Durchfall und Erbrechen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kaja82 13.05.10 - 20:13 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

also so langsam bin ich am verzweifeln.
Meine Kleine hat seit 2 Tagen Erbrechen und Durchfall, sie behält einfach nichts drin und hat auch keinen Appetit.
Sie ist jetzt fast 2 1/2, hab es schon probiert mit Kartoffelbrei ohne Fett, Zwieback, Nudeln, Reis aber sie will einfach nicht essen oder es kommt wieder:-(...
Was kann ich denn noch machen, will morgen zum Arzt, da ja heute Feiertag war. Sonst wäre ich heute schon gewesen.
Das einzigste was sie trinkt ist Tee über den Tag und Abends ihre Milch (bekommt noch 3er Milch, da sie normale nicht mag) aber habe im Netz gelesen, dass Milch nicht so gut ist. Aber das war bis jetzt das einzigste was nicht wieder raus kam...
Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

Lg Katja

Beitrag von sabsi-alex 13.05.10 - 20:16 Uhr

solange das nicht wieder rauskommt gib es ihr du musst darauf achten das sie genug trinkt ! das ist das grösste problem mit der Dehydrierung!

Lg Sabrina

Beitrag von katjafloh 13.05.10 - 20:19 Uhr

Hast Du ihr denn schon ein Vomex Zäpfchen gegeben? Das ist immer das erste, was ich gebe, wenn mein Kids Erbrechen. So bleibt wenigsten das Trinken drin, bis es ihnen besser geht.

LG Katja

Beitrag von fibi84 13.05.10 - 21:41 Uhr

Hallo Katja!

Mein Tipp wäre nun:

Versuch es mit Heilnahrung von Humana. Bekommst du bei DM/Schlecker/Apotheke usw. Diese Milch kann man bei Durchfall usw. geben und sie wird besser vertragen als normile Milch oder Babymilch.
Meine Tochter hatte nun schon 3mal einen Magen-Darm-Infekt und mit dieser Milch sind wir bisher eigentlich sehr gut zurecht bekommen. An Tagen wo sie nichts anderes bei sich behalten hat oder von vornherein nichts anderes essen wollte, gabs dann mal nur diese Nahrung und am nächsten Tag sah sie Welt schon wieder anders aus :-)

Hab dir auch mal nen Link rausgesucht, wo du dir das Produkt an sich mal anschauen kannst...

Wünsche deiner Tochter gute Besserung #herzlich

Liebe Grüße
Wibke

Beitrag von haruka80 13.05.10 - 21:45 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hatte das letzte Woche auch, im MOm. geht wohl auch ein Baby-und Kleinkindinfekt herum. Wir sollten uns an einen Diätplan halten, 1l trinken (Elektrolytelösung) plus Hühnerbrühe und wenn ers bei sich behält (was mein Sohn tat ) Zwieback mit geraspeltem Apfel, Möhre und Banane.

Unser Diätplan vom Arzt:

Salzstangen
Zwieback
Knäckebrot
Karottensuppe
Reisschleim
Kartoffelbrei ohne Fettzugabe
magere Fleischbrühe

Dazu halt Oralpädon, wenn er weniger als 1l davon trank, sollten wir ins KH fahren, war aber ok, er trank und nach 1 WOche, wovon 2 Tage mit 20 Std Schlaf verbracht wurden, war mein Süßer (12,5 Mo) wieder fit.

Alles Gute!

Haruka

Beitrag von zahnweh 14.05.10 - 00:17 Uhr

meine hatte das auch schon ein paar mal. bei Erbrechen sind wir immer sofort zum Arzt, da ich keine Zäpfchen zu Hause habe. Kam selten vor, aber dann heftig.

einmal waren wir beim Notkinderarzt (Samstag), einmal im KH (haben vorher angerufen, da war's nach 22 Uhr), bei der Gehirnerschütterung sofort Krankenwagen und einmal kinderarzt (Ostersonntag).

immer die gleiche Reaktion: Zäpfchen geben. Vomacur oder so ähnlich heißen sie. am besten einmal vom Arzt geben lassen oder der soll aufschreiben, welche für das Kind geeignet sind (wegen Körpergröße/Gewicht/Dosierung)

ab Zäpfchen 1 Stunde warten und dann war's gut. Ab dann blieb auch alles drin. Und Durchfall allein ist nicht ganz so schlimm. Das Erbechen ist das gefährliche.

Wichtig: wenn die Haut fahl ist, das Kind nicht mehr wirklich reagiert (war Ostersonntag der Fall bei uns), das Kind nur noch liegt und kaum mehr was wahr nimmt/schlapp ist und ggf die Hautfalte am Bauch stehen bleibt, dann SOFORT zum Arzt, da Austrocknungsgefahr besteht!

Zusätzlich zum Zäpfchen wird Schonkost angeordnet (aber erst wenn das Erbrechen weg ist)
- keine Milch/Milchprodukte. ... Stillen oder gewohnte Fläschchenmilch ist erlaubt bzw. gut
- nichts fettiges oder fetthaltiges
- keine Eier
gut sind
- Stillen/gewohnte Fläschchenmilch
- Zwieback
- wenige Salzstangen (das Salz bindet irgendwie Mineralien im Körper. aber nicht zu viele, weil Salz für kleine Kinder nicht so gut ist)
- Karotten
- Kartoffeln
- Reis
- wenn's schon besser geht auch Nudeln
- Banane

viel Trinken. Wasser ohne Kohlensäure. Fencheltee. Saftschorlen (ohne Kohlensäure verträglicher)