schwangerschaftsdiabetes????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sassi1982 13.05.10 - 19:14 Uhr

Ich war gestern bei meiner Frauenärztin und habe einen Blutzuckerbelastungstest gemacht..meine Werte waren zu hoch :-(

nüchter 94
nach 1 h 189
nach 2 h 130

jetzt muss ich am Dienstag zum Diabetologen...

hat irgend jemand Erfahrung damit? bin ein bissl aufgeregt und hab schiss #zitter

in meiner 1. SS hatte ich mit Zucker überhaupt keine Probleme...

Danke für Eure Antworten..

LG Sandra

Beitrag von wind-prinzessin 13.05.10 - 19:18 Uhr

Ui, das ist echt etwas hoch..

Ich wurd Freitag beim FA getestet und war vorgestern beim Diabetologen. Nüchtern sind meine Werte 60-75, also top.

Nach einer Stunde hatte ich beim FA dann 195 (!)
und nach 2 Stunden 144

Der Diab. hat dann nur den Nüchternwert gemessen und mich heimgeschickt - mit dem Kommentar 'Wenn wir jetzt 2 Stunden hier sitzen und Sie knapp im Normbereich sind, schickt Sie der FA in 2 Wochen wieder zu mir'. Hab ein Messgerät bekommen, Teststäbchen usw. Jetzt darf ich 4mal täglich messen und einmal pro Woche zum Diab., um die Werte und meine Ernährung zu besprechen.

Kleiner Tipp, falls du das auch bekommst: Viele kleine Mahlzeiten (bloß nicht mehr als ein Brötchen zum Frühstück, lieber 2 mal frühstücken) und am besten noch bewegen. Hausputz, spazierengehen oder sonstwas. :-) Ob das rechtens ist mit den zig Mahlzeiten, weiß ich nicht sicher. Aber bei mir hilfts.

Beitrag von sassi1982 13.05.10 - 19:23 Uhr

ah, das ist ja schon mal ein guter Tip :-)

meine Omi ist Diabetikerin und bei der habe ich mich mittags (ca. 2 Std. nach Mittagessen mit Nachtisch) nochmal getestet und da war mein Wert dann 92 also für 2 Std. nach MIttag essen und Apfelsaft trinken eigentlich auch nicht sooo schlecht....

naja jetzt muss ich mal abwarten was der Herr Diabetologe spricht (wobei ich da mittags um 15.45 einen Termin habe und er mich somit ja gar nicht nüchtern testen kann??


Beitrag von wind-prinzessin 13.05.10 - 19:29 Uhr

Da würd ich nochmal anrufen und nachfragen, ob die dich testen wollen. Wobei es auch sein kann, dass die direkt eine Ernährungsberatung machen (teilweise klingt das, als halten die einen für dumm und verfressen) und dir ein Gerät mitgeben. Für mich hat sich das Nüchternbleiben ja auch nicht gelohnt. Bin ja nach dem Nüchternwert mit Gerät heimgegangen. Und dass ich morgens um die 70 hab, hätte ich denen auch sagen können. Da hätte ich auch morgens nen Joghurt essen können grrrr

Beitrag von hardcorezicke 13.05.10 - 19:25 Uhr

es ist rechtens.. wenn die nüchternwerte zu hoch sind.. am morgen.. dann ist sogar ein brötchen zu viel.. ein brötchen hat schon 2 BE... bei mir schiesst der zucker vom brötchen hoch.. selbst bewegung bringt bei mir nichts... aber ich bin jetzt eh am ende.. meine werte haben sich gebessert und bin froh wenn ich das gerät und die nadeln nächste woche in die ecke werfen kann ^^

Beitrag von wind-prinzessin 13.05.10 - 19:31 Uhr

Nüchternwerte sind ja immer top bei mir. Hab heute nüchtern 64 gehabt. Dann ein Brötchen mit Käse und ein Ei gegessen. Eine Stunde später 83. Dann hab ich geschlafen und zum Mittag nochmal ein Brötchen gegessen. Eine Stunde später 93. Dann nochmal ein Brötchen als Zwischenmahlzeit und jetzt ist der Grill warm.

