Ambulante-Wassergeburt, ist das möglich?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sommersonne2 13.05.10 - 16:26 Uhr

Hallo zusammen,

ich entbinde zwar "erst" im August, aber ich möchte diesmal (wemm möglich) eine Ambulante-Wassergeburt machen #freu.

Jetzt möchte ich wissen ob das möglich ist und man nach einer Wassergeburt auch gleich nach Hause darf?

#danke und vg

Beitrag von linola. 13.05.10 - 16:29 Uhr

Jepp ist möglich.

LG

Beitrag von blockhusebaby09 13.05.10 - 18:31 Uhr

Ja das ist egal ob Wasser oder auf den Trockenen.
Die Wassergeburt wird eh nur gemacht wenn die Geburt
absolut komplikationlos verläuft und auch keine zu erwarten sind.
Ich habs jetzt bei der 4 Entbindung auch endlich geschafft und mir
den Traum einer Unterwassergeburt erfüllt.:-D
Bei den ersten drei Geburten kam immer was dazwischen 2 mal Wehentropf und 1mal nicht soooo tolle Herztöne gegen Ende der Geburt.
Also sei nicht allzusehr entteuscht wenns nicht klappt mit der Wannengeburt
denn die meißten Kliniken setzen da ein absolut reibungslosen Geburtsverlauf voraus auch bei einer PDA gibts oft keine Wassergeburt aber das ist von Klinik zu Klinik unterschiedlich.
Am besten vorher kundig machen.
Aber die Unterwassergeburt kann ich nur wärmstens weiter empfehlen es ist wirklich ein wahnsinns Erlebnis gewesen sicher die anderen Trockengeburten auch aber doch war das im Wasser was ganz tolles und auch sehr angenehm.

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von tabi 15.05.10 - 12:41 Uhr

Bei einer PDA gibt es niemals unter keinen Umständen eine Wassergeburt, da die Infektions gefahr viel zu hoch ist. Kein KH macht das.

Beitrag von cloudine30 13.05.10 - 21:56 Uhr

Also meine Freundin hat sogar ihre beiden Jungs zuhause in der Badewanne entbunden warum sollte das im KH nicht gehen . Wenn alles gut ist kannst du ja selbst entscheiden wann du wieder gehen willst . Und in die Wanne kann man doch immer , es sein denn es gibt komplikationen .
lg Cloudine

Beitrag von rmwib 14.05.10 - 08:27 Uhr

Ja klar.

Beitrag von anyca 14.05.10 - 09:27 Uhr

Klar, warum nicht?

Ich hatte zwei Wassergeburten und bin beide Male letztlich nach einer Nacht im KH heimgegangen (einmal war es schon relativ spät am Tag, einmal gab es Probleme mit der Nachgeburt).

Beitrag von nordseeengel1979 14.05.10 - 14:10 Uhr

Hallo,

ja ist möglich, meine Schwester wills auch machen und ich finds toll :-)

Aber ruf mal bei Deinem Krankenhaus an, manche Krankenhäuser verlangen ein Aids-Test... den kann man umsonst beim Gyn machen lassen.

Bei uns wird der verlangt im Krankenhaus, deswegen sag ichs, nicht das Du Dich umsonst freust und die wollen auch einen haben.

Lg Nordseeengel & Kira Marie ( 7 Wochen alt )

Beitrag von tabi 15.05.10 - 12:47 Uhr

Ein HIV- Test wird bei jeder Frau automitisch bei der ersten Blutabnahme, des FA während der Vorsorge gemacht.
Ausnahmslos.
Auch bei dir. Schau mal im Mutterpass nach;-)

Beitrag von nordseeengel1979 15.05.10 - 12:57 Uhr

Das stimmt so nicht ;-)

Bei unserem wirst Du gefragt ob Du es möchtest, es wird nicht automatisch gemacht ;-) nur wenn Du es willst...

Ich denke das ist bei jedem verschieden...

Ich war bei zwei Gyns, der eine hats gar nicht gemacht und gar nicht angeboten und der andere hats angeboten aber auch nicht automatisch gemacht.

Lg Nordseeengel

Beitrag von tabi 15.05.10 - 14:40 Uhr

Also wen dein Gyn dir das nicht anbietet, dann handelt er fahrlässig. Es ist Vorschrift diesen test durchzuführen. natürlich kannst du dich weigern, ganz klar. Aber normalerweise ist es genauso vorgesehen wie alle anderen Werte und Regelleistungen in der SS.
Wenn du HIV posotov wärst, ohzne es zu wissen ist das eine enorme Risikoschwangerschaft. und seine Patientin darauf nicht hinzuweisen ist fahrlässig.
Du bsit die erste die mir das erzählt. Normalerweise gehört der test zur Routine dazu

Beitrag von ikarya 16.05.10 - 19:52 Uhr

Niemand darf eigentlich einen HIV-Test ohne Dein Wissen und Einverständnis machen. Viele Frauenärzte machen das so, aber es ist weder ok noch Pflicht. Also bitte erst informieren und dann schreiben.

Beitrag von tabi 31.05.10 - 12:43 Uhr

Erst mal lesen und dann meckern!
Ich hab doch garnicht gesagt, dass der Test ohne Wissen gemacht wird oder ohne Wissen gemacht werden darf
SONDERN ich habe gesagt, dass jeder FA das bei der ersten Blutuntersuchung anbieten muss!
Wenn er den Test einfach nicht macht ohne ihn zu erwähnen oder die Frau darüber aufzuklären, dass er gemacht werden kann und soll, handelt fahrlässig!
Also das sind zwei paar Stiefel.