Laufrad - passt das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von teufelchendani 13.05.10 - 21:17 Uhr

hallo zusammen!

zoe hat nächste woche ihren 2. geburtstag. sie soll bekommen:

http://www3.baby-markt.de/PUKY+Laufrad+LR+1+lovelypink.htm

sie ist letzte woche im fachgeschäft probe gesessen und bissle gefahren (sehr wackelig). der nette herr dort hat mir diese größe empfohlen und nicht das ganz kleine.

jetzt schau ich im internet bissle und lese so verschiedenes zur körpergröße. das puky ist schon am niedrigsten, habe jetzt o viele verglichen. bin verunsichert jetzt #kratz

bitte sagt mir grß und alt eure waren?

lg dani

Beitrag von kja1985 13.05.10 - 21:26 Uhr

Mein Sohn wird in 10 Tagen zwei Jahre alt und fährt das Puky LRM, er ist normal groß, hat aber eher kurze Beine. Ich tendiere immer zu eher niedrigen Fahrzeugen, damit die Kinder es besser lernen können (sonst haben sie schon allein an der Höhe zu kämpfen).

Beitrag von babylove05 13.05.10 - 21:26 Uhr

Hallo

Also meiner ist jetz ca. 94cm hat lange Beine aber trotzdem nur ein 10 Zoller .... ich find es ausreichend ... auf dem ist meiner Schwester Ihr Sohn noch gefahren als er schon fast 4 war.... Man kann den Sattel ja verstellen .. also ich weiss ja nicht wie gross deine Maus ist , aber wenn solange sie sitzen kann und mit den Füssen Flach auftreten kann ist es ok ...

Darian hat den sitz nicht merh ganz Unten und kommt genaus sowie es sein soll auf den Boden auf..... Das wackeln ist am anfang eigtlich normal auch das sie sich am anfang nicht hinsetzen sondern eben einfach Laufen .. mittlerweile kann meiner es schon super gut....

WICHTIG.... Bitte kauft einen Helm der perfect passt.... am besten im Fachhandel der auch gleich auf sie eingestellt wird, sonst hat sie keine freude mit dem Helm wenn er zwickd und zwacked ... aber ein Helm ist auch auf dem Laufrad super wichtig ( mein Sohn Darf ohne Helm auch nicht auf dem Hof fahren )

Lg Martina

Beitrag von hongurai 13.05.10 - 21:27 Uhr

Hallo,

ich möchte dich nicht zusätzlich verwirren :), aber hätte eine etwas andere Idee: unsere Kinder fahren seit dem sie ca 1,5 sind ein sog. Minimotola. Das ist ein dreirädriges Laufrad-Motorrad, bei dem die kleinen halt das Gleichgewicht nicht gleich auf 2 Rädern halten müssen. Hier trainieren si zwar den Gleichgewichtssinn, aber ich finde auf altersgerechte Art und Weise.
www.minimotola.de
Wir sind super happy mit dem Ding, es ist auch leicht und damit einfach mitzunehmen. Kostet nur €18.-

viel spass bei der Geburtstagsfeier!

lg,

Beitrag von silbermond65 13.05.10 - 21:34 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hat letztes Jahr zum 2.Geburtstag auch das PukyLR1 bekommen.Sie war da ca. 90 cm groß.
Ich habe sie ebnfalls probesitzen im Laden und das kleinste Laufrad von Puky war mir eindeutig zu klein.
Klar war sie anfangs beim Fahren etwas wackelig,aber nach einer Woche hatte sie den Bogen raus und ist geflitzt wie ein Wiesel damit.

LG

Beitrag von agrokate 13.05.10 - 21:38 Uhr

Hallo Dani,

daß von Dir auserwählte Laufrad haben wir auch unserer Tochter zum
2. Burzeltag gekauft (bzw. die Großeltern)!
Kira (26 Monate) ist ca. 90 cm groß, hat aber wahnsinnig lange Beine (vom Papa geerbt#verliebt) und daher kommt sie mit ihrem "Radlauf" super zurecht.
Ich denke wirklich, daß es gar nicht so sehr auf die Gesamtgröße ankommt,
sondern auf die Beinlänge:-p!
Sie setzt sich zwar noch nicht oder bleibt auf dem Sattel sitzen, aber das wird sie auch noch lernen!
Ach ja, und ihr Ked-Helm mit Blinkelichter ist fast noch beliebter#schwitz.

