
An dem Tag an dem Dein Schatz Euch heimholt, gucken lassen, was fürn Wetter ist und dann die Sachen samt MaxiCosi mitbringen lassen.
So haben wirs gemacht und das war gut so (August, 32° im Schatten #schwitz)
Alles Gute, I.

Beitrag von nadjamitronja 13.05.10 - 22:59 Uhr

Wenn ihr ein Stammbuch habt, das auch mitnehmen.
Dann natürlich noch die Krankenkassenkarte und den Mutterpass nicht vergessen ;-)

Beitrag von anika.kruemel 14.05.10 - 09:07 Uhr

Hallo Charlynchen,

ich hab mir 2 getrennte Taschen für Kreißsaal und Wochenstation gepackt!

In der (kleineren) Kreißsaaltasche sind:
- 2 olle T-Shirts
- alte Jogginghose
- Sweatjacke
- dicke Socken
- 1 Pkt. Müsliriegel + 1 Pkt. Kekse
- 2x 0,5l Getränke (A-Schorle + Wasser)
- Digi-Cam, 2. Speicherkarte (Papa nimmt Nr.1 mit nach Hause, ich kann weiter Fotos machen ;-) )
- Traubenzucker aus der Apo (diese fruchtigen Rollen)
- mein Babytagebuch + Stift
- Latschen
- Waschlappen
- Proben mit Shampoo + Duschbad (damit ich nach der Geburt sofort duschen kann)

Im Trolley für die Wochenstation:
- Bademantel
- 2 Nachthemden (lang+kurz)
- 1 Pyjama
- 1 Jogginghose
- 2 T-Shirts
- 1 Langarmshirt
- Kulturbeutel
- große Unterhosen
- Socken
- Still-BHs, Bustiers
- Wecker (ich brauch IMMER die Uhrzeit am Bett #schein)

Hmmmm, die Taschen sind schon so lange gepackt, ich erinner mich gar nicht mehr #rofl

Für Schatzi packen wir dann bei Bedarf noch T-Shirt, Knuffelhose und Latschen, sowie 2-10 Redbulls ein #rofl

Achja, die 3. Tasche steht direkt daneben - mit Klamotten für den Großen, der für die Zeit zu den Großeltern geht! Kuscheltiere etc. muß er dann noch packen...

LG Anika