Hilfe :-( Vorwehen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miasophie87 13.05.10 - 18:00 Uhr

Hallo ihr,

ich bin jetzt in der 19.SSW und habe seit einer Woche ab und zu (nicht jeden Tag) wenn ich aufstehe und dann ein Stück gehe einen harten bzw härteren Bauch und ein komischen Schmerz. Der ist zwar erträglich aber normal laufen fällt schwer. Es zieht und drückt. Meistens fühlt es sich an als wenn ich Blähungen od sogar Verstopfung hätte nur das quasi nichts kommt. Die Blase ist leer. Obwohl ich sehr oft muss (ohne brennenden Schmerz oder ähnliches). Es ist nicht so dass ich mich verkrampfe. Eine ruhige Position reicht meistens aus. Wenn ich mich hinlege und die Beine grade mache gehts, aber anwinkeln zieht auch. Grade merke ich auch wieder ein glucksen und blubbern. Magnesium lindert diesen Druck auch fast komplett.

Muss ich jetzt sofort zum FA wg Verdacht auf Vorwehen?

Mach mir immer solche Gedanken aber möcht auch nicht wegen allem zum Arzt wenn man dann doch nur hört dass alles normal ist.

LG und einen schönen Feiertag noch ;)

Mia
(18+4)

Beitrag von krissi81 13.05.10 - 18:41 Uhr

Hallo!

Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft in der 19. Woche Vorwehen! Mein Bauch wurde dauernd hart und ich hatte ziehende Schmerzen im Nierenbereich. Das hatte abends angefangen, ging die ganze Nacht so weiter und am nächsten Tag auch. Bin dann erst arbeiten gegangen, weil der Schmerz echt auszuhalten war, aber bin dann nach Hause geschickt worden. Bin dann doch zum Arzt, dort wurde ein CTG gemacht und ich wurde sofort ins KH überwiesen. Dort lag ich dann eine Woche und hab wehenhemmende Mittel bekommen. Danach war ich 4 Wochen krankgeschrieben.

Geh lieber einmal mehr zum Arzt, als einmal zu wenig!!!!

Drück dir die Daumen!

LG
Krissi mit Melina und Mailo an der Hand und Miko im Bauchi (31.ssw)

Beitrag von jasseb 13.05.10 - 18:58 Uhr

hi
wie oft am tag wird der bauch denn hart?
ich hatte letzt woche alle 2 minuten diese wehen und lag dann auch erst mal ein paar tage im krankenhaus. seitdem darf ich nur liegen und zum klo, sonst nix. die nächste woche soll ich auch noch liegen bleiben, obwohl mein muttermund versclossen ist.

wenn du meinst es geht noch leg dich heute hin aber morgen würde ich zum arzt gehen.

lg

Beitrag von miasophie87 13.05.10 - 19:04 Uhr

Also bisher hatte ich es einmal am Tag. Und der Schmerz kommt nur wenn ich vom sitzen aufstehe und ein Stück gehe. Verschwindet dann aber auch langsam wenn ich mich schone.

Ich hoffe so sehr das es nichts schlimmes ist. Die Ärztin reagiert immer etwas zickig wenn man hinkommt... War grad erst vor 2 Wochen da, da ich noch so dolle Übelkeit und Erbrechen habe...

Beitrag von krissi81 13.05.10 - 20:05 Uhr

Was ist das denn für eine Ärztin???!!!:-[ Das geht ja gar nicht!!!! Ich finde ein Arzt sollte immer ein offenes Ohr gerade in der Schwangerschaft haben!
Ich kann bei meiner anrufen, wann ich will, und wenn ich Schmerzen oder so habe, dann soll ich immer gleich kommen.