haben eure 4-5jährigen eine feste aufgabe im haushalt?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von engelchen28 13.05.10 - 17:59 Uhr

hallo!
meine große wird bald 5 und hat jetzt seit einer woche ihre erste feste aufgabe im haushalt. sie besteht darin, das altpapier aus dem vorratsraum in die garage zu bringen (5 meter) und in die blaue tonne zu werfen. altpapier fällt jeden tag an. die ersten 2 tage sind wir zusammen gegangen, jetzt geht sie alleine immer nach dem abendessen. sie ist sehr stolz auf ihre aufgabe.
natürlich hilft sie immer mal hier und da mit (z.b. teller wegsortieren, spülmaschine ausräumen, tisch decken, blumen gießen) - aber immer nur, wenn sie gerade "vor ort" ist und lust und interesse hat.
unsere devise ist immer, dass jeder etwas dazu beitragen muss, dass wir es schön haben und uns wohl fühlen.
wie ist das bei euch?
lg
julia

Beitrag von kleiner-gruener-hase 13.05.10 - 18:05 Uhr

Unsere Tochter ist Ende April 5 geworden und ist dafür zuständig die Katze zu füttern (haben wir seit Oktober). Alles andere- wie Müll sortieren, Tisch decken und sogar Abtrocknen- ergibt sich von selbst.

Beitrag von mel_p 13.05.10 - 18:21 Uhr

huhu,

mein sohn 5 jahre muss jeden tag 2 mal seinen hund füttern! Ansonsten hilft er von ganz allein mal mit beim staubsaugen das macht er sooo gern oder er mag gern die waschmaschine an machen! Ansonsten brauch er noch garnichts großartiges machen im haushalt! Und bis auf hund füttern sind die naderen aufgaben die er freiwillig macht!


LG mel

Beitrag von engelchen28 13.05.10 - 18:39 Uhr

hallo mel!
finde ich toll, dass euer sohn den hund füttert. sophie wünscht sich nämlich auch sehnlichst 2 kaninchen (eins wäre dann für ihre schwester), mein anspruch wäre dann aber auch, dass die beiden
a) den stall alle 1 - 2 wochen regelmäßig neu mit stroh befüllen
b) den kaninchen jeden tag frisches wasser, futter & grünzeug bringen.
klar würde ich daran erinnern, aber machen, das müssten die beiden im regelfall selber. wird aber noch ein weilchen dauern, bis es soweit ist.
lg
julia

Beitrag von linola. 13.05.10 - 18:46 Uhr

Eigendlich nicht!
Sie müssen nur jeden Abend ihre Zimmer aufräumen!

LG

Beitrag von chantalele 13.05.10 - 20:01 Uhr

hallo,

mein Sohn 4,5 kümmert sich seit mind. 1 Jahr immer um das Klopapier, der schaut immer, dass in beiden Toiletten genügend Klopapierrollen vorhanden sind und erinnert mich beim Einkaufen, wenn neues benötigt wird. Diese Aufgabe hat er sich selber ausgesucht und macht sie sehr gewissenhaft.

Gruß chantalele

Beitrag von bine3002 13.05.10 - 20:07 Uhr

Meine wird erst im Juli 4 und hat bis jetzt keine feste Aufgabe. Vermutlich wird sie auch nie eine bekommen. So lange sie ihren eigenen Kram immer brav wegwirft (was sie tut) und sich auch hier und da mal von selbst ums Tisch decken kümmert oder anderweitig hilft, will ich ihr das nicht mit festen Aufgaben "vermiesen". Mir ist es auch lieber, wenn sie hilft, wenn sie gerade gebraucht wird und mit dann nicht um die Ohren wirft: "Ist nicht meine Aufgabe!" D.h. wir räumen gemeinsam das Wohnzimmer auf und dafür räumen wir dann auch gemeinsam das Kinderzimmer auf.

Ich finde es aber Ok, wenn Kinder feste Aufgaben haben. Nur klappt das in aller Regel nicht immer dauerhaft so problemlos wie bei Euch jetzt und dann sollte man vielleicht auch mal über eine neue Aufgabenverteilung nachdenken.

Beitrag von zickenhaushalt 13.05.10 - 21:10 Uhr

Meine Kleine wird erst im August vier, aber sie hat als einzige feste Aufgabe, dass sie abends ihre Sachen ins Bad in die Wäsche bringt. Ansonsten hilft sie mit Vorliebe beim abtrocknen...das liebt sie abgöttisch, richtig trocken ist das Geschirr danach zwar nicht, aber jedes mal, wenn ich anfange, steht sie parat #freu

Liebe Grüße ZH

Beitrag von sunflower.1976 13.05.10 - 21:58 Uhr

Hallo!

Mein Sohn wird bald fünf Jahre alt und hat keine feste Aufgabe. Das liegt daran, dass er sehr viel von sich aus mithilft und selber bemerkt, wann er helfen kann. Er hilft mir täglich beim kochen (und kann schon sehr viel selber), er holt etwas für den kleinen Bruder, fegt oft den Boden, wenn z.B. nach dem Essen Krümel herumliegen usw.
Freunde, die auch Kinder haben, wundern sich häufig, wie viel unser Sohn hilft und was er schon kann. Diese Motivation möchte ich nicht kaputt machen. Wäre es anders und er würde fast nichts machen, bekäme er eine feste Aufgabe. Momentan freu ich mich über seinen Spaß am helfen und auch daran, dass er mir ohne meckern hilft, wenn ich ihn drum bitte.

LG Silvia

Beitrag von ayshe 13.05.10 - 22:31 Uhr

nein, wir hatten noch nie feste aufgaben.

meine tochter macht immer, wozu sie lust hat, mal staubsaugen, mal tisch decken,
mal fenster putzen, heute hat sie mir geholfen, die küchenschränke mal richtig sauber zu schrubben, mal das waschbecken.

immer verschieden.

Beitrag von h-m 14.05.10 - 08:24 Uhr

Meine Tochter (6) hat keine festen Aufgaben im Haushalt. Sie hilft aber sehr gern von sich aus.

Würde sie weniger helfen, würde ich sie vielleicht auch zu einer bestimmten Aufgabe verpflichten. Aber mir ist es so lieber, sie hilft bei allen Sachen, die gerade anfallen.