Ich fühl mich gut - ich fühl mich schlecht (SiLoPo und auch noch lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tosse10 13.05.10 - 18:17 Uhr

Hallo,

nutze mal diesen Platz um mir was von der Seele zu schreiben. Ins frühe Ende mag ich grad irgendwie nicht mehr schaun, das zieht mich meist so runter.

Im Februar habe ich (wenige Tage vor ES) meine Kupferspirale gezogen bekommen und bin direkt schwanger geworden. Leider hat sich der Krümel nicht halten können und ich hatte eine FG mit AS in der 6.SSW. Die Gynikologin "befahl" uns 3 Monate zu warten, meine Hebi meinte eine Blutung wäre auch OK, zwei aber besser. Eine Blutung haben wir abgewartet und uns dann ganz bewusst entschieden es wieder drauf ankommen zu lassen.

Gestern habe ich dann direkt wieder positiv testen können. Jetzt schiebe ich die totale Panik das es wieder daneben geht. Ich habe keine Anzeichen bisher. Die beiden vorherigen Schwangerschaften war ich z.B. extrem müde (habe einen Sohn, 19 Monate und das Sternchen). Ich bin vollkommen unentspannt, obwohl ich weiss das ich eh nichts machen kann. 10 Minuten bin ich optimistisch, dann geht es mir wieder schlecht.

Zusätzlich habe ich irgendwie Angst vorm Gyn, weil wir nicht gewartet haben. Total Blödsinnig, aber trotzdem ist es so. Habe einfach Angst vor ihrer Reaktion, dabei ist sie wirklich total klasse und nett. Wie ein kleines Kind das nicht gehört hat fühle ich mich. Aber vielleicht weil ich sie so gut leiden kann ist das ein Problem. Mag schon gar keinen Termin vereinbaren.

Zumindest kann ich einer guten Freundin wieder ohne schlimmen Neid in die Augen sehen. Wir sind kurz hintereinander schwanger geworden, nur sie hat ihres noch. Aber jetzt fühle ich mich irgendwie ausgesöhnt. Es wäre halt schön gewesen, unsere Söhne sind auch nur 3 Wochen auseinander.

Dieses auf und ab macht mich echt fertig.

LG

Beitrag von nanunana79 13.05.10 - 18:22 Uhr

Hey,

mach Dir keinen Stress wegen Deiner FA. Du sagst ja selber, das die total nett ist.
Das Du Angst hast vor einer FG kann ich nachvollziehen, geht mir ja genauso. Ich glaube, das wird auch erst besser wenn die ersten 12 Wochen rum sind. Versuch aber mal den Kopf ein bisschen frei zu bekommen. Fahr mit Deinem Kleinen irgendwo hin, Zoo oder so.

Liebe Grüße und fühl Dich gedrückt #liebdrueck

Beitrag von laufendermeter 13.05.10 - 18:39 Uhr

Was denn, keine Anzeichen? So ein Gefühlschaos würde ich spontan auf Schwangerschaftshormone schieben! ;-)

Ich gratuliere dir erstmal zum positiven Test, toll! #freu Es ist schwer, aber versuch, positiv zu denken! Deine Frauenärztin wird das schon verstehen, mach dir darüber bloß keine Gedanken. Vielleicht machst du schon mal einen Termin mit der Hebi aus, eventuell kann sie dir ja etwas Angst nehmen?

Da kann es jemand wohl gar nicht abwarten, zu euch zu kommen, wenn es gleich wieder geklappt hat! #huepf

Alles Gute für euch!

Viele Grüße
Kerstin

Beitrag von tosse10 13.05.10 - 18:44 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich sind offensichtlich "sehr kompatibel". Unser Fazit nach 4 Übungszyklen sind 3 Schwangerschaften. Das macht schon fast Angst!

Meine Hebi von der letzten Schwangerschaft macht immer von Christi Himmelfahrt bis Pfingsten ihren großen Urlaub. Sie ist zwar da für jeden per Handy zu erreichen. Ich würde sie aber nur im Urlaub anrufen wenn wirklich was schlimmes wäre, Blutungen oder so. Ansonsten hat sie ihren Urlaub echt verdient.

LG und vielen Dank für die aufmunternden Worte!

Beitrag von castorc 14.05.10 - 08:36 Uhr

In meiner ersten SS habe ich bis auf etwas Müdigkeit nix gehabt. Jetzt habe ich die volle Breitseite an "Nebenwirkungen". Du kannst also keine SS miteinander vergleichen.

Ich selber hatte auch 2 FGs (Oktober & Februar). Uns wurde nix von 3 Monaten warten erzählt. Die Ärztin sagte, wenn der Körper bereit ist, dann lässt er es zu. Sonst nicht. Wir haben jeweils 1x meine Mens angewartet (das erste mal nach 4 Wochen, das 2. Mal nach 6 Wochen) und schwups, ich bin immer sofort wieder SS geworden.
Jetzt denkst Du wahrscheinlich, ich hatte ja auch 2 FGs in Folge.
Stimmt, und ich bin direkt wieder SS geworden und heute Ende der 13.SSW.

Es kann schief gehen, muss aber nicht.
Übrigens hatte ich auch Angst vor einem Termin. Dachte, die schauen mich alle blöd an, so nach dem Motto "schon wieder die". Habe mir auch Zeit gelassen, bin dann in der 7. SSW doch hin. Aber nix, alle freuten sich für mich und sprachen mir Mut zu.

Also, Du musst jetzt positiv denken und einen Termin vereinbaren. Schlechte Gedanken musst Du möglichst weg schieben.

Drücke Dir alle Däumchen

Beitrag von castorc 14.05.10 - 08:38 Uhr

Da habe ich doch gerade etwas in derner VK entdeckt.
Als Motto steht da

""Think positive!""

Also solltest Du Dein eigenes Motto befolgen, oder?!

#blume