Wie sind eure Beziehungen entstanden???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von kröselchen 14.05.10 - 08:33 Uhr

Guten Morgen

Möchte eine kleine Umfrage starten. Und zwar wie eure Beziehungen entstanden sind, und unter welchen umständen. War es bei euch liebe auf den ersten Blick? oder schwärmerei? oder war es doch so das es Liebe auf den zweiten Blick war, oder ihr ihn total unsympatisch fandet, und aus freundschaft mit der Zeit die grosse Liebe geworden ist.


Seit dem ich nun ein halbes Jahr schon Single bin und ich ab und an mal Männer kennenlerne, ist mir aufgefallen das es mir keiner irgendwie Recht machen kann. Irgendetwas gefällt mir immer nicht. Ich weiss nicht ob meine Ansprüche so hoch geworden sind, oder ich noch nicht über meine alte Beziehung so wirklich hinweg bin. Aber jetzt rein vom optischen, gefällt mir keiner so gut wie mein Ex.

Oder wenn mir einer gefällt und es soweit kommt das wir uns nähern, dann ist der Sex widerum nicht toll. Vielleicht sollte ich auch einfach alleine bleiben, und mich damit abfinden, das für mich das passende Gegenstück nicht gibt. Und ausserdem schäme ich mich für meine Figur und meine Narben überall am Körper. Alles hängt und ist nicht schön und geht auch nicht mit Sport weg.


Lg Kröselchen

Beitrag von champagner82 14.05.10 - 09:16 Uhr

guten morgen :-)

Ich habe meinen Mann (haben vor 4 wochen geheiratet) vor 4 Jahren im Intrnet kennengelernt..

Hatte damals grad ein paar wochen mit meinem ex (2jährige beziehung) schluss. Hab mein Schatzi, dann "ungewollt" im Chat kennengelernt :-) Also ich war nicht auf der Suche, genausowenig wie er.

Haben 4 monate nur gechattet, täglich telefoniert und sms geschrieben. Aber wussten schon bald dass da mehr ist.

Nach unserem 1. Date waren wir dann zusammen. wobei wir uns schon vorher sagten dass wir uns lieben.

Optisch ist er ganz anders als meine Exen .. Nunja was soll ich sagen. Ich habe einfach den Menschen kennengelernt. Erst den Charakter, die Art und Weise, seine Wünsche, Träume und Gedanken. Danach war sein Aussehen nciht mehr erstrangig.

Das muss nix für jeden sein, aber mr war es dann "egal" :-)

Ich denke, wenn es der richtige ist, merkt man es. Sowas kann man auch nicht erzwingen..

Also mach dir keine Sorgen. Lass es oder Ihn auf dich zukommmen. Und wenn in deinen Augen etwas nicht passt, ist es vieelicht der hinweis, dass es nciht der richtige ist. Denn kompromisse eingehen, muss man in jeder Beziehung, aber beim richtigen tut man es gerne :-)

Grüße

Beitrag von thyme 14.05.10 - 12:46 Uhr

Ich kannte meinen Partner schon zwei Jahre, bevor ich mit ihm zusammenkam. Und da war ich noch mit jemandem anders zusammen. Nach der Trennung diesem Mann kam er auf mich zu.
Ich fand ihn spannend, aber nicht gerade Liebe auf den ersten Blick. Irgendwann hab ich aber bemerkt, dass ich mich verliebt hatte, da liess er dann mich noch Wochen zappeln. Ist jetzt schon acht jahre her und kein Ende in Sicht :-D

Beitrag von anyca 14.05.10 - 09:26 Uhr

Ein halbes Jahr finde ich echt nicht lang, nimm Dir doch einfach mal ne Auszeit für DICH, ohne dauernd Männer anzutesten. Ich war immer über ein Jahr solo zwischen meinen Partnerschaften, früher hätte ich den Kopf noch gar nicht freigehabt.

Meinen Mann fand ich auf den ersten Blick interessant, aber "Liebe auf den ersten Blick" wäre doch zu viel gesagt.

Beitrag von ninnifee2000 14.05.10 - 10:05 Uhr

Ich habe meinen Mann auch im Internet kennen gelernt. ich war schon ein paar Monate dort unterwegs und habe eigentlich schon resigniert. An dem Tag als er mich anschrieb, haben wir uns auch gleich getroffen. Am nächsten Tag wieder und dann waren wir ein Pärchen. Das ist jetzt 6,5 Jahre her (heute bin ich 29). Topf hat Deckel gefunden - kann man bei uns sagen. Das sagen auch alle, die uns kennen. Aber davor hatte ich auch zu tun, jemanden zu finden. ich würde nicht einmal sagen, dass ich zu hohe Ansprüche habe/hatte, aber das Gesamtpaket muss schon irgendwie stimmen. Und daran hat es früher immer gehakt.

