Kur/Reha mit Kindern

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sunflower.1976 13.05.10 - 23:33 Uhr

Hallo!

Mein großer Sohn (wird im Juni 5) hat eine Sprachentwicklungsverzögerung und geht seit ca. zwei Jahren zur Logopädie und seit einem halben Jahr zum therapeutischen Reiten (u.a. um das Selbstwertgefühl zu stärken). Er macht Fortschritte, aber von altersgerechter Sprache ist er weit entfernt.

Ich habe schon ein paar Mal vage darüber nachgedacht, eine stationäre Sprachheiltherapie mit ihm zu machen. Aber in den Kliniken, über die ich bisher etwas herausgefunden habe, konnte ich es mir nicht vorstellen, drei oder vier Wochen mit ihm zu sein.
Heute habe ich im Internet eine Klinik entdeckt, die auf Kinder und Jugendliche spezialisiert ist und keinen "Klinikcharakter" hat. Das wäre auf jeden Fall etwas für uns.

Aber jetzt zu meinen Fragen....
Wie sind Eure Kinder damit zurecht gekommen, bei einer Mutter-Kind-Kur oder einer anderen Reha drei Wochen oder länger ohne Papa von zuhause weg zu sein? Wie sind sie damit zurechtgekommen, mehrere Therapietermine am Tag zu haben? Wie war hinterher die "Wiedereingliederung" im KiGa?

Über Eure Erfahrungsberichte würde ich mich sehr freuen! Vielen Dank!

LG Silvia

Beitrag von rhodos13 14.05.10 - 00:05 Uhr

Hallo Silvia!
Hier gibt es auch einen Club zum Thema MuKiKur.
Wenn du eine Kur anstrebst, ist das alles kein Problem.
Bei einer Reha kann es dir passieren, dass wenn du noch ein Jahr überlegst, dass die Reha für deinen Sohn zwar bewilligt wird, er aber alleine fahren soll.
Ich strebe derzeit eine Reha mit meinem Sohn an.
Die Anträge sind weg und wir warten nun auf den Bescheid.
Zurück in den Kiga ist wohl kein Problem.
Liebe Grüße
Karin

Beitrag von sunflower.1976 14.05.10 - 13:16 Uhr

Hallo!
Danke für Deine Antwort!
Ich möchte die Reha so schnell wie möglich beantragen und durchführen. Vielleicht können wir damit noch abwenden, dass mein Sohn zur Sprachförderschule gehen muss. Es wäre jedenfalls eine Chance...
Die Klinik nimmt Kinder unter 8 Jahren sowieso nur mit einem Elternteil auf. Hoffentlich klappt das alles so, wie ich es mur vorstellen, denn die Warteliste in der Klinik ist ganz schön lang (5-6 Monate).
Bin mal gespannt...

LG Silvia