baby, hundehaare und co...was denkt ihr?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von salawuff 13.05.10 - 21:25 Uhr

guten abend
wir wollten euch mal was fragen;wie ist das nu, hat da jemand schon erfahrung mit baby und hund?wie ist das nun mit den hundehaaren?sind die haare sehr gefährlich fürs baby?sol ich nun meinen hund rasiere in 6 monaten?#kratz#kratz#rofl ernsthaft...wie regelt ihr das?

Beitrag von inoola 13.05.10 - 21:27 Uhr

huhu, also ich würde einfach öfter mal staubsaugen. das dürfte reichen

lg inoo

Beitrag von salawuff 13.05.10 - 21:30 Uhr

also doch nicht rasieren#huepf

ich denke auch, dass das ausreichen könnte, aber ich habe gehört, dass man jeden tag wischen sollte, da es lebensgefährlich werden kann...das beunruhigt mich natürlich. ich will ja das es meinem baby gut geht

Beitrag von knuffel84 13.05.10 - 21:28 Uhr

Hallo,

warum sollten die Haare gefährlich sein? Solange sie nicht büschelweise auf dem Boden liegen, kann doch nichts passieren ;-)
Bei unserem Sohn waren zeitweise Hundehaare in der Windel zu finden #hicks

LG
JAsmin

Beitrag von saskia33 13.05.10 - 21:30 Uhr

Ich hab zwar keinen Hund aber 3 Katzen :-p
Jeden Tag Saugen und regelmäßig wischen reicht völlig aus!!

Nicht übertreiben ;-)

lg

Beitrag von charly503 13.05.10 - 21:32 Uhr

Hallo,

unsere Kleine ist jetzt fast 2 Jahre und mit den Hundehaaren gabs nie Probleme....ausser das man sie überall findet!!:-)

Ich denke Du meinst eher Katzenhaare, denn die sind nicht ganz ohne! Die haben so Wiederhaken, also wenn die in die Luftröhre kommen ist das nicht so witzig!

Schönen Abend noch!!

Grüße aus Bremen

Beitrag von salawuff 13.05.10 - 21:44 Uhr

phuuuu....bin grad beruhigt...
man will ja das baby nicht in gefahr bringen, aber meinen hund rasieren will ich auch nicht.ja, die lieben katzen sind in vielen punkten nicht harmlos, wie ich gehört habe...toxoplasmose, haare, die schmusebedürftigkeit mit evtl.legen auf das baby...horror, aber da muss man ja echt aufpassen...gehe mal davon aus, das mein kleiner hund respekt vor unseren baby haben wir und es keine probleme gibt.

danke und schönen abend noch.

Beitrag von hardcorezicke 13.05.10 - 21:48 Uhr

hey das sind horrorgeschichten über katzen.. und die sind übertrieben..

toxo hat nicht jede katze.. und katzen legen sich zwar nähe der kinder aber nicht aufm gesicht...

das einzige was nachteilig ist sind die katzen haare.. aber ist noch kein kind im bekanntenkreis an einer katze gestorben.. ich hab auch nicht drüber gelesen

Beitrag von hardcorezicke 13.05.10 - 21:46 Uhr

huhu

wir haben einen golden retriver...

also du solltest deinen hund oft kämmen und halt saugen.. mehr kannst du nicht tun..

LG

Beitrag von 4ermami 13.05.10 - 21:56 Uhr

Hallo,

Ich bekomme mein 5. Kind und habe bis vor kurzen immer 2 Hunde gehabt! Mindestens ein Nordischer und die Haaren, mein kleiner mit 10 Kilo haart mehr als meine damaliger Labbi mix!
Ich sauge täglich und im Fellwechsel 2 mal täglich! Ich habe nie Probleme gehabt, es gibt immer welche die sagen, "das geht nicht!"!!
Meine Hunde waren mir schon immer wichtig und würde mir sie nie verbieten lassen!

Vermutlich wird nächstes Jahr wieder ein 2. Kommen! Bei uns sind sie leider die Haare nicht nur in den Windeln zu finden! Allein schon wenn man Wäsche im Wohnzimmer trocknet kommen auch da mal Haare ran! Einfach häufiger die Hände waschen und den Hund min. Alle 3 Monate entwurmen, dann sollte nichts passieren und ganz wichtig, die beiden niiiiieeeee alleine lassen! Das was der Hund nicht darf, wenn das Baby da ist, jetzt schon verbieten!

Alles Gute
Melanie

Beitrag von schnucky04 13.05.10 - 22:40 Uhr

Hey,

also wir haben zwar keinen Hund aber 3 katzen!#katze
Klar musst du jeden tag staubsaugen und das auch Gründlich, aber ich denke das machst du ja eh schon. Ich bin froh das unsre Drei grad den fellwechsel fast hinter sich gebracht haben. naja jetzt wo es so Kalt ist kann es sein das es nochmal schimmer wird#aerger (was ich jetzt mal nicht hoffe)

Eine freundin von mir kam mich mit ihrem Kind nicht mal mehr Besuchen, weil sie meinte das katzenhaare tödlich sind. Das kind könnte die Haare ja verschlucken und dann schnürrt das Haar die Lunge zu und und...#augen Man kann es auch übertreiben.

Unsre Katzen gehen sogar ins Kinderzimmer, aber im bett haben sie nichts zu suchen! Das wissen sie auch und haben sich noch NIE!!! hinein gelegt.

Mach dich nicht verrückt, meine Tochter lebt auch noch!#verliebt

Lg jessy mit isabella 30.07.08#verliebt und #ei Prinz ET-0

Beitrag von bensu1 13.05.10 - 22:42 Uhr

hallo,

ich habe zwei kinder und einen hund.
als die kinder noch kleiner waren, habe ich jeden tag staubgesaugt, bevor sie auf dem boden krabbeln durften. einmal/zweimal feucht wischen pro woche reicht.

kinder, die mit hunden aufwachsen dürfen, sind weniger allergiegefährdet als andere. ich glaube, mich an 70% weniger risikogefährdung erinnern zu können #kratz

also, keine panik, du musst deinen hund nicht rasieren :-p

liebe grüße und alles gute
karin

Beitrag von bensu1 13.05.10 - 22:44 Uhr

risikogefährdung .. na das ist ein wort #rofl

allergierisiko sollte es heissen

Beitrag von castorc 14.05.10 - 08:24 Uhr

Wir haben 2 Hunde. gerade am Anfang habe ich penibel immer alles gesaugt. Aber wo Tiere sind..... Meine Nachsorge-Hebamme hat damals ein Haar auf meinem Sohn gefunden und war entsetzt.
Das dürfe nicht passieren, er würde schlimme Allergien bekommen.

Man kann sich schon vorstellen, dass ich mit ihr nicht warm wurde und mir diesmal eine andere Hebamme suche.
Ach, krank ist mein Sohn in seinen 20 Monaten bisher übrigens nur 2x gewesen (2 leichte Erkältungen).

Klar, Du solltest öfter saugen, aber sonst mache Dir eher Gedanken Kind und Hund problemlos aneinander zu gewöhnen. Das ist wichtiger als ein paar Haare.