Hautveränderung um die Tätowierung rum!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von ela-ol 13.05.10 - 16:16 Uhr

Hallo,
habe mich vor einer Woche am Oberarm tätowieren lassen, ein altes Tattoo sollte mal wieder aufgefrischt und ein bißchen vergrößert werden. Ist insgesamt auch wirklich schön geworden, bisher hatte ich niemals in diesem Zusammenhang Hautprobleme.

Klar, es juckt wie doof und fängt langsam an sich abzublättern - alles normal in meinen Augen und ich creme auch brav mit Bepanthen ein.
Heute entdecke ich nun, dass mein ganzer Arm mit kleinen Pusteln bedeckt ist, auch der halbe Unterarm.
Was ist nun los??? Hat da evtl. auch schonmal jemand mit Erfahrungen gemacht? Eine Unverträglichkeit gegen Bepanthen habe ich bisher noch nicht festgestellt...

Gruß
Ela-Ol

Beitrag von tweets 13.05.10 - 21:23 Uhr

Hallo,

denke das es vom Bephanten kommt. Zu reichhaltig für die Haut, vielleicht sind die kleinen Pickelchen daher??
Unterarm vielleicht vom ausstreichen der Creme? Bepanthen ist ja auch recht fettig.
Wie oft cremst du den Arm denn ein?

Kann mir nicht vorstellen das es vom Tattoo selbst kommt, vorallem wenn du vorher keine Probleme hattest.

LG und Alles Gute Tweets

Beitrag von claudia_71 14.05.10 - 07:59 Uhr

Hallo,

denke auch, dass es vom Bepanthen kommt. Darin ist Wollwachs, da bin ich z.B. allergisch (und das kam erst langsam, anfangs hab ich es gut vertragen, bis ich mal Augentropfen hatte mit Wollwachs, die ich nicht vertrug).

LG Claudia