Tempi nicht messen! was dann...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von n-vepla1983 13.05.10 - 15:07 Uhr

ich habe vorher schon mal was gepostet. kurz: ich arbeite im KH und somit in wechselnden Schickten. Also ist es schwierig die Tempi zur gleichen Zeit zu messen. Daher habe ich gefragt ob das schlimm ist.

s24 hat mir darauf hin gesagt, dass es dann nichts bringt die Tempi zu messen.

was soll ich denn dann machen ? #kratz der ES-Kalender soll auch nicht so sicher sein zum WuKi zu kommen....
bin gerade ein bischen durcheinander :-( . gibt es noch andere möglichkeiten?#gruebel. bin dankbar für jede Hilfe.

Beitrag von bushbabie 13.05.10 - 15:11 Uhr

Hallo, also ich arbeite auch im KH in wechselnden Schichten. Ich mess einfach immer Tempi nach dem Schlafen. Egal wann das dann ist. Und es funktioniert!

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/905382/506993

Liebe Grüße

Beitrag von saskia33 13.05.10 - 15:12 Uhr

Probiere es aus,bei manchen Frauen klappts trotz Schicht ;-)

http://nfp-forum.de/

Geh mal auf FAQ,da ist alles gut beschrieben!

Benutz doch Ovus,reicht völlig aus ;-)
Anhand eines ZBs kann man nicht wirklich sehen ob man Schwanger ist,ist halt nur für den ES gut(um halt zu schauen ob man einen hat)

lg sas,die auch keine Zbs mehr macht da sie einen nur gaga machen ;-)

Beitrag von diealina 13.05.10 - 15:12 Uhr

Hallo,

wie wäre es denn mit Ovulationstests? Die zeigen dir dann an, wann dein ES bevor steht. Um sicher zu gehen, ob einer stattgefunden hat kannst du es evtl einrichten, die Tage danach zu messen um zu sehen, ob deine Temperatur höher ist, als als in der ersten Zyklushälfte. Anhand des ermittelten Tages für den ES kannst du dir dann den NMT errechnen. Ist dann nicht so ganz umfangreich, wie Zyklusblatt, aber immerhin. Und Clearblue?

diealina

Beitrag von n-vepla1983 13.05.10 - 15:27 Uhr

werde es evtl. mal mit den Ovu Test versuchen. Habe auch keine lust mehr mich mit dem ganzen Kinderwunsch verrückt zu machen. wir haben zwar erst im März damit aktiv angefangen aber was ich überall so lese mit ES-Kalender, Tempi messen, Clearblue usw. verwirrt mich total. mal sehen wann es klappt lasse mich einfach überraschen. Danke trotzdem für die Hilfe, ich melde mich wenn es geklappt hat mit dem WuKi. :-D#danke

Beitrag von geotina 13.05.10 - 17:28 Uhr

Hallo, bin gerade auf einer interessanten Seite und hab mich an deine Frage mit dem Schichtdienst erinnert:

12. Funktioniert das Messen trotz Schichtdienst?
Meistens ja! Es gilt auszuprobieren wie sich die eigene Temperatur bei unterschiedlichen Mess- und Schlafzeiten verändert. Die meisten Frauen können trotz Schichtdienst auswerten.

13. Muss ich immer zur gleichen Zeit messen?
Nein, in den Anwendungsregeln der sympto-thermalen Methode steht davon nichts mehr: Zum einen spielen Messzeitabweichungen von 1 h häufig keine Rolle. Zum anderen gilt hier dasselbe wie für alle anderen Störfaktoren: Nicht alle Frauen reagieren auf unterschiedliche Messzeiten gleich. Während bei manchen schon Messzeitdifferenzen von 1 h die Temperatur beeinflussen, wirken sich bei anderen selbst einige Stunden Unterschied nicht aus. Für letztere wäre die Einhaltung einer konstanten Messzeit nur eine unnötige Restriktion. Jedoch sollte auf alle Fälle die Uhrzeit der täglichen Messung im Zyklusblatt dokumentiert werden. Bei einigen Frauen ist die Schlafdauer wichtiger als die Messzeit.

Viel Glück
Die Seite ist übrigens sehr interessant:

Deshalb hier mal der Link:

http://www.babyalltag.de/index.php?option=com_content&view=article&id=53&Itemid=84

liebe Grüße
tina#sonne