GLG,agrokate, mit schlafender Kira Noelle ZOE;-)!

Beitrag von tokee21 13.05.10 - 21:41 Uhr

Den Helm haben wir auch, sie durfte "wählen" und es wurde einer von Hello Kitty... #pro

Beitrag von tokee21 13.05.10 - 21:39 Uhr

Hallo!

Genau das hat Finnja zum 2. Geburtstag bekommen und sie liebt es! Klar wackelt es am Anfang, die Kleinen müssen das mit dem Gleichgewicht erst lernen.
Finnja war 93cm, als sie es bekommen hat; da kam sie mit Schuhen flach auf den Boden. Nun ist sie 2cm gewachsen und es passt perfekt.
Zu zierlich sollte das Kind m.E. nicht sein, sie müssen das Gewicht des Rades schon halten können.

Viel Spaß beim Aussuchen und LG,
Iris & Finnja (*08.02.08)

Beitrag von anatoli 13.05.10 - 22:12 Uhr

Hi,
sie muss halt mit beiden Füssen auf den Boden kommen, wenn sie auf dem Sattel sitzt. Dann passt es. In ein Laufrad "hineinwachsen" geht ist nicht sinnvoll, dann kann man es auch ein halbes Jahr später schenken. Unsere beiden bekommen auch eins zum 2 Geburtstag. Haben auf dem Pucky LM R Probegesessen und das passte von der Höhe her. Hat aber leider keine Bremse. Haben nun welche im Internet bestellt. Sattelhöhe in der Niedrigsten Einstellung liegt bei 30 cm. Also ein kleines, hat aber ne Bremse die ich sehr wichtig finde. Irgendwann können sie prima mit dem Teil umgehen, und dann wird auch gerast.
LG
Anatoli

Beitrag von cori0815 13.05.10 - 22:24 Uhr

hi Dani!
Mein Sohn hat das gleiche Laufrad (nur mit Bremse, aber der Rahmen und der Sattel sind ja trotzdem gleich hoch) zu seinem zweiten Geburtstag bekommen. Nachdem er zwei Monate lang nur geklingelt hat, ist er dann endlich aufgestiegen und losgefahren. Das klappte gleich sehr gut.

Ich überlege gerade, wie groß er da war. Er trug glaub ich Gr. 98, in Hosen eher etwas weniger (oh je, vielleicht täusch ich mich auch).

Meine Tochter konnte mit 2 Jahren noch nicht drauf fahren, sie trug damals allerdings auch noch Gr. 86, war also noch etwas zwergiger. Nun trägt sie Gr. 92 (wird im Aug. 3 Jahre) und wir mussten den Sattel schon ein ganzes Stück hochstellen, da das Kind extrem lange Beine hat.

LG
cori

Beitrag von zahnweh 13.05.10 - 23:48 Uhr

meine war 2,5 Jahre und hat es dieses jahr zu ostern bekommen. selbe höhe, nur mit bremse.

wir haben uns auch im handel umgeschaut und sie probesitzen lassen.

uns hat der händler auch von der kleineren größe abgeraten. und das obwohl er dann mehr verdient hätte (erst das kleinere und wenige wochen später das mittlere wäre für ihn mehr gewesen).

bei dem kleinen musste der sattel ganz oben sein und länger als 2-3 monate hätte sie das nicht mehr genutzt.
diese größe hat den sattel ganz unten und sie kommt mit den füßen auf den boden. in der ersten woche wackelte es noch sehr, inzwischen flitzt sie durch die gegend.
das finde ich das tolle am puky, im zweifel fällt nur das rad um und nicht das ganze kind, weil der ganze bereich tiefer gelegt ist.
das kleinere kann meine auch kaum steuern, weil es einfach schon zu kurz ist in der länge.


wie groß sie ist, weiß ich gar nicht genau. eher ein bisschen kleiner. 98er hosen hat sie.

wie gesagt, schau dir an, ob sie bei der größe mit den füßen auf den boden kommt. das ist dabei das entscheidende. die gesamtlänge verwirrt dabei nur.