Stillen - was sollte ich so gar nicht essen?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von tacosi 13.05.10 - 17:32 Uhr

Hallo zusammen,

mein Sohn ist heute 4 Wochen alt und ich stille voll. Immer wieder weiß ich allerdings nicht so genau, was ich lieber nicht zu mir nehmen sollte. Heute wollen wir Pizza und Nudeln und so bestellen. #mampf Muss ich was beachten?

Danke für eure Antworten! :-)

LG
Tanja mit Felix #verliebt

Beitrag von sunni-1987 13.05.10 - 17:40 Uhr

Hallo=)

am besten isst du nichts scharfes, nichts was bläht z.B kohl, zwiebeln etc.

und noch herzlichen glückwunsch nachträglich zum kind=))#ole

Beitrag von tacosi 13.05.10 - 17:59 Uhr

Dankeschön! Ebenfalls, wenn ich das richtig sehe? ;-)

Beitrag von widowwadman 13.05.10 - 19:34 Uhr

Unsinn, man kann Alles essen.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 13.05.10 - 17:43 Uhr

Nach neuesten Erkenntnissen darf Mami alles essen!

Ich wäre vielleicht mit Knobi vorsichtig, das mag unser Sohn so gar nicht., aber sonst macht ihm weder Blumenkohl, noch Zwiebeln noch sonstwas Probleme.
Und genauso wars bei unserer Tochter.

Beitrag von karbolmaeuschen 13.05.10 - 18:03 Uhr

Knobi ist milchbildend...;-)

Gruß Silke
Stillberaterin AFS

Beitrag von nisivogel2604 13.05.10 - 18:53 Uhr

kann aber trotzdem Bauchweh machen (bei meiner Tochter brauchte ich nur eine mini Menge essen und es gab Blähungen ohne Ende)

lg

Beitrag von karbolmaeuschen 13.05.10 - 20:00 Uhr

Normalerweise vertagen Stillkinder dass, mit dem sie in der Schwangerschaft in Berührung gekommen sind. (Ausnahmen bestätigen die Regel...)

Ansonsten müßten alle südländischen Stillkinder Bauchschmerzen und Blähungen haben:-p

Aber es gibt schon Kuriositäten.
Ich hatte eine Mutter in der Stillberatung, deren Kind reagierte auf Schokolade und die Mutter hatte so einen "Jeeper" darauf. Letztendlich war es nicht die Schokolade, sondern der Kakao. Ihr war dann also mit weisser Schoki geholfen...

Na dann, guten Appetit ihr Stillmamis

LG Silke

Beitrag von nisivogel2604 13.05.10 - 20:24 Uhr

Ich hab in der Ss Knoblauch ohne Ende gegessen und mit 2 Jahren war das Knoblcuh Phänomen dann auch vorbei. Da aß meine Große dann die eingelegten Zehen und stank wie der Gasmann.


lg

Beitrag von karbolmaeuschen 13.05.10 - 20:41 Uhr

#rofl Das kenne ich auch. Mein Großer macht das immer noch. Dann nimmt Papa reißaus...#schein

Beitrag von kleiner-gruener-hase 13.05.10 - 20:25 Uhr

Aber ihm schmeckts nicht... #rofl Ich hatte mal so lecker Spagetti mit Knobisauce... Danach hat er meine Brust echt weggeschubst und solche Laute wie "Uäh!" von sich gegeben...

Beitrag von miau2 14.05.10 - 13:46 Uhr

Hi,
mag sein, aber wir hatten ein wunderschönes nächtliches Theater (ein echter Streik), nachdem ich das erste mal nach der Geburt abends Knobi gegessen hatte. Ganz offenbar schmeckte dem Kleinen die Milch nicht so gut wie sonst ;-), obwohl er es in der Schwangerschaft kennengelernt hatte...

Aber es war eine einmalige Sache, danach hat es ihn nie wieder gestört - und vielleicht war die geballte Ladung leckeres griechisches Essen doch zu viel des Guten :-p.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von lil77 13.05.10 - 19:21 Uhr

Ich esse alles und stille seit über 6 Monaten. Nur bei Koffein und Alk. bin ich zurückhaltend. Auch Sauerkraut und co. war nie ein Problem.

