Jetzt schon so ne Zicke - wie wird das später?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cherry19.. 13.05.10 - 20:55 Uhr

versteht mein post nicht falsch: meine prinzessin is schon n goldstückchen.. solange sie bekommt, was sie will..

seit kurzem fällt mir sehr stark auf, dass sie tieirsch losbrüllt - ja regelrechte tobsuchtsanfälle bekommt - sobald sie nicht bekommt, was sie möchte. in manchen fällen bekommt sie es dann, in anderen versuche ich ihr anderes anzubieten, um ihr "beizubringen" auf kompromisse einzugehen. mein sohn hat das damals nicht so dermaßen extrem gemacht! ihr müsst euch vorstellen, dass sie dann echt mit händen und beinchen zappelt, schreit und sich aus dem sitz vor wut nach hinten schmeißt.. sie hört dann aber auch nicht auf zu schreien. is echt recht heftig. klingt vielleicht lustig, aber sooo lustig, finde ich das nicht, wenn ich bedenke, dass mein sohn das nicht so gemacht hat und er mich jetzt mti seinen drei jahren schon teilweise an den rand der verzweiflung mit seinem trotzverhalten bringt. wie soll das dann mal mit nayla werden?!

desweiteren haben wir seit eins zwei oder drei wochen das problem, dass sie abends tierisch weint, wenns ins bett geht. nicth lange, sie is ja müde, aber eben täglich. wir haben ausprobiert, sie mal eher zu bringen, sie mal übermüdet hinzulegen und auch, wenn sie gerade anfängt, anzeichen von müdigkeit zu zeigen. nix bringt was. sie schreit! kenn ich von meinem keanu auch nicht. klar hat er auch mal geschimpft, aber nicht in so ner ausdauer. das waren dann mal n paar tage, dann wars wieder gut. ihr müsst euch vorstellen, dass, sobald man das schlafzimmer betritt, die madame am plärren is. ich versteh das gar nich. wir tragen sie immer, bis sie eingeschlafen is. müssen dann abends ca. noch zwei- bis dreimal zu ihr, um sie zu trösten - aber das machen wir gerne. wir lassen sie also nicht alleine oder verlangen von ihr, alleine einzuschlafen. nein, wir schleppen unser pummelchen. bis der arm schwillt! und trotzdem schimpft sie so! hört das mal wieder auf??!!

sie is jetzt 10 monate alt.

Beitrag von koerci 13.05.10 - 21:00 Uhr

Das mit den "Anfällen" kenne ich. Unsere Maus will auch ständig ihren Kopf durchsetzen und wehe sie bekommt was nicht, was sie möchte #schock

Wegen dem Schlafengehen weiß ich auch nicht!?
Vielleicht hat eure Maus gerade einfach so eine Phase, wo sie Mama oder Papa immer bei sich haben möchte bis sie richtig schläft!?

Beitrag von cherry19.. 13.05.10 - 21:04 Uhr

naja, hat sie ja! wir sind ja da, bis sie schläft und wenn sie munter wird, stehen die alten auch gleich wieder parat :-) meinste, mit 10 monaen versteht sie schon, dass es jetzt ins bett geht und dass jetzt geschlafen wird und sie will das eben nicht. könnte doch sein, oder? ich mein, sie versteht so viel. mich erstaunt das immer wieder. sie macht mir ganz viele sachen nach. heut abend erst. ich ahb ihre söckchen ausgezogen beim waschen. da schnappt sie sich eines und legt es auf ihr füßchen. später greift sie ihre bürste und kemmt sich selber die haare..

Beitrag von koerci 13.05.10 - 21:29 Uhr

JA, ich denke sie versteht das schon genau.
Ich bin auch immer wieder erstaunt, wieviel unsere Maus schon mitbekommt, sich merkt, nachmacht.

Beispiel bei uns: ihr Opa hat Heuschnupfen und putzt ständig die Nase. Mitlerweile fängt unsere Kleine schon an die Nase zu rümpfen und zu schnaufen, wenn Opa das Taschentuch auspackt #rofl

oooooder:

wenn jemand hustet, hustet sie auch. Wenn jemand lacht, lacht sie auch.

Hach ja...es ist doch einfach schööööööön #verliebt