Pflegestufe

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von niniwani 13.05.10 - 20:35 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe folgende frage:
besteht die möglichkeit eine pflegestufe aufgrund von pyschischen störungen bei kleinkindern ( 4 J ) zu beantragen?
meine kl ist ein extremfrühchen und ist verhaltensauffällig aufgrund von ängsten... muss mit ihr nun eine spieltherapie beginnen um eine verbesserung zu erziehen....das bedeutet für mich jedoch erhöhte fahrkosten, welches ich natürlich gerne in kauf nehme. für mein kind zue ich ALLES!
lg

Beitrag von arkti 13.05.10 - 22:37 Uhr

Das hat aber doch nichts mit Pflege zutun #kratz

Beitrag von ninna68 14.05.10 - 07:37 Uhr

Hallo!

Schau mal unter ww.rehakids.de im Forum Rechtliches nach der Pflegefibel des Users Michael K.

Dort drin ist gut beschrieben, welche Voraussetzungen vorliegen müssen ,um das erhöhte Betreuungsgeld (100 oder 200 Euro pro Monat, die streng zweckgebunden einzusetzen sind) zu bekommen, die sogenannte Pflegestufe Null.

Ausserdem könntest du evtl. einen Schwerbehindertenausweis beantragen (auch dazu gibt es im o.g. Forum gute Hinweise) und somit zumindest steuerliche Vorteile und evtl. die Freifahrt im öffentlichen Nahverkehr als Begleitperson zu erlangen.

LG Ninna

Beitrag von minkabilly 14.05.10 - 08:12 Uhr

Nur wegen der Therapie würde euch glaube ich keine Pflegestufe zustehen.
Es kommt darauf an, "was deine Kleine selbständig kann" und was nicht, "wo du dann helfen mußt".
Und dann werden da die Zeiten abgezogen, denn ein 4 Jähriges normales Kind braucht ja meist auch noch etwas Hilfe. Und je jünger das Kind, desto mehr wird abgezogen.
Für Pflegestufe 1 brauchst man mindestens 90 Minuten "Mehrbedarf", davon allein 45 Minuten zur Grundpflege wie waschen, anziehen, essen etc.
LG

Beitrag von nicola_noah 14.05.10 - 08:15 Uhr

Hallo,

Es bedarf doch keiner besonderen Pflege wenn du dein Kind zur Spieltherapie fahren musst#kratz

Wir haben Pflegestufe II,allerdings weil Max Schwertbehindert ist (Krperlich wie Geistig).
Ich fahre von Montags bis Freitags zu irgendwelchen Therapien (Logopädie,Krangenghymnastik,Heilpädagogik,Reittherapie), das erstattet mir meine KK auch nicht.

Was du versuchen kannst wäre einen Behindertenausweis zu beantragen (Geht auch bei Kindern mit AD(H)S.
Denke aber nicht das es klappen wird.
Habe auch ein Frühchen mit Dyslalie und Ängsten hier,bin aber noch nie auf die Idee gekommen für sie eine Pflegestufe zu beantragen#kratz

Beitrag von kati543 15.05.10 - 20:11 Uhr

Laß dich beraten. Hier kennt niemand dein Kind genau. Aber das was du schreibst, weswegen du die Pflegestufe haben willst, dafür bekommst du sie definitiv nicht. Wäre dein Kind aber z.B. noch nicht trocken und du müsstest sie wickeln oder sie kann nicht allein essen,... dann gäbe es bei entsprechenden Minuten eine Pflegestufe. Eine finanzielle Entlastung gibt es aber trotzdem in FOrm des Schwerbehindertenausweises. Den kannst du beantragen und bekommst so einen Pauschbetrag den du dann in deiner Steuererklärung ansetzen kannst. Allerdings ist eine einzige Therapie wirklich nicht so viel.