Stechen am MuMu? Hat das was zu bedeuten? Seid ein paar Tagen extrem

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knuffel84 13.05.10 - 21:19 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin in der 36.SSW und hab in den letzten Tagen immer wieder ein echt fieses stechen am (ich vermute mal) Muttermund. Meistens dann, wenn das Baby sich bewegt und in dem Moment muss ich echt fast die Luft anhalten, weil es so sticht :-(
Weiß jemand was das bedeuten kann??

LG und danke
Jasmin

Beitrag von klimperklumperelfe 13.05.10 - 21:21 Uhr

Ich hatte das kurz vor den Wehen mal und wenn ich mich überantrengt habt. Meine Hebi meinte dann, dass sich was am Muttermund tut. Kann ja auch sein bei dir, bist ja schon weit. Aber wenns losgeht merkste es. Bei mir kam dann auch Blut und Schleim.

Beitrag von knuffel84 13.05.10 - 21:24 Uhr

Hm, also ich hab heute extra mal darauf geachtet, ob Schleim oder so am Toipapier war, war aber nicht der Fall!
Es ist mein 2. Kind und der Arzt meinte schon vor Wochen, das die kleine sehr tief im Becken liegt und es sein kann, das sie früher kommt. Wehen habe ich keine spürbaren, außer ab und an mal ein "unwohlsein" im UL, aber das auch nur in unregelmäßigen Abständen.

Beitrag von klimperklumperelfe 13.05.10 - 21:27 Uhr

Naja, aber wenns wehtut wird sicher bald losgehen.;-) Wars denn bei deiner ersten ss nicht so?

Beitrag von knuffel84 13.05.10 - 21:29 Uhr

Nein, bei meiner 1. SS war ich 12 Tage über ET und dann wurde eingeleitet :-( deshalb weiß ich auch absolut nicht wie ich das einordnen soll!
Weiß ja nicht mal, wie sich "Anfangswehen" anfühlen :-(
Am Montag war ich noch bei der Hebamme und da war das CTG unauffällig und der MuMu geschlossen

Beitrag von klimperklumperelfe 13.05.10 - 21:32 Uhr

Ich war 6 Tage drüber und dann hat mir meine Hebamme zuhause einen Wehencocktail gemixt. Der wirkte nach 4 Stunden und man merkt dann sehr genau wann es losgeht. Noch am Morgen war mein Mumu zu und mein KInd machte keine Anstalten rauszukommen.

Beitrag von knuffel84 13.05.10 - 21:35 Uhr

Hm, okay... dann warte ich mal ab ;-)

Danke!!

Beitrag von klimperklumperelfe 13.05.10 - 21:39 Uhr

Klar! Alles Gute und mach dir nicht solch einen Kopf. Ne Geburt hat sicher noch nie eine verpasst:-p

Beitrag von knuffel84 13.05.10 - 21:48 Uhr

hihi, ich mach mir auch eigentlich keine Sorgen das ich die Geburt verpassen könnte, aber wenn schonmal erwähnt wurde, dass das Baby früher kommen KÖNNTE, achtet man ja auf jede Kleinigkeit :-/

Beitrag von schnucky04 13.05.10 - 22:42 Uhr

Hach ja, das tut weh...

Ich hab das teilweise auch sehr extrem. Was das genau ist kann keiner sagen. Es ist teils der Zervix der sich verkürzen soll#kratz dann vermutet man die Mutterbänder...
Ich hab das meistens auch im zusammenhang mit bewegungen des Krümelschens.

Ist aber nichts schlimmes, also sorgen brauchst du dir nicht machen.

Lg jessy mit isabella 30.07.08#verliebt und #ei Prinz ET-0

Beitrag von hebigabi 13.05.10 - 22:47 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=640051&pid=4107939

LG

Gabi