Nierenstau!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von m.faustmann 13.05.10 - 17:24 Uhr

Habe vor zwei Tagen schon mal gepostet, dass ich sehr starke Rückenschmerzen habe. Die Schmerzen ziehen sich bis in die Leiste und ab und zu ins Bein. #schmoll

Da ich es heute vor schmerzen nicht mehr aushalten konnte bin ich zum FA. Starker Nierenstau. Will in zwei Tagen (wenn ich es solange aushalte) nochmal nachsehen. :-[

Wenn sich nix tut muss ich zum Urologen und dann gibts eine Nierenschienen (????????)

Hat jemand erfahrung wie es ich das umgehen könnte????

Beitrag von choirqueen 13.05.10 - 17:31 Uhr

Hallo,

das mit den Schmerzen tut mir leid, aber die Nierenschienen sind nicht schlimm. Wenn die Niere gestaut ist, gibt es leider nicht viele Möglichkeiten die Schienen zu umgehen. Aber danach werden die Schmerzen viel besser, weil die Niere abfließen kann. Die Schienen werden mit Hilfe eines flüssigen Betäubungsmittels gelegt, so dass man keine Schmerzen spürt. Wenn man eine gestaute Niere nicht entlastet, kann diese schwer geschädigt werden.

LG und gute Besserung.

Cathrin

Beitrag von m.faustmann 13.05.10 - 17:33 Uhr

Danke für deine Antwort.

Mein Fa hat mir etwas mehr Angst gemacht. Meinte würden sonst in Narkose gelegt werden, weil es sonst vieeel zu schmerzhaft sei. Nur in der ss wird darauf verzichtet!

Beitrag von shanice 13.05.10 - 17:38 Uhr

huhu...

ich habe auch einen nierenstau 3 grades auf der rechten seite und ich war auch deshalb im krankenhaus. mir wurde geraten, nicht mehr auf der rechten seite zu liegen sondern diese eher zu meiden.... ist natürlich total ätzend, wenn man auf beiden seiten schläft und gewohnt ist zu wechseln ;) aber bis jetzt klappt das ganz gut.... ich hatte zum glück keine schmerzen mehr und ich hoffe das es auch so bleibt bis meine maus auf der welt ist, denn so kann ich mir das einsetzen der schiene sparen..... mir wurde aber auch gesagt, dass ich regelmäßig zur urin und blutabnahme soll und die nieren geschallt werden sollen, falls sich was verschlechtert und man so relativ schnell handeln kann..... ansonsten muss ich nichts weiter beachten... außer wenn ich schmerzen habe sofort ins krankenhaus gehen!

was mich wundert, dass dein fa dich nicht ins krankenhaus einweist, denn schmerzen sind eigentlich kein gutes zeichen! ich würde vorsichtshalber hin und das dort nochmal abklären lassen!

liebe grüße

Beitrag von chrissy09 13.05.10 - 17:41 Uhr

Ich habe auch leichten Nierenstau allerdings ohne Schmerzen und wurde zum Urologen ueberwiesen. Der schaut jetzt halt alle 4-6 Wochen nach und hat mir geraten viiiel zu trinken und zwischendurch immer mal wieder fuer 10-15 min Vierfuesslerstand zu machen auf Knien und Ellbogen um so die Niere zu entlasten.

Beitrag von hexe201184 13.05.10 - 18:03 Uhr

Ich rate dir auch nochmal in ne klinik zu gehen. Finde zwei tage einfach mal abwarten und schauen was passiert echt ein bissel viel. Ich mein dein doc ist bestimmt ein guter gyn, aber ist er auch ein studierter urologe?? Die nieren entgiften vorallem deinen körper, sind also suuuuuper wichtig und würde eine schädigung niemals riskieren. Was die sache mit dem legen der schienen angeht, kann ich dich beruhigen. Die können auch in narkose gelegt werden. Haben schon frauen operiert, die nen entzündeten blindarm hatten. Der musste raus und die frauen konnte man ja schlecht örtlich betäuben. ;-) in der medizin gibt es schon so einige mittel und wege.
Lg nicole