Kosten Kinderzimmer?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von danii84 13.05.10 - 14:40 Uhr

Wieviel gebt ihr für die Kinderzimmermöbel aus?

Beitrag von thelma09 13.05.10 - 14:52 Uhr

Wir haben 800€ für die Möbel bezahlt.

Beitrag von emmy06 13.05.10 - 15:04 Uhr

40€ für einen Wickelaufsatz auf eine bereits vorhandene Kommode...
20€ für ein Babybett
100€ für die Matratze

sonst nix, denn ein Babyzimmer ist in meinen Augen völlig unsinnig, das Kind schläft bei uns und später spielt es auch dort wo die Eltern sind.


Unser Sohn hat mit jetzt 2,5 seit etwa 1 Jahr ein eingerichtetes Kinderzimmer. Nutzen tut er es aber kaum :-)



LG

Beitrag von saskia33 13.05.10 - 15:08 Uhr

1200 Euro #hicks

lg

Beitrag von mukmukk 13.05.10 - 15:24 Uhr

Das waren etwa 1200 Euro (zwei Regale, Bett, Wickelkommode mit Aufsatz und Wandbord - Schrank war vorhanden). Wir nutzen das Kinderzimmer regelmässig, Finja spielt auch tagsüber dort sehr viel.

LG,
Steffi mit Finja (gute 11 Monate)

Beitrag von debbie-fee1901 13.05.10 - 16:00 Uhr

also unseres Kostet 444 Euro und ist von Welle Möbel ( sind sonst sehr teuer)!

LG debbie

Beitrag von coconut05 13.05.10 - 16:12 Uhr

Fast gar nichts. Das Babybett ist noch von unserem Sohn, dazu eine selbstgebaute Wickelkommode. Gekauft wurde nur eine Malm-Kommode von Ikea.
Ich finde es völlig unsinnig für Babyzimmermöbel so viel Geld auszugeben.

LG Sandra

Beitrag von emmy06 13.05.10 - 16:19 Uhr

korrekt :-)

Beitrag von smurfine 13.05.10 - 19:39 Uhr

Sehe ich auch so!

Unsere Tochter hat einen schon vorhandenen Kleiderschrank bekommen, das Babybett für 40 Euro von Ikea, Matratze (Testsieger) auch von Ikea für 35 Euro, eine Malmkommode und einen selbstgebauten Aufsatz in gleicher Farbe (Bretter im Baumarkt haben 25 Euro gekostet und wurden uns gleich passen gesägt). Später kam noch ein Schlafsofa dazu.

Ich find das ziemlich übertrieben wahnsinnig hohe Summen für ein Babyzimmer auszugeben. Unsere Tochter ist jetzt knapp 10 Monate. Die Wickelkommode ist seit Monaten außer Betrieb weil sie da drauf Stepptanz machen würde.

Bärchentapete find ich schrecklich und kommt mir nicht ins Haus. Da leben sich manche im Hormonrausch ziemlich aus.

Find es wichtiger u.a. in ein wirklich gutes Babyphon, Angelcare (ohne könnte ich heute noch nicht ruhig schlafen), einen Wasserkocher mit Temperatureinstellung, einen Diaperchamp-Windeleimer und später in einen Reboardkindersitz zu investieren.

LG;
fina

Beitrag von coconut05 14.05.10 - 09:07 Uhr

Finde ich auch. Eine Freundin von mir hat auch superteure Möbel gekauft für ihr Kind, dafür aber eine gebrauchte Matratze genommen. Da frag ich mich dann auch was wichtiger ist.

LG Sandra

Beitrag von canadia.und.baby. 13.05.10 - 16:34 Uhr

Wir haben das Welle Cielo
Bei Dodenhof in Kaltenkirchen

Wandboard 65,95€
Regel 128€
KLeiderschrank 764€
Babybett (umbaubar) 309€
Wickelkommode 449€

Beitrag von linola. 13.05.10 - 16:50 Uhr

Alles von HABA

Wickelkomode
Babybett
Schrank
Still Sessel

3900 Euro.

LG

Beitrag von nalamaus 13.05.10 - 16:57 Uhr

Wir haben das Pinolino "Marius" bei BabyOne für 613 EUR gekauft.

Beitrag von shakira0619 13.05.10 - 23:25 Uhr

#schock#kratz

Dafür kann man aber ne Menge mehr bekommen.

Beitrag von dani121082 13.05.10 - 17:50 Uhr

Hallo,

wir haben eins bei Babyone von Paidi gekauft#verliebt

3 türiger Kleiderschrank
Babybett umbaubar mit Seitenteile
Wickelkommode

1030€

Ist viel Geld, aber ich denke das hält länger als wenn man etwas billiges kauft. Außerdem hat es uns auf anhieb super gefallen.

