Elternzeit: Verlängerung! Was ist zu beachten? An die Profis :-)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von snoopfi 13.05.10 - 20:23 Uhr

Hallo zusammen,

wir haben im november 2009 unseren zweiten sohn zur welt gebracht. vor der geburt war ich in teilzeit arbeiten. elternzeit habe ich vorerst bis zum 31.01.2011 beantragt, also rund 14 monate.

ich überlege evtl. meine elternzeit zu verlängern. beim durchstöbern im internet bin ich auf diverse punkte gestossen.

z.b. muss mein arbeitgeber der verlängerung zwingend zustimmen. bei einer ablehnung muss kein driftiger grund auf seiten des arbeitgebers vorliegen. ausserdem: wenn ich nicht die vollen ersten beiden jahre beantragt habe, verfällt die restliche zeit der ersten beiden jahre die ich nicht in anspruch genommen habe.

wie sieht es in meinem fall aus? wann muss ich meinen arbeitgeber spät. über eine verlängerung infomieren? wie lange kann ich jetzt max. verlängern?

danke für eure hilfe
snoopfi mit finn (*01.08.05) und till (*20.11.09)

Beitrag von xxxkristina 13.05.10 - 20:36 Uhr

hi also ich hab meinen chef nicht informiert ich habe ja auch gesagt das ich ned weiß wann ich wieder kommt. kommt ja auch drauf an wie wir mit den kleinen klar kommen
habe die elternzeit auch auf 2 jahre gelegt

Beitrag von diana1101 13.05.10 - 21:25 Uhr

Hi,

das ist ja das Problem wenn man nicht gleich von Anfang an 2 Jahr Elternzeit beantragt, der AG muss die Elternzeit nicht verlängern, falls er es doch macht ist es reine Kulanz seinerseits.

Ich habe 2 Jahre beantragt. Habe noch bis zum 21. 5. 2011 Elternzeit..und muss mich im Februar entscheiden ob ich noch das 3. Jahr nehmen möchte.

Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als deinen AG zu fragen.
Drücke dir die Daumen.

MfG Diana