Beitrag von anom83 13.05.10 - 20:32 Uhr

Hallo,

also meine Stillberaterin hat mir damals (vor gut einem Jahr) gesagt, dass man grundsätzlich alles essen kann und einfach das Kind gut beobachten sollte, dann würde man schon merken worauf es unter Umständen reagiert.

Ich esse inzwischen ganz normal und stille seit fast 12 Monaten.

LG Mona

PS: Das man in der Stillzeit keinen Alkohol trinkt, setze ich einfach mal voraus. Ich persönlich trinke ihn auch nicht in geringen Mengen.

Beitrag von tempranillo70 13.05.10 - 21:50 Uhr

Hallo,
probiers aus!!
Meine hat alles vertragen. Ok, auf Gyros mit Zwiebeln doppelt Zaziki hab ich verzichtet, aber sonst? Keine Probleme! #mampf
Der Kleine meiner Freundin hatte schon nach nem Glas Orangensaft (also die Mutter hat ihn getrunken) nen wunden Po.
Das merkst Du schon...
Immer rein mit der Pizza!!!!
I.

Beitrag von lienschi 13.05.10 - 21:57 Uhr

huhu,

ess einfach mal normal weiter... Du wirst sehr schnell merken, wenn Dein Kleiner was nicht verträgt.

Die meisten Babys vertragen fast alles... meiner leider nicht.

Ich musste die ersten 3 Monate mit blähenden Sachen (kohlähnliches, Zwiebeln) aufpassen, da bekam er Bauchweh.

Die ersten 4-5 Monate bekam er Ausschlag im Gesicht, wenn ich was zu saures gegessen habe.

Jetzt kann ich wieder alles essen.

Ach ja... und kein Alkohol und Koffein nur in Maßen is ja eh klar. ;-)

lg, Caro

Beitrag von minnie85 13.05.10 - 23:48 Uhr

Erstmal alles, nur wenn dein Kind auf was reagiert, kannst du das weglassen.
Ich habe immer alles essen können, auch Knoblauch etc.

Beitrag von kja1985 14.05.10 - 20:12 Uhr

Ich stille seit zwei Jahren und esse alles, wobei ich z.B. sowieso nie scharf esse.

Beitrag von natm 15.05.10 - 18:00 Uhr

Hallo!
Ich habe meinen Sohnemann 10 Monate gestillt und eigentlich normal gegessen.....
Mein Fa sagte mit nach der Entbindung ich solle so essen wie in der SS... das sei das Baby ja gewöhnt....klar wenn du Sachen hast die dir nicht bekommen dann lass sie weg....
alles was mundet, sogar Sauerkraut und Chiliconcarne ( nicht zu scharf) habe ich gegessen und meinem Kleinen hat as gemundet...
Lg
natm mit philippe 29M und Babygirl Et-6

Beitrag von mamajo 16.05.10 - 10:36 Uhr

Hallo Tanja!

Herzlichen Glückwunsch noch zur Geburt Deines Sohnes!

Du hast ja schon einige Antworten bekommen.

Bei meinem Großen konnte ich fast gar nichts essen. Er hat auf jegliches Gemüse reagiert. Das war ganz schlimm und ich habe nach 10 Wochen das Handtuch geschmissen #schmoll

Mein Kleiner verträgt so gut wie alles!
Habe 6 Monate voll gestillt und inzwischen nur noch abends und morgens.

Ich habe einfach ausgetestet und festgestellt, dass er z.B. Süßstoffe nicht verträgt. Wenn ich also Getränke mit Süßstoffen zu mir genommen habe, hat er mit üblen Blähungen reagiert.
Und Paprika habe ich auch ewig nicht mehr gegessen, die verträgt er auch nicht.
Naja und auf übermäßigen Kaffeegenuß verzichte ich auch... kriege ihn sonst abends nicht ins Bett ;-)

Also: Einfach austesten!

Alles Liebe für Dich und Felix den Glücklichen ;-)