Carum Carvi

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aylin1986 13.05.10 - 14:21 Uhr

Hi,

meine Maus geb. 28,04.2010 hat starke Bauchkrämpfe und Blähungen. Deshalb gebe ich ihr Lefax und ab und zu auch Kümmelzäpfchen.

Wenn ich alles ausprobiert hab wie Bauchmassage, Fencheltee und Lefax und es nicht hilft, kriegt sie einen halben carum carvi.

Doch nach 5 Min. kackt sie das Zäpfchen wieder raus :-)

Sie ist dann super entspannt und weint nicht mehr, aber das ist ja nicht sinn und zweck von den Zäpfchen oder?

LG Aylin

Beitrag von jeannine1981 13.05.10 - 14:26 Uhr

Hi,

na wenn es ihr doch aber hilft, scheint sie doch ersteinmal von dem Druck zu befreien.

#huepf

Beitrag von koerci 13.05.10 - 14:27 Uhr

Wenn sie danach entspannt ist und es ihr wieder gut geht, kann es ja auch sein, dass sie etwas Verstopfung hat und das Zäpfchen ihr beim Stuhlgang hilft.

So war es bei uns ne lange Zeit.
Die Zäpfchen sind zwar arg teuer, um jedesmal wieder rausgekackert zu werden, aber Hauptsache es hilft.

Lg
koerCi

Beitrag von nami8277 13.05.10 - 14:39 Uhr

wenn du nich dauernd ein zpäfchen verschleudern willst wenn kurz ne verstopfung ist dann miss einfach fieber. hilft sehr gut, aber mach das nur wenns nich anders geht. der kia sagte das es sein kann, wenn an das lange so macht, das sie dann nur durch diese anale stimulation das große geschäft verrichten können

Beitrag von -vivien- 13.05.10 - 14:46 Uhr

laut meiner hebi ist dies genau der sinn der zäpfchen. so geht halt alles raus was drücken könnte. so wurde uns das damals erklärt
lg

Beitrag von lila-laune-baer 13.05.10 - 20:50 Uhr

Mein Sohn hat die Zäpfchen auch immer kurze Zeit später wieder rausgedrückt :-).
Hab damals auch mit dem KiA drüber gesprochen und er meinte, es wäre besser, als mit einem Fieberthermometer nachzuhelfen (also wenn man das Thermometer regelmäßig dafür benutz), da dieses einen ganz anderen Reiz auslöst und der Darm sich irgendwann an diese Reizung gewöhnt und dann wird es mit dem AA machen oder Pupsen noch schwieriger.
Das Zäpfchen hingegen reizt viel weiter innen im Darm und auf ganz andere Art und Weise, welches auch Sinn und Zweck dieses Zäpfchens ist.
Wenn es dir nicht passt, dafür immer ein halbes Zäpfchen zu benutzen, wenn eh fast alles wieder mit raus kommt, versuch vorsichtig das Zäpfchen zu vierteln. Bei uns war es damals die richtige Menge, da ist selten was mit raus gekommen :-)

Lg Lila-Laune-Baer