Meistens kommt der "richtige" Mann, wenn man es nicht erwartet. Nach einem halben Jahr solltest du noch nicht verzweifeln. Der Richtige nimmt dich auch mit körperlichen Mängeln.

Beitrag von steffi140788 14.05.10 - 10:12 Uhr

huhu...

ich denke auch, dass du dir noch zeit für dich lassen solltest.

ich habe mein schatz auf der hochzeit von meiner schwester kennengelernt.
ich war trauzeugin und er ein studien kollege von meinem schwager. jetzt sind wir schon bald ein 1 jahr zusammen.

nach der hochzeit tauschten wir nr. schrieben und tel. jeden tag.
leider hatten wir da noch eine fernbeziehung. jetzt wohnen wir zusammen.

lg steffi

Beitrag von glücklich 14.05.10 - 10:17 Uhr

Hi,

ich habe meinen Freund auch über das Internet kennen gelernt. Erst mal nur durch chatten - ca. 1 Woche - und dann folgte ein Date und einen Tag später waren wir zusammen #verliebt

Ich bin mega-verliebt und er auch... und ich hoffe, dass bleibt noch lange bzw. für immer so. Wir sind jetzt 7 Monate zusammen.

Ich war davor fast 1 Jahr Single... und mir hat NIE einer gefallen.

Also, dass wird schon !! ;-)

Beitrag von bambela86 14.05.10 - 11:18 Uhr

ich habe mein Schatz genau am 15.11.09 im Internet bei Jappy.de entdeckt.

wir waren uns von anfang sehr sympathisch und schrieben bis spät in die Nacht.

Unser erstes Date sollte eigentlich dann Anfang Dezember stattfinden, aber da ich totale Panik hatte wieder enttäuscht zu werden sagte ich das Date ab. Nach ein paar Tagen fehlte er mir aber so sehr das ich ihn wieder anschreiben musste. Er war erstmal geknickt und enttäuscht und wollte nichts mehr von mir wissen.

Aber es wurde dann von Tag zu Tag besser und somit planten wir ein 2. neues Date am 2.1.2010 :-D

ich war so hibbelisch und wollte ihn einfach nur noch kennen lernen. An dem Abend gingen wir gemeinsam ins Kino. Irgendwann während des Films nahm ich seine Hand. Und küsste ihn auch am Schluss zum Abschied.

Tja und seitdem sind wir glücklich zusammen. Planen auch für nächstes Jahr das zusammen ziehen.

Ich bin so froh ihn getroffen zu haben denn er ist wahrlich ein Traummann...wie ich ihn noch nie begegnet bin. #verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von risala 14.05.10 - 11:57 Uhr

Hi,

ich scheine irgendwie die Ausnahme zu sein... ich habe meinen Mann nämlich nicht im Internet kennengelernt.

Das erste Mal gesehen habe ich meinen Mann am Pfingstmontag 2002 (20.05.02) nach der Pferdesegnung beim Grillfest. Allerdings fand ich seinen Hund viiieeeel interessanter als ihn ;-). Hab ihm Sandy dann abgenommen, damit er vernünftig essen konnte (mit Leine in der hand geht das so schlecht) und bin mit Hund Richtung Weide gegangen. Haben uns nett unterhalten - das wars. Das nächste Mal habe ich ihn ca. 14 Tage später bei einer gemeinsamen Bekannten (wir waren zusammen reiten und dann bei hir Kaffee trinken) gesehen, als er eine bestellte Putzbox abgeholt hat. Fand ihn da immer noch sympathisch und freute mich ihn u sehen.
Danach habe ich ca. 4 Wochen nichts mehr von ihm gesehen oder gehört - wusste nur durch meine Bekannte, dass wir wohl gut zusammen passen würden *lach*. Am 30.06. haben wir uns dann auch kurz bei unserer Bekannten gesehen und am frühen Abend rief er mich dann an, ob wir zusammen was trinken gehen sollten... Na, da hab ich nicht nein gesagt - und bin danach direkt bei ihm geblieben.

Seit dem 01.07.02 sind wir zusammen, geheiratet haben wir am 20.12.02 - und unser Sohn kam am 26.03.03 zur Welt.

Bis ich meinen Mann kennen gelernt habe hatte ich nicht wirklich Interesse an einer festen Beziehung - hatte aber mehrere langandauernde (mehrere Jahre) Affären und war damit mehr als zufrieden.