Mein Mann würde nun sagen...wer billig kauft, kauft doppelt ;-)

Aber jeden das seine,

LG Dani




Beitrag von shakira0619 13.05.10 - 23:28 Uhr

Sorry, aber was denkst Du denn, wie lange Du ne Wickelkommode und ein Babybett brauchst??

Wegen "hält länger, wenn man man Geld ausgibt".

Schwachsinn. Ein Baby ist ab dem 1. Geburtstag ein Kleinkind, ab ca. 2 Jahre paßt es nicht mehr ins Babybett und spätestens ab dem 4. Geburtstag braucht es keine Windel (und somit keine Wickelkommode) mehr (meistens früher).

LG

Beitrag von dani121082 13.05.10 - 23:36 Uhr

Dann kommt der wickelaufsatz runter und ich habe eine wunderschöne Kommode#verliebt

und ich denke im uniorbett kann ein Kind auch mit 4 vlt 5 ahren schlafen. Das weiß ich net genau. Mal sehen.

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 13.05.10 - 23:50 Uhr

Ganz einfach! Man kann die Sachen umbauen!

Wickelaufsatz runter , schon ist es nur noch eine Kommode.

Babybett kann man zum Jugendbett umbauen und da können die Zwerge dann auch noch länger drin schlafen!

Beitrag von shakira0619 14.05.10 - 08:16 Uhr

Komisch, das geht mit meinem 300 Euro Babyzimmer auch...

Beitrag von canadia.und.baby. 14.05.10 - 10:44 Uhr

Ist doch auch völlig ok wenn du nur 300 Euro ausgeben willst?!

Wo ist dein Problem?

Wir haben alles neugekauft und auch Qualität gekauft , das Kostet eben.

Und?

Jedem das seine oder?

Beitrag von dani121082 14.05.10 - 12:46 Uhr

jeden das seine....

legt halt jeder woanders Wert drauf.

Dafür kaufe ich halt andere Sachen gebraucht und gleiche es somit aus.

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 14.05.10 - 13:01 Uhr

eben!

Beitrag von coconut05 14.05.10 - 09:03 Uhr

Da hat dein Mann auch sicher Recht, aber ich finde das bei Möbeln für ein Baby nicht so. Das einzige Neue damals im Zimmer unseres Sohnes war das Babybett und das hat vielleicht 150 Euro gekostet. Das ist noch voll funktionstüchtig und bekommt jetzt sein Bruder. Und der Große hat jetzt mit knapp 4 Jahren ein schönes neues 2 m Bett bekommen was er auch noch sehr lange nutzen kann.

Und teuer heißt nicht automatisch stabil. Mein Sohn hat eine Kommode in seinem Zimmer, ich weiß nicht wieiviele Jahre die schon auf dem Buckel hat, aber ziemlich viele. Die haben wir schön beklebt und sie sieht aus wie neu und jeder staunt immer darüber.

Wenn er dann mal in die Schule kommt oder die jetzigen Möbel nicht mehr mag, dann werden wir ihm auch was Neues kaufen, dann kann er auch selbst mitentscheiden. Aber wenn ich mir vorstelle ich hätte sein Zimmer jetzt schon möbelmäßig fertig und müsste mir das jetzt 10 oder 15 Jahre anschauen ... nein Danke.

Aber im Endeffekt ist das jedem sein Ding und jeder muss sich selbst damit wohlfühlen.

LG Sandra

Beitrag von eminchen 13.05.10 - 17:52 Uhr

wir haben für möbel (bett mit seitebtrettern, wickelkommode, kleiderschrank) 530 € und für den stubenwagen von roba (allerdings gebraucht) 60 € bezalht..

Möbel waren ein angebot im babyfachgeschäft #huepf siehe meine vk

Beitrag von inoola 13.05.10 - 18:31 Uhr

huhu,

wir haben in unserem schlafzimmer einen begehbaren kleiderschrank, also lassen wir das mit kleiderschrank im kizi erstmal.

also betten 159€/neu (2x weil ja zwillinge, irgendwann brauchen sie jeder ein bett)

dann ne malm-komode koste glaube ich 89€ aber wir hatten eh noch eine stehen (schön hoch, da wir beide keine kleinen menschen sind) von ikea und ne 20€ aufbeitsplatte drauf. die komode hat 4 schubladen, das reicht auch erstmal für die ersten klamotten.
noch ein regalbrett für 9€

öh naja. stillsessel .. ist son wippe-sessel Poäng oderso von ikea. ich glaube 79€ und das wars auch schon.

an sonsten eben so kleinkrams wie: wickelauflage 29€
heizstrahler rund 20€

(matratzen und bettzeug/himmel usw war alles bei den betten dabei.)

wandtattoo, deckenlampe usw. kommt ja noch.

lg inoo

  • 1
  • 2