Suche Erfahrungen/Tipps beim Angelsound

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwerg_ 13.05.10 - 18:00 Uhr


Hallo,

ich habe mir den Angelsound gekauft da war ich in der 11. Woche.
Mittlerweile bin ich in der 20. Woche und höre immer noch nichts.

Hat das bei euch auch so lange gedauert?

Ich höre nur lautes Rauschen wie ein heftiger Wind oder wie rießige Wellen.

Wie macht ihr denn das? Liegt ihr, sitzt ihr oder halb liegend/halb sitzend?
Und was genau hört ihr denn, wenn ihr meint, das sind die Herztöne?


Irgendwie bin ich in den letzten Tagen ziemlich fertig weil ich nichts hör, nichts spür vom Baby und ich einen mege mini Bauch hab.
Von daher wäre es schön, eine Aufmunterung zu haben wenn ich die Herztöne höre, dass ich bis Di zum nächsten US, noch durchhalte und mir nicht so viele Sorgen mache.


Vielen Dank für eure Antworten.

LG
Ina + David 2,5 Jahre




Beitrag von yvi-79 13.05.10 - 18:03 Uhr

hallo,

habe die Herztöne ab der 12.ssw gehört. die hören sich an, wie eine huschebahn, die von der Nabelschnur wie wenn man einen größeren Bogen Blech immer hoch und runter bewegt.

wo suchst du denn???

LG
Yvi

Beitrag von kiara_sarah 13.05.10 - 18:03 Uhr

Hey!

Also erst mal musst du den Angelsound vermutlich auf ganz laut drehen, und viel Kontaktgel auftragen.

Ich hab eigentlich immer im Liegen gehorcht. Also wirklich flach hinlegen und dann langsam mit leichtem Druck vom Schambein hinaufarbeiten.
Auch links und rechts.

Im Prinzip hörst du dann ein regelmässiges Herzbumpern, manche vergleichen es glaub ich sogar mit Pferdegallopp ;-)

Aber vielleicht suchst du einfach mal auf Youtube, da gibts ein paar Videos wo du nachhören könntest

Viel Glück, und immer positiv denken!

Beitrag von miasophie87 13.05.10 - 18:07 Uhr

Hallo Ina,

ich habe mir das Gerät auch vor 2 Wochen bestellt. Hatte mir als das Gerät dann da war Videos auf You Tube angeschaut. Da hört man ganz gut wie sich das Herz anhören sollte. Und mein eigenes Herz hab ich auch zum Test abgehört (wg Lautstärke usw) .Ich habe auch erst verzweifelt und ganz aufgeregt gesucht. In Höhe des Bauchnabels wie es die meisten (erfolgreich) machen. Dann hab ich das Gerät ziemlich weit runtergeschoben zum Schambein (dachte nicht dass es bis dahin liegt) und dann das gleiche Geräusch wie bei You Tube gehört. Es wird aber immer wieder schwächer und verschwindet ganz. Geht schnell. Achte auch auf die Lautstärke! Kann auch zu leise eingestellt sein und das Baby liegt weiter "unten" zum Rücken und du hörst es dann nur ganz schwach.

Ich leg mich immer ganz grade hin damit der Bauch schön flach ist.

Es gab auch Tage wo ich es nicht gefunden hab. Dann hab ich 2 Tage gewartet und wieder probiert.

Kann das Geräusch schlecht beschreiben aber ist eher wie ein schnelles galoppieren und so ein "wauwauwauwau" ;-)

Mach dich nicht verrückt wenn du es nicht gleich findest. Ich hab ne ganze Weile gebraucht und hab auch einen nicht allzu großen Bauch.

LG Mia

Beitrag von laufendermeter 13.05.10 - 18:24 Uhr

Hi Ina,

bei mir funktioniert es nur im Liegen, und dann auch mit ganz viel Ruhe.

Anfangs habe ich zum Vergleichen immer meinen eigenen Herzschlag gesucht und hab dann weitergesucht, bis ich meine kleine Dampflok gefunden habe. Klappt mittlerweile immer! Wichtig ist viel Ultraschallgel oder Öl und wie gesagt die nötige Entspannung.

Es klingt wie eine Dampflok und verschwindet auch dann und wann mal, dann ist meine Püppi (das weiß ich seit gestern #verliebt) wohl gerade aktiv und dreht sich weg.

Viel Glück und lass dich nicht verrückt machen, es ist bestimmt alles gut! Vielleicht ist ja auch dein Gerät nicht ganz in Ordnung?

Viele Grüße
Kerstin