Schlimm wars gestern. Da war ich abends weg und hab in der Kneipe ein Baguette gegessen, dazu Salat und nen Liter Fruchtsaft-Cocktail. Der Cocktail ist ein kulinarischer Orgasmus, aber leider auch sehr süß. Habs gemerkt, hatte da 169 :-[ Also zum Essen gibts jetzt auch keine süßen Getränke mehr bei mir. Und auch keinen Kakao zum Frühstück, eher als Zwischenmahlzeit, wenn ich Hunger hab

Beitrag von hardcorezicke 13.05.10 - 19:22 Uhr

huhu. meine werte waren auch nicht gut...

ich musste den test bein diabetologen wiederholen.. dann habe ich ein messgerät für zuhause bekommen.. musste morgens testen wenn ich aufstehe.. dann vor dem frühstück.. 1 und std nach dem frühstück. das selbe musste ich zum mittag und abendessen machen.. und zu bett gehen noch mal...
dann musste ich meine ernährung umstellen.. also weniger kartoffeln.. weniger reis.. nudeln.. mehlprodukte.. weniger süßes.. sogar meine limo musste ich gegen wasser eintauschen... es hat auch ne zeit geklappt und meine werte waren gut... aber sie verschlechterten sich gering und muss zusätzlich insulin spritzen... abends 10 einheiten basal für die nacht.. da meine nüchternwerte nicht gut waren... dann zum frühstück.. da mein körper morgens insulin brauch.. mittags garnicht und zum abendbrot noch mal...

du brauchst keine angst haben... es wurde erkannt und man kann dagegen arbeiten..

ich weiss ja nicht was du so isst oder trinkst..

LG Diana KS ET-7

Beitrag von wind-prinzessin 13.05.10 - 19:26 Uhr

Huhu,

darf ich dich mal fragen, wie deine Werte waren, als es erkannt wurde? Ich habe Angst, dass ich auch spritzen muss, das wäre für mich der absolute Horror. Das liegt daran, dass ich eine Nadelphobie habe und schon umkippe, wenn ich mir Ohrringe schießen lasse. Bei der Blutabnahme kann ich immer noch 10 Minuten auf der Trage liegenbleiben, damit mich die Hebamme oder Arzthelferin nicht vom Boden auflesen muss. Wenn ich anfangen muss, mich selbst zu spritzen, sterbe ich tausend Tode!

Das messen geht, da sehe ich ja die Nadel nicht. Kenne das ja auch von meiner Familie her, da hier fast jeder Diabetes hat. Aber wenn die sich spritzen kann ich auch nicht hinschauen.

Für mich voll peinlich, dass ich messen muss. Normalerweise war ich immer so das Alibi-Kind, das gemessen wurd, wenn Vater und Co. mal nen guten Wert im Gerätespeicher brauchten #rofl

Beitrag von hardcorezicke 13.05.10 - 19:41 Uhr

huhu

mein nüchtern wert war 103
nach einer std 192
und nach 2 std 144

das spritzen ist absolut harmlos... du bekommst ja den pen.. und die nadel ist nur 6 mm lang und ganz fein.. es tut absolut nicht weh.. ich habe auch panik vor nadeln

Beitrag von goettin.der.jagd 13.05.10 - 19:25 Uhr

Huhu,

ich muss jetzt bei meiner zweiten SS auch derzeit wieder messen, weil beim FA ein Wert minimla zu hoch war.
Bisher ist aber zum Glück alles ok.

In der ersten SS hab ich mir bei zu hohen Werten immer notiert, was ich gegessen habe und es dann versucht so in der Kombination zu vermeiden.

In der Regel bekommt man aber noch so ne kleine Ernährungsberatung beim Diabetologen. So war es jedenfalls bei mir.

Alles Gute weiterhin

Viele Grüße