Wer stillt trotz Flachwarzen bzw kleinen Brustwarzen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunnygirl77 13.05.10 - 16:56 Uhr

Huhu,

würde gerne wissen wie ich meine Maus an meine "Blankobrust":-p bekomme. Stille seit Anfang an mit Stillhütchen da mine Brustwarzen recht klein sind. Und da heißt es immer dass stillende Frauen so riesen Brustwarzen haben. Also bei mir ist das nicht der Fall.

Habe versucht ihr die Brustwarzen in den Mund zu geben (also Brust oben und unten vorne angefasst) aber sie leckt nur die Milch ab. Mein Mann sagt sieht total süß aus:-D, aber ist ja nicht der Sinn der Sache.

Vielleicht hat jemand von euch schon einen Wechsel vollbracht und kann mir Tips geben.

Vielen lieben Dank
Sandra

Beitrag von hailie 13.05.10 - 17:03 Uhr

hi!

ich habe auch sehr flache bw und stille mittlerweile ganz ohne hütchen. anfangs hat es ohne geklappt, aber da ich sehr wunde bw hatte, musste ich auf stillhütchen zurückgreifen... diese konnte ich auch nicht so schnell wieder abgewöhnen. als meine tochter etwa 3 monate alt war, brauchte sie auf einmal keine mehr! #freu
ich hatte es einfach immer mal wieder ohne hütchen versucht, meist ohne erfolg... sie musste sich dann aber gar nicht lange umgewöhnen, es klappte irgendwann ganz problemlos.

ich drücke dir die daumen, dass du sie auch irgendwann los wirst! und wenn nicht, wird halt mit hütchen gestillt..... ;-)

lg

Beitrag von littlelight 13.05.10 - 17:30 Uhr

Oh das kenne ich! Ich habe große Brüste aber kleine, flache Brustwarzen. Bei mir hat das Stillen anfangs auch nur mit Stillhütchen geklappt. Hatte einen schwierigen Stillstart und war froh, als mein Sohn die Hütchen endlich akzeptiert hatte, denn ohne ging es einfach nicht richtig. Ich hab es immer wieder versucht (so wie du angefasst und versucht in den Mund zu stecken), aber Lukas hat entweder nicht angesaugt, oder die BW sofort wieder verloren.

Bei mir hat es von heute auf morgen einfach ohne funktioniert. Woran es genau lag, kann ich dir gar nicht sagen. Lukas war 5 Wochen alt und hatte Mundsoor. Ich sollte meine BW auch mit Gel gegen Mundsoor behandeln, das Gel war total süß, klar, die Kinder sollen das ja auch nehmen. Ich habs wieder versucht und plötzlich ging es. Mein Mann sah mich an, sah den Stillhut neben mir und fragte ganz perplex, ob er wirklich ohne stillt. Seit dem lief es. Vielleicht lags am süßen Gel, vielleicht aber auch daran, dass ich ganz gelassen war. Ich habs eher zum Spaß ausprobiert, ob es ohne geht, denn ich hatte mich schon damit abgefunden, dass es wohl nie ohne gehen wird. Perfekt klappt es aber immer noch nicht. Er "verliert" die BW immernoch manchmal, aber er schafft es immer wieder anzudocken, mit Hilfe natürlich.

Ich würde es einfach immer wieder mal versuchen. Wichtig ist, dass das die Kleine den Mund weit genug aufmacht und gleich genug von der BW und dem BW-Hof zu fassen. Vielleicht versuchst du es auch mal, wenn sie schon etwas getrunken hat und nicht mehr allzu hektisch und gierig ist, aber noch Hunger hat. Nicht aufgeben, immer gelassen bleiben und wenn es nicht ohne geht, nicht traurig sein. Immerhin kannst du mit Stillhütchen stillen und die Kleine bekommt somit Muttermilch. :-)

LG littlelight mit Lukas (11 Wochen)

Beitrag von bieni01 13.05.10 - 17:59 Uhr

hallo,

bei mir funktioniert es auch nur mit stillhütchen. es ist nervig. immer dieses sterilisieren und wenn auf achse geht bloss die hütchen nicht vergessen.

wir waren mal bei ikea und im glauben die hütchen wären dabei wollte ich stillen gehen, aber... nichts da#schock rechts hab ich noch son bischen warze und sie konnte tatsächlich dort trinken. sie hat sie zwar immerwieder verloren und die milch spritze nur so umher#hicks aber es ging.
es tat aber ordentlich weh in der bw!

jetzt beisst sie manchmal so in den gumminippel das ich froh bin das es nicht meine bw ist!#schwitz

also lieber so als gar nicht stillen oder abpumpen und flasche.

lg bieni

Beitrag von jackie-33 13.05.10 - 18:21 Uhr

hi sandra,

war anfangs bei mir auch ein problem, hab dann aber nach 1 woche ohne stillhütchen geübt und es klappte! vielleicht kannst du es am anfang mit versuchen und nacher wenn sich die bw aufrichtet stillhütchen entfernen. ich hatte das gefühl mit stillh. bekam der kleine viel luft raus und es war natürlich doppelt so anstrengend für ihn.

alles liebe
jackie

Beitrag von leseratte.0232 13.05.10 - 18:52 Uhr

Hi!

Ich habe eine recht große und schwere Brust mit großem Warzenvorhof, leider sehr flach!Bei Unserer Großen damals war die Brust immer recht "voll" , also prall vor dem Stillen und das war in den ersten Tagen ein großes Problem und die Hebammen m KH haben mir Stillhütchen gegeben, aber die wollte Sie gar nicht!!!Wir haben es einfach immer wieder versucht....
Dann ging es aauch ohne.

Meiner Unserer zweiten Maus gab es nun gar keine Probleme, die Brust bleibt meist ralativ weich und Sie saugt genug Vorhof mitrein, so daß es gut klappt!Nur haben wir darauf geachtet recht flache Suger und Schnuller zu benutzen!


LG
leseratte

Beitrag von sunnygirl77 13.05.10 - 19:54 Uhr

danke ihr lieben,

na dann heißt es wohl immer wieder probieren. ich bin ja froh dass es überhaupt einigrmaßen klappt.

lg sandra mit einhandschreibtechnik, weil der zweite arm mit meiner kleinen besetzt ist ;-)

Beitrag von qrupa 14.05.10 - 08:37 Uhr

Hallo

wende dich doch sonst mal an eine Stillberaterin. Das hat mir sehr geholfen. Es braucht einfach eine etwas andere Technik beim anlegen, aber das sollte man sich am besten wirklich vom Profii zeigen lassen.

LG
qrupa

Beitrag von thilde 14.05.10 - 18:21 Uhr

Hallo!

Ich habe auf einer Seite eine Schlupfwarze. Meine Hebamme hat mir die Brustwarzenformer von Medela gegeben, die zieht man ca 1/2 h vor dem Stillen an, dann kommt die Warze von selber raus und etwas Milch fließt schon ab. das war besonders gut beim Milcheinschuss, weil die Brust so prall und dadurch die Warzen so flach waren. Man kann die auch schon zur Vorbereitung in der SS tragen.
Bei mir klappt es jetzt einwandfrei ohne, nach ca 2 Wochen.

Gruß.