Heute möchte ich aber nicht mehr tauschen und hoffe, dass unsere Ehe wirklich dauerhaft hält (sieht nach fast 8 Jahren immerhin ganz gut aus ;-)).

Gruß
Kim

Beitrag von marlene2009 14.05.10 - 19:27 Uhr

Da kann ich mich anschließen - ich habe meinen Freund auch nicht im Netz kennengelernt.... was fast eine Ausnahme zu sein scheint. ;-)

Wir haben uns vor 5 Jahren auf der Arbeit kennengelernt, waren 2 Jahre befreundet und sind nun seit 3 Jahren ein Paar. Die gemeinsame Wohnung kam nach 6 Monaten - man kannte sich ja schon gut genug. ;-)


Bevor ich mit ihm zusammenkam war ich sehr sehr gerne alleine und konnte mir niemanden an meiner Seite vorstellen. Diesen ganzen "Päärchenquatsch" bei meinen Freundinnen konnte ich auch nicht nachvollziehen. Nun habe ich einfach sehr großes Glück gehabt, denn - obwohl ich völlig kompromisslos bin - habe ich jemanden "gefunden".
Und so führen wir beiden Kompromisslosen eine kompromisslose Beziehung, die einfach nur wunderbar ist. ;-) Es passt!

Ich kann aber leider nicht nachvollziehen, wie man stets auf der Suche sein kann. Mnachmal habe ich das Gefühl, dass viele Menschen Beziehungen nur eingehen, weil sie nicht alleine sein können.... aber das ist wohl ein anderes Thema. ;-)

LG
Marlene

Beitrag von clazwi 14.05.10 - 12:01 Uhr

Mein Mann und ich haben uns praktisch "gefunden" (1989).
Wir waren beide nicht auf der Suche....wir waren in der selben Berufsschulklasse, irgendwann sass ich neben ihn, etwa ein halbes Jahr später war mir klar, dass es sich nicht nur um meinen Banknachbarn handelt, sondern auch um meinen zukünftigen Ehemann.

Wir haben dann noch während der Ausbildung geheiratet (1991) - und sind es heute noch....

LG
Claudia

Beitrag von moon86 14.05.10 - 12:14 Uhr

Habe den bessten freund von meinem Mann auf der Glodenhorzeit seiner oma und opa kennen gelrent ( die oma wohnt 2 häuser weg von mir) . da er und seine freundin und ich uns sofort super aus kamenbin ich mit den 2 oft am we zusammen weg ca 4 wochen später habe ich meinen mann das erstmal gesehen und noch keine 3 wochen später waren wie zusammen und 10 monate später haben wie geheiratet . sind jetzt 4,5jahre glücklich zusammen und haben 1 kind und kind nr 2 kommt in januar 2011zur welt

Beitrag von aeternum 14.05.10 - 12:38 Uhr

Aloha Kröselchen,

bei uns war es definitiv Liebe auf den zweiten Blick.

Wir kennen uns seit fünf Jahren, ich weiß es gar nicht genauer. Wir haben uns auf einer Party kennengelernt - allerdings bin ich sechs Jahre älter als er, und als er mir vor fünf Jahren vorgestellt wurde, war er grad mal 18, ich immerhin schon 24, grad mit dem Erststudium fertig und total uninteressiert an ihm ;-) - er fand mich wohl ziemlich toll, aber.. da war sonst gar nichts.

Wir haben uns immer mal über icq geschrieben, uns auch echt gut verstanden, aber das war es, irgendwann hab ich den Kontakt total einschlafen lassen - zwischenzeitlich hab ich meinen (inzwischen) Ex kennengelernt, einen Sohn geboren, gearbeitet usw.. und meinen Freund letztes Jahr im Herbst durch totalen Zufall wieder angeschrieben. Wir haben uns wieder so gut verstanden wie vorher, und uns dann auch recht schnell im Oktober getroffen (auf einem Konzert seiner Band). Es war klar, dass wir uns wiedersehen wollen..zusammen sind wir nun seit Februar.

Es ist wunderbar #verliebt

Ich war sehr skeptisch wegen des Altersunterschiedes.. aber er ist in vielerlei Hinsicht erwachsener als ich, hat einen guten Job, hochfliegende (aber durchaus realistische) Pläne.. das wichtigste: Mein kleiner Sohn und er haben sich einmal gesehen, bevor wir zusammengekommen sind - und sich glänzend verstanden. Das war für mich eines der Ausschlußkriterien.. wenn es zwischen den beiden nicht gepasst hätte, hätte ich verzichtet.

