Ultraschall zusätzlich selber bezahlen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lotte1900 13.05.10 - 21:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe kommenden Freitag meinen 3 FA-Termin. Ich bin aktuell 12+2.
Ich habe eine Frage: wer von Euch hat die "zusätzlichen" US selber bezahlt, bzw.ist das wirklich sinnig?

Es geht mir nicht darum die 160€ zu sparen. Ich habe nur Angst, daß 3 US über die ganze SS nicht ausreichend sind und das Unregelmässigkeiten nicht erkannt werden.

Wie habt ihr das gemacht?
LG und Danke, Lotte

Beitrag von 19jasmin80 13.05.10 - 21:24 Uhr

Die Pauschale von 150 Euro hätte sich bei mir nicht gerechnet, da ich nur 2 zusätzliche US (á 30 Euro) hatte. Auch in der 2ten SS hab ich die Pauschale wieder nicht gezahlt... es hätte sich eben nicht gerechnet, schon allein weil zu Anfang ja nur alle 4 Wochen der Termin beim FA ist.

Beitrag von melly25746 13.05.10 - 21:25 Uhr

also bei mir hat es sich geohnt, da mein doc jedesmal nen us gemacht hat...auch wenn ich zwischendurch mal mit schmerzen da war oder so ...ich bereu es nicht...

Beitrag von 19jasmin80 13.05.10 - 21:26 Uhr

Ein US der gemacht wird aufgrund von Schmerzen kostet nichts! Dafür darf ein FA nichts verlangen. ;)

Beitrag von aryssa0405 13.05.10 - 21:26 Uhr

Huhu,

also ich habe die 150 Euro betahlt und hatte nun schon 3 zusätzloche US sogar mit 4D ;-)

Für uns hat es sich gelohnt und wir sind froh, das gemacht zu haben ;-)

Alles Gute

Aryssa+ Lion 24+1 #verliebt

Beitrag von nisivogel2604 13.05.10 - 21:27 Uhr

Es ist unsinnig. Davon ab werden durch Ultraschall auch gern Fehldiagnosen gestellt (demnach sind 2 meiner Kinder körperlich behindert. In echt sind beide kerngesund) Wer viel sucht findet eben auch viel. Es wurde allerdings auch noch nicht erwiesen das der Ultraschall wirklich so unschädlich ist.

lg

Beitrag von gingerbun 13.05.10 - 23:38 Uhr

Wie recht Du hast!!!

Beitrag von sunshinegirl23 13.05.10 - 21:35 Uhr

Huhu,

also bei Jannic habe ich es schon bezahlt und gemacht, und war auch ganz froh darüber, weil grad am Anfang wo man die Würmchen noch nicht spürt ist man beruhigter (ich war es zumindestens) :-)

Werde es diesmal auch wieder so machen.

Muss aber jeder für sich selber entscheiden:-)

LG Jess

Beitrag von tina281h 13.05.10 - 21:42 Uhr

Bei mienem Arzt kosten die zusätzlichen US einmalig 60 €. Die waren es mir auch Wert :-)
Will doch mein Würmchen sehn

LG Tina

Beitrag von loganmum 13.05.10 - 21:47 Uhr

Hallo,
bin jetzt in der 25 ssw und habe bei jeden Arzttermin noch ca aller 4 Wochen einen Ultraschall und brauche nichts dafür bezahlen nur für die Fotos wenn ich sie dann möchte pro stück 2 euro.
l.g Katja

Beitrag von hebigabi 13.05.10 - 22:46 Uhr

In anderen Ländern werden nur 1 max 2 US die ganze SS gemacht und es ist erwiesen, dass dort nicht mehr oder weniger gefunden wird als bei uns, wenn viel US gemacht wird.

Die 3 an sich sind ausreichend, wenn es Probleme geben sollte, wird sowieso eins gemacht - ohne Extrakosten.

LG

Gabi

Beitrag von schnucky04 13.05.10 - 22:48 Uhr

Hey,

also im großen und Ganzen muss sagen, das die 3 US ja reichen.
Aber:

ich hab auch das komplette packet genommen.
Also jedes mal wenn ich VU hab (auch CTG´s) bekomm ich ein US und auch ein Bild.
Ich bezahle für die komplette schwangerschaft 90€, 160€ wären mir persönlich jetzt zu viel.
Du kannst aber auch einzelne US machen lassen.
D.h anstatt den 3 US machst du zwischendurch vielleicht nochmal 2-3 je nach dem wie viele du möchtest. Da musst du dann pro US ca. mit 20€ rechnen...kommt drauf an was dein FA nimmt.

Ich kann es egtl. nur empfehlen, denn es ist immer wieder toll das Krümelchen zu sehn.#verliebt
Mir war und ist es z.b wichtig zum ende hin die US zu haben.
Möchte schon wissen ob genug Fuchtwasser da ist, das es ihm Gut geht und wie groß und schwer es zur zeit ist. Möchte ja schon wissen, auf was ich mich da einstellen muss bei der Geburt#rofl

Lg jessy mit isabella 30.07.08#verliebt und #ei Prinz ET-0

Beitrag von lotte1900 13.05.10 - 22:53 Uhr

Danke schön ;-)

Beitrag von gingerbun 13.05.10 - 23:37 Uhr

Hallo Lotte,
ich finde die vorgegebenen Ultraschalle total ausreichend. Ich verstehe den Hype um den Ultraschall an sich gar nicht. Verwerflich finde ich schon diese in meinen Augen überhandnehmenden 3- und 4-D-Ultraschalle die einfach mal gemacht werden damit man was sieht. Wenn eine med. Indikation vorliegt ist das ja mal was anderes aber was gibts denn bei einer normalen Schwangerschaft immerzu zu kucken. Mal sollte dem ungeborenen Kind seine Ruhe lassen und nicht auf Teufel komm raus schallen. Meine Meinung.
Ich hatte die vorgeschriebenen Schalle - fein, im Leben wäre ich nicht auf die Idee gekommen Geld für sinnlose Untersuchungen auszugeben.
Alles Gute und Gruß,
Britta

Beitrag von qrupa 14.05.10 - 08:22 Uhr

Hallo

die drei US sind eigentlich wirklich völlig ausreichend. Alles andere was man wissen muß kann man auch ohne US feststellen, auch wenn die meisten sich das nicht vorstellen können. Viel eher führt häufiger US nur dazu, dass Frauen in Panik geraten, weil das Baby mal viel zu klein, dann viel zu groß, dann zu dick oder zu dünn ist. Es ist also wirklich nur Baby TV die Frauen, die es haben wollen.

LG
qrupa