Steißbeinschmerzen wie verrückt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miami_1979 13.05.10 - 19:52 Uhr

Hallo Ihr!
Ich bin jetzt 32+4 und leide seit ca. einer Woche unter starken Schmerzen am Steißbein, vorwiegend rechts. Ich kann keine langen Strecken laufen (obwohl ich das MUSS, weil mein Großer, knapp 3, ja bei Laune gehalten werden muss) und bin eigentlich seit einer Woche nicht schmerzfrei. Ich bewege mich wie eine alte Oma, ist wirklich schlimm.

Wie soll ich nun die kommenden 7 Wochen noch überstehen? Wird das noch schlimmer oder legt sich das irgendwann wieder? Hattet Ihr diese Beschwerden auch und wenn ja: WAS KANN MAN DAGEGEN TUN??????

Bin für jeden noch so kleinen Tipp dankbar.
Danke und Gruß, miami

Beitrag von sunmelon 13.05.10 - 20:01 Uhr

Bei mir hilft eine warme Wanne. Eben nur nicht zu heiß.

Meine Maus planscht dann schon immer mit. :-) Halt nur im Bauch, und beschwert sich, wenns zu kalt wird. hihi.

Grüße Steffi 24.SSW

Beitrag von freno 13.05.10 - 20:02 Uhr

Hallo

Geh gleich morgen zu einem guten Physiotherapeuten, der sich mit Schwangeren auskennt. Ruf am besten die Praxen durch und lass dich einschieben wegen der Schmerzen.

Meistens ist es eine Verschiebung im Beckenbereich und das kann gut behoben werden. ABer nicht zu lange warten, sonst hast du noch ander Schmerzen als Folge. Orthopäde hilft meistens nicht, der diagnostiziert nur.

Ein Dorntherapeut kann auch oft helfen.

Viel Erfolg

Freno

Beitrag von anna0602 13.05.10 - 20:56 Uhr

Hallo miami,

also ich habe diese schmerzen auch, es ist die symphyse und ich trage seit ca 10 wochen einen gurt der das becken wieder zusammen zieht. ich würde dir raten zum fa zu gehen und dir so einen gurt verschreiben zu lassen, mir hilft das ganz gut. klar muß man sich erst daran gewöhnen aber dann kannst du auch wieder laufen.

alles gute Anna