Meine liebe Oma ist heut morgen verstorben

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von mamasmaurice 13.05.10 - 18:11 Uhr

Hallo ihr lieben..

Mein Herz scheint gerade in tausend Teile zerbrochen zu sein. Es tut total weh und meine Tränen fallen langsam und leise über meine Wangen.

Sie ist heute morgen verstorben und obwohl man es schon eigentlich erahnen konnte das es passiert, traf es mich doch sehr schwer.

Hätt sie gern nochmal gesehen, doch leider wohnen wir weiter weg und mein Mann und ich müssen viel arbeiten.Wir wollten auch zu ihrem Geburtstag (Ende Mai), doch nun sitzt man hier und man fragt sich, warum man nicht doch vorher nochmal hingefahren ist.

Sie war für mich die beste Oma der Welt und sie war immer für einen da.
Liebe Oma..
Ich hab dich lieb und dein Enkel wird immer an dich denken..
Schlaf in Ruh..

Yvonne, Sascha und Maurice (2)

Beitrag von tykat 13.05.10 - 18:37 Uhr

Hallo Yvonne,

ersteinmal eine Kerze für Deine Oma #kerze

Ich weiß, wie Du Dich fühlst.Auch ich mußte vor etwas über zwei Wochen meine Oma gehen lassen..Auch bei ihr war es irgendwie abzusehen und trotzdem hat es einen unvermittelt überrollt.
Wir hatten um 9.15 noch telefoniert.Um 10Uhr kam der Anruf von meinem Opa, dass sie zusammen gebrochen ist.Ich bin sofort hingefahren, habe zugesehen wie sie reanimiert wurde...Um 10.30 war sie dann tot.

Die ersten Tage war ich in einer Art Schockstarre.Konnte es gar nicht begreifen.Viele Menschen können mich nicht verstehen, denken sich "Meine Güte, die Frau war 85 und alte Menschen sterben nunmal".Aber sie war irgendwie der Chef unserer Familie.Haben täglich telefoniert uns oft gesehen usw.Sie fehlt einfach an allen Ecken und Enden.

Oh, jetzt habe ich viel von mir gequasselt.
Ich hoffe, dass Du bald mit dem Verlust umgehen kannst und wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft.

Nochmal eine #kerze für unseren beiden Omas, die vielleicht gerade zusammen sitzen und sich denken, dass ihre Mädchen nicht so traurig sein sollen#liebdrueck

Alles Gute, Tykat.

Beitrag von maruti 13.05.10 - 20:10 Uhr

hallo yvonne,


fühl dich gedrückt ich weiß genau wie es dir geht .
mein oma ist am 30.03.2010 gestroben .
wir konnten es auch erahnen doch es hat uns alle doch sehr getroffen denn so plötzlich rechnet man dann doch nicht damit.

es ist für mich heute noch nicht zu verstehen warum aufeinmal , und man hätte ihr gerne noch ein paar dinge gesagt.
doch die werden nun unbeantwortet bleiben.
ich habe meiner oma einen brief geschrieben und ihr mit in den sarg gelegt , mit dingen die ich ihr gerne noch einmal persöhnlich hätte sagen wollen,
ebenso habe wir ihr bilder ihrer urenkel mit in den sarg gelegt und ihre lieblingsblume die sie unbedingt noch blühen sehen wollte, doch einen tag nach dem sie verstorben war find die blume an zu blühen :(

am 7 juli hätten wir ihren 95 geburtstag gefeiert , doch dieses jahr werde ich sie nur an ihren grab besuchen können.


ich hoffe deine oma ist friedlich und ohne schmerzen eingeschlafen , wie meine oma.
doch oob sie wirklich nichts gemerkt haben wird uns keiner sagen.


ich hoffe deine oma ist nun auf ihrer reise von gott begleitet im himmel angekommen, und ich hoffe meine oma auch und ich hoffe sie haben doch ein glückliches leben.


fühl dich gedrückt und ich wünsche dir ganz viel kraft für dich und deine fanmilie , und alles gute für eure zukunft


Als Gott sah das der Weg zu lang, der himmel zu steil und das atmen zu schwer wurde . legte er seinen arm und sie und sagte "komm heim"

Beitrag von nala22 14.05.10 - 13:03 Uhr

Ich denke das man sich immer solche Gedanken nach dem Tod eines lieben Menschen macht.
Aber ich glaube das Deine Oma wusste das Du sie lieb hattest/ hast.
Meine Omi ist auch im Januar ganz plötzlich gerade mal mit 7o gestorben und ich fühlte das sie gehen würde, aber ich habe es nicht geschafft ihr zu sagen wie sehr ich sie lieb habe :-(
Dennoch war ich in den letzten Stunden bei ihr, als sie im Koma lag.

Es tut sehr weh, aber die Zeit wird kommen, da wirst auch Du wieder lachen!

Alles Gute und fühl Dich gedrückt!

Eine #kerze für Deine Omi

Beitrag von nicolchen27 20.05.10 - 12:53 Uhr

hallo

ersteinmal mein beileid
ich weiss wie es ist einen geliebten menschen zu verlieren
ich musste meinen opa am 25 april nach einer sch... schweren krebskrankheit gehen lassen
ich habe bis zu letzt bei ihm verbracht
morgen ist die beisetztung und ich habe solche angst
er fehlt so sehr
irgendwie ist alles leer
meine kinder vermissen ihn sehr vorallem meine große
sie ist jetzt 10 und hatte 2004 leukämie da war ihr "opa sepp" immer an seiner seite
gestern sagte sie zu mir sie sucht ihn immer auf der strasse
es ist schon sehr schwer
ich hoffe es wird besser

alles liebe und gute für dich
lg nicole