Reklamationsgrund?Only-Jeans nach einmal waschen ausgeleiert!Ratschläg

Archiv des urbia-Forums Marktplatz.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Marktplatz

Wenn ihr wieder richtig Platz im Schrank braucht, ist hier der richtige Ort, um gebrauchte Babykleidung, Umstandsmode etc. zu verkaufen.

Ratschläge für den sicheren Handel im Internet

Bitte beachte folgende Regeln:

  • keine Hinweise auf Ebay-Auktionen oder andere Verkaufsplattformen
  • mehrere Artikel in einem Posting zusammenfassen
  • Babynahrung, Lebensmittel und Getränke dürfen nicht angeboten werden
  • Medikamente (egal ob verschreibungspflichtig oder nicht) und Nahrungsergänzungsmittel dürfen nicht weitergegeben werden
  • nur privater Verkauf von gebrauchten Gegenständen, keine Restposten oder Selbsthergestelltes 
  • die Weitergabe von lebenden Tieren über unser Forum ist nicht erwünscht.

Beitrag von bienemaja1979 13.05.10 - 13:34 Uhr

Hallo,
gehört zwar nicht ganz hierher, aber ich denke hier sind die meisten die mit so etwas Erfahrung haben.

Habe mir letzte Woche ne neue Only-Jeans gekauft für 70Euro.
Habe sie im Laden anprobiert und kaum über den Hintern bekommen. Da sie Stretchanteil hat, habe ich sie dennoch so eng gekauft.
Habe sie zu hause sofort gewaschen und als ich sie dann anziehen wollte traf mich echt der Schlag. Total weit geworden!! So das ich einen Gürtel nehmen muss. Vorne total weit, unterm Po schlabberig, an den Beinen auch nicht mehr richtig eng. Hab sie dann nochmal gewaschen und in den Trockner geworfen, dass hat aber auch nichts gebracht.

Habe dann bei Vero Moda angerufen, da wo ich sie gekauft habe und die Verkäuferin war total schnippisch zu mir: Alle Verkäuferin in dem Laden hätten diese Hose und keiner hat damit Probleme - ich hätte sie vorm ersten waschen erstmal eintragen müssen#schock und die Hose fällt eine Nummer größer aus.
Habe ihr gesagt, dass ich sie ja im Laden anprobiert habe und sie kaum übern Hintern bekommen habe, usw.

Ich soll damit in Laden kommen und dann vor ihr die Hose anprobieren.
Sie hörte sich aber nicht sehr kooperativ an.

Ich dachte so etwas wäre ein Reklamationsgrund. Außerdem finde ich 70€ nicht gerade einen Betrag wo man so etwas hinnehmen sollte.

Bei H&M wäre so etwas kein Problem gewesen. Da steht so ein Grund ja schon auf dem Lieferschein, wenn man etwas zurückschicken möchte.

Habe noch nie etwas reklamiert, aber das finde ich jetzt nicht gerade hinnehmbar.

Wie seht ihr das?

LG
maja

Beitrag von angelundercover 13.05.10 - 13:41 Uhr

Hallo Maja...auf jeden Fall umtauschen, klingt das nach einem Verarbeitungsfehler...wer weiß wie die Hose dann nach dem 10. Waschen aussieht!
Falls die Verkäuferin weiterhin schnippisch ist, würde ich sofort die Chefin verlangen und/oder mich an den Hersteller wenden.

LG Claudia

Beitrag von gaeltarra 13.05.10 - 14:20 Uhr

Hi,

ab in den Laden. Was interessiert dich, sorry, der Arsch der Verkäuferin, der in der gleichen Hose steckt!

Es ist meiner Meinung nach defintiv ein Grund zur Reklamation. Bleibe freundlich und vor allem sachlich. Stellt sich die Verkäuferin quer, verlange - ebenfalls sehr bestimmt und sachlich - die Chefin/den Chef.

Wichtig ist, dass du dich nicht abwimmeln lässt!

LG und viel Glück,
berichte mal, wie die Sache ausging

Gael