Kaiserschnitt und Steri ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kristin12380 13.05.10 - 16:37 Uhr

Wer kennt sich damit aus?Wird das gleich nach dem Kaiserschnitt gemacht oder später???Muß man das selber bezahlen und wenn ja was kostet das???
Bin zum 3 ml schwanger und überlege das gleich mit machen zu lassen.
Danke schon mal für Eure antworten :-)

Beitrag von hardcorezicke 13.05.10 - 16:40 Uhr

was das kostet weiss ich nicht.. aber ob die das bei dir machen ist eine andere frage,, da du noch sehr jung bist

LG

Beitrag von binci1977 13.05.10 - 16:43 Uhr

hallo!

Kenne mich damit nicht wirklich aus und es ist bestimmt auch nicht die antwort auf deine Frage, aber meine Freundin sollte(ihre Eltern drängten darauf) eine Steri machen. Sie hat es aber nicht gemacht und es war gut so, denn 3 Wochen anch der Geburt starb ihre Tochter am plötzlichen Kindstod.

Danach wurde sie wieder schwanger, Gott sei Dank.

Ich persönlich bin kein Freund solcher "entgültigen" Lösungen, da man nie weiß, was das leben für einen bereit hält.


LG Bianca Et+2

Beitrag von hexe201184 13.05.10 - 17:37 Uhr

Hallo,
ich arbeite als op-schwester und kann dir vielleicht ein bissel hefen. Die Sterilisation wird mit dem kaiserschnitt zusammen gemacht. Also kind raus, gebärmutter nähen, blutstillung und dann werden die eileiter ( adnexen ) entfernt oder durchtrennt oder abgebunden. Der sinn dahinter ist der, dass keine eizelle mehr in die gebärmutter gelangt.
Aber:
ich schließe mich meinen vorgängerinnen an. Du bist noch sehr jung und ich kann mir gut vorstellen, dass sich die ärzte weigern diese verhütungsmethode bei dir durch zu führen. Ich mein im grunde kann dir da keiner rein reden, es ist dein körper, aber sei dir im klaren, dass man das nicht mal eben zurück machen kann, auch wenn das oft geschrieben wird. Die eileiter sind ganz ganz dünn, nach 10 jahren z.b. Näht man die nicht einfach wieder zusammen und alles ist wieder gut.
Also überlege dir das gut. Vielleicht tut es ja doch ne spirale, die man jeder zeit entfernen kann. ;-)
lg nicole

Beitrag von kristin12380 13.05.10 - 18:30 Uhr

Hallo Hexe!
Danke für die tolle Info.Wußte garnicht das man dazu schon älter sein muß,habe ich ber heute schon mal gelesen.Bin mir 100% sicher das ich dann kein Kind mehr will.Das ist meine 6 SS und das 3 kind was ich hoffentlich griege (rest FG)denke dann ist Schuß :-) Muß man das selber bezahlen???
LG Kristin

Beitrag von katta0606 13.05.10 - 19:08 Uhr

Hallo,
ich habe mich beraten lassen wegen einer Steri. Ich bin 38 und bekomme Mitte Juni unser zweites, hoffentlich gesundes Kind.
Ich habe bei der Geburtsplanung direkt gesagt, wenn es zu einem KS kommen sollte (aus welchen Gründen auch immer), möchte ihr eine Steri mitmachen lassen. Das wird noch während des KS gemacht, dass die Eileiter durchtrennt werden. Danach wird wieder zugenäht.
Die Kostenfrage ist von KH zu KH unterschiedlich. In dem KH, wo ich entbinden werden, würden die Unter KS sowas "mal eben" mitmachen. In einem anderen KH hätte es 150,- Euro gekostet.
Unter normalen Umständen würde das im Rahmen einer Bauchspiegelung gemacht werden und kostet um die 600,- Euro, also deutlich teurer.
Ich würde mich in der Klinik, wo Du entbindest, direkt informieren. Die können Dir am ehesten sagen, wie es gemacht wird uns was es kostet.