Kopfschüttel über Argumente der Spontangeburt-Verfechterinnen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von turtlebear 13.05.10 - 16:13 Uhr

Also, da schreibt doch jmd über das Problem mit der Netzhaut und das Risiko einer Spotangeburt, und da kommt doch tatsächlich als Antwort, daß die Ärzte demnächst aufgrund von Pickel an der Schamlippe Kaiserschnitte anordnen. Also nee, ist ja schön und gut, daß viele die Spontangeburt verfechten, aber es gibt tatsächlich auch medizinische Gründe für einen KS.

Beitrag von emmy06 13.05.10 - 16:15 Uhr

Warum schreibst Du das nicht an Ort und Stelle im betreffenden Post?

Beitrag von turtlebear 13.05.10 - 16:18 Uhr

Hab ich, aber das hat mich jetzt gerade so genervt, daß ich es nochmal sagen mußte, da dieses Argument in dem Thread irgendwie untergegangen ist. Sorry.

Beitrag von eifelkind 13.05.10 - 16:19 Uhr

Hallo!

Ich verstehe diesen ganzen Hick Hack nicht.

Es ist jeder Frau selber überlassen auf welche Art und weise sie ihre Kinder auf die Welt bringen will. Meiner Meinung nach gibt es keinen besseren oder schlechteren Weg. Jede muss wissen, worauf sie sich, mit der von ihr ausgesuchten Methode einlässt und fertig.

Bei medizinisch indizierten Kaiserschnitten ist es noch mal ne Spur anders. Da hält man sich schlicht zurück und versucht sich nicht über den Arzt zu stellen... gerade bei Sachen wie Netzhautablösung. Wir sind alle keine Ärzte und nein, auch Hebammen sind keine Ärzte. Sicher verfügen sie über eine Menge Erfahrung - aber was ich hier heute z. B. über so manche Hebammen gelesen habe... herzlichen Glückwunsch.

Also: Leben und leben lassen... alle Kinder kommen irgendwie zur Welt.

Liebe Grüsse
Astrid

Beitrag von hardcorezicke 13.05.10 - 16:24 Uhr

ich bekomme einen kaiserschnitt weil meine maus noch in BEL liegt.. und wurde auch doof gefragt wieso ich es nicht auf eine normale geburt auslaufen lasse... und sie konnte es nicht verstehen das es für eine normale geburt als erstgebährende zu gefährlich ist.. und meinte das ein KS ja um 3% gefährdeter ist.. ich habe mein doc gestern noch gesprochen.. und das sind die normalen OP risikien.. bei einer normalen geburt kann man auch verbluten nicht nur bei einer op.. und ausserdem wenn ein ks auf planung ist.. können die ganz anders handeln als ein not.. aber viele mischen sich zu sehr im negativen ein.. aber das wirst du immer erleben

ich finde auch das jeder selber wissen muss wie das kind auf die welt kommt.. ich finde es auch nicht verwerflich wenn frauen angst haben uns sich einen wks machen lassen.. oder einleitung oder normal entbinden.. deswegen ist man keine schlechte mutter

LG Diana KS ET-7

Beitrag von binci1977 13.05.10 - 16:25 Uhr

Hi!

Mal abgesehen davon, dass es jede Frau selber entscheiden muss und ich manche KS wirklich unnötig finde(nicht die medizinisch indizierten) gibt es auch superdumme Argumente für KS.

So zum Beispiel kürzlich gelesen:

KS -Baby's sind nicht so zerknautscht und haben einen schöneren Kopf.#augen

Wenn man KS hat, braucht man keine Rückbildung machen für den Beckenboden(mal abgesehen davon, dass dies nicht stimmt).


Aber gut, deshalb würde ich jetzt keinen extra Thread aufmachen.

LG Bianca Et+2

Beitrag von linola. 13.05.10 - 16:27 Uhr

Das ist doch jedem Selbst überlassen.
Manche hier möchten sogar Spontan Entbinden wenn die Placente komplett den MUMU verschließt#schock

Der eine läst sich lieber den Bauch aufschneiden der andere lässt sich lieber die komplett zerfetzte Vagina wieder zunähen.

Also jeder wie er will, und wenn manche meinen Netzhautprobleme sind eine Grund für einen KS#rofl Dann lass sie labbern.

