ein sehr schönes Gedicht!

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von fraukeule 13.05.10 - 14:42 Uhr

Hallo!

Ich habe ein sehr schönes Gedicht gefunden, was vielen hier bestimmt aus der Seele spricht.
Ich möchte es euch nicht vorenthalten:

Als alles anders wurde

Alles ist anders seitdem du nicht mehr da bist.
Zwar steht die Sonne noch am Himmelszelt
doch leuchtet sie nicht mehr.
Auch der Mond ist dann und wann zu sehen,
aber auch er hat sein Strahlen verloren.

Grau ist unsere Welt geworden,
wie ein trister Nebelschleier an einem Novembermorgen.
Ich will diesen Schleier entfernen,
von meinen Augen ziehen
doch scheinen meine Hände gebunden.
Bewegungslos und starr
so ist unser Leben ohne Dich.

Was würde ich geben,
um dich noch einmal in den Armen zu halten,
den Duft deiner Haare einzuatmen
und dir zärtlich über den Rücken zu streicheln.

Einfach nur Auf Wiedersehen sagen,
mit der Hoffnung und dem Glauben,
dich in der anderen Welt wieder zu finden.
Alles ist anders ohne Dich, nichts mehr wie es war.

Gefühle sind erfroren
und nur die Sehnsucht brennt im Herzen.
Ich kann es mir wünschen,
oder die Welt verfluchen oder
einfach nur still da sitzen und beten,
doch du wirst nicht wiederkommen
nicht in diese Welt,
nicht in unserem irdischen Leben.

Alles ist anders ohne Dich, nichts mehr wie es war,
und doch muss es weitergehen,
mit Schmerz und Traurigkeit
warten wir auf den Tag
an dem wir erlöst werden von all dem Leid.

Das Wiedersehen mit dir
ist unsere Belohnung
für den Kampf, den wir fechten müssen
als alles anders wurde.
(Verfasser unbekannt)

Beitrag von yve_angel 13.05.10 - 20:49 Uhr

Danke für dieses schöne Gedicht, es hilft wirklich ein wenig. Morgen wird meine geliebte Oma beerdigt und es ist so schwer alles zu ertragen.