LG

Beitrag von emmy06 13.05.10 - 16:28 Uhr

Neeee, oder..........was war denn JETZT schon wieder ????????????????????
#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von linola. 13.05.10 - 16:30 Uhr

Ist so oder#rofl
Ich finde von meinem Anderen Nick das passwort nicht mehr#kratz
Musste ich mich je wieder neu anmelden#rofl

LG#liebdrueck

Beitrag von emmy06 13.05.10 - 16:32 Uhr

kam gerade doch etwas ins schleudern und war unschlüssig, da die andere vk ja noch existiert ;-)
wobei beim lesen der antwort war es mir sofort klar #rofl

Beitrag von linola. 13.05.10 - 16:35 Uhr

Tja ich habs Passwort vergessen und das E-mail Passwort auch.

Stilldemenz 100%#schein

Beitrag von nisivogel2604 13.05.10 - 16:30 Uhr

""er andere lässt sich lieber die komplett zerfetzte Vagina wieder zunähen. ""


#augen

man ist nach einer gebur NICHT zerfetzt

Beitrag von linola. 13.05.10 - 16:32 Uhr

Also ich war DEFINITIV Zerfetzt.

Das musste nach der Geburt unter voll Narkose gerichtet werden.
Sah wirklich schlimm aus.

LG

Beitrag von nisivogel2604 13.05.10 - 16:35 Uhr

ist aber sicher nicht standard. ich denke sowas schürt sehr große ängste und es kommt eben auch auf den geburtsmodus an wie die verletzungen da sind.

lg

Beitrag von linola. 13.05.10 - 16:38 Uhr

Ja sicher, ich hatte drei Spontan Geburten und bin bei allen 4 Fach gerissen in alle richtungen.
Auch der Cervix war 3 mal Gerissen, das muss ausgesehen haben wie nach einer sprengung.

Normal entbinde ich nicht mehr, hat man mir auch von abgeraten.
Noch heute hab ich schmerzen#aerger

Beitrag von nisivogel2604 13.05.10 - 16:44 Uhr

das ist echt heftig. weißt du denn woran das bei dir liegt?

Beitrag von linola. 13.05.10 - 16:47 Uhr

Kinder hatten sehr grosse Kopfe ich bin sehr Klein, dann noch Zange und Glocke, das wird wohl alles dazu bei getragen haben.

LG

Beitrag von nisivogel2604 13.05.10 - 16:52 Uhr

Zange und Glocke hab ich dabei schon fast vermutet. Dann ist das alles auch kein Wunder. Manchmal frag ich mich ob die Ärzte dabei auch nur einmal daran denken wie eine Frau sich fühlt wenn man sie da unten so verstümmelt. Ich hatte NUR einen Dammschnitt im KH und das fand ih schon schlimm. Darum bekam ich das dritte auch zu Hause. Da hatte ich 3 minimale Risse. Nach 9 Tagen war wieder alles wie immer.


lg

Beitrag von linola. 13.05.10 - 16:57 Uhr

Die Kinder gingen nie durchs Becken, mit aller Gewalt drückten oben 2 Hebammen auf meinen Bauch, damit die Kinder rauskamen.
Die Kopfe sahen auch durch Zange und Glocke ganz schlim aus#zitter

Ohne wären sie aber nie rausgekommen,
Meine Tochter hat leider auch Sauerstoffmangel unter der Geburt gehabt, schnell genug kam sie nicht raus.
Sie ist heute leicht Geißtig behindert#augen

Naja, nächste kommt per KS, noch mal so eine Vergewaltigung überlebe ich nicht.

LG

Beitrag von nisivogel2604 13.05.10 - 17:04 Uhr

so eine Vergewaltigung würd ich auch nicht mehr über mich ergehen lassen. Darf ich mal fragen in welcher Position du geboren hast? Bei mir stockte die KH Geburt weil ich zum liegen gezwungen wurde.

lg

Beitrag von linola. 13.05.10 - 17:11 Uhr

Vierfüssler, also auf Händen und Knieen.

Beitrag von linola. 13.05.10 - 17:13 Uhr

Nur bei der letzten lag ich auf dem Rücken.

Beitrag von nisivogel2604 13.05.10 - 17:26 Uhr

eigentlich ja eine superposition. ich kann -als wunschkaiserschnittgegnerin- wirklich gut verstehen das du dir das nicht noch einmal antun möchtest.

lg

Beitrag von hardcorezicke 13.05.10 - 16:34 Uhr

meine bettnachbarin ausm KH war nach der geburt auch voll zerissen und konnte nach 10 tagen nicht richtig sitzen..

Beitrag von nisivogel2604 13.05.10 - 16:36 Uhr

ich kann lieber 10 tage nicht sitzen als 4 jahre danach immer noch schmerzen an der kaiserschnittnarbe zu haben.

  • 1
  • 2