Ich war also nicht lang single, weniger als ein Jahr. Vom Äußeren her ist er nicht das, was ich bisher hatte, aber er ist unglaublich anziehend.. und er ist intelligent, darauf stehe ich immer am meisten #verliebt

Liebe Grüße,

Ae

Beitrag von mamantje 14.05.10 - 13:03 Uhr

Hallöchen,

erst einmal, bevor ich es vergesse: versuche mit dir selbst im Reinen zu sein. Erst wenn du dich selbst liebst wirst du auch andere lieben! ... #liebdrueck

Ich habe meinen Mann im Internet kennengelernt, wie zig andere davor auch. Ich würde jetzt nicht sagen, dass es Liebe auf den ersten Blick war... Aber: ich habe sofort gemerkt, dass das was Besonderes ist. Bin nach langer Beziehungs-Erfahrung fest davon überzeugt, dass man es einfach merkt, wann es DER Richtige ist.

Wir sind seit 01.01.2009 zusammen (kannten uns da 4 Tage), haben am 06.06.2009 geheiratet (ja, nach 5 Monaten) :-) und unsere Mausi ist am 23.11.2009 geboren worden. Ähm, das geht... sie ist 2 Monate zu früh gekommen #rofl

Und ich sage es jedem und bleibe dabei: das war die beste Entscheidung meines Lebens.

"Suche" weiter, halt die Augen offen. Ich habs nie geglaubt, bin nun aber fest davon überzeugt: wer sucht, der findet auch!

Schreib mich gern über VK an, falls du laienhafte Schlaumeier-Tipps brauchst ;-)

LG Antje und viel Glück #klee

Beitrag von maddi2704 14.05.10 - 13:12 Uhr

Ich kenne meinen Freund eigentlich schon länger...Wir waren "Befreundet" bzw. hatten den gleichen Freundeskreis.Wir konnten uns aber nie leiden und haben auch so nicht wirklich viel miteinander geredet.

Irgendwann meinte ich dann zu einer Freundin,wetten das ich ihn rum bekommen #schein

Nun ja,wir sind über 2 Jahre zusammen.Mal mehr mal weniger glücklich aber das kommt in den besten Beziehungen vor ;-)

Beitrag von *happyend* 14.05.10 - 14:01 Uhr

Schöne Umfrage... :-)


Mein jetziger Freund und ich waren bis vor ca. einem Jahr noch Nachbarn, wohnten im gleichen Haus, ich im Dach-, er im Kellergeschoss ;-), und ich war damals noch mit meinem Ex zusammen, wir haben auch eine 5jährige Tochter. Aber ich war schon lange, lange nicht mehr glücklich in der Beziehung, wir hatten schon über Jahre (!) keinen #sex mehr, ich bin quasi nur noch wg. unserem Kind mit ihm zusammengeblieben (hatte damals nicht die Kraft für eine Trennung).
Mein jetziger Freund und ich sind uns also ab und zu begegnet im Treppenhaus, haben uns gegrüßt, bißchen Smalltalk (wie man das halt so macht unter Nachbarn, ne ;-)) usw. Ich fand ihn sehr nett und auch sehr süß, er hat wunderschöne braune Augen, und sein intensiver Blick hat mich von Anfang an fasziniert... #verliebt Aber von seiner Seite kamen da keine Avancen... :-( Bis er mich eines Tages gebeten hat, mich während seines Urlaubs um seinen Hamster zu kümmern. So bin ich auch an seine Handy-Nr. gekommen ;-). In seinem Urlaub hatte er dann nen Unfall und aus den ursprünglich 3 Wochen wurden 6, in denen ich seinen Hamster verpflegt habe und wir uns SMS geschrieben haben... Als er dann wieder da war, hab ich mir eines Tages einfach ein Herz gefaßt und ihn auf ein Glas Wein #glas eingeladen. Er hat das wohl einfach als freundschaftliches Angebot angesehen, sich nix weiter dabei gedacht, und ist dann auch irgendwann quasi 'unverrichteter Dinge' ;-) nachhause gegangen. #schmoll
Ich weiß nicht was mich geritten hat, vielleicht hatte ich mir auch nur genug Mut angetrunken #fest #cool, jedenfalls dachte ich mir, jetzt oder nie!, und hab nachts um halb 12 (mit klopfendem Herzen) bei ihm geklingelt. Er fiel aus allen Wolken... ;-) Wir standen dann also da so in seinem Flur rum, sahen uns irgendwann nur noch ganz lange in die Augen, und naja... #kuss #kuss #kuss Diesen Kuß werde ich nie vergessen...

Durch einen dummen Zufall hat mein Ex das dann rausgekriegt #zitter, und ich hab dann gleich Nägel mit Köpfen gemacht und mich von ihm getrennt, wir haben die Wohnung gekündigt und ich bin mit meiner Tochter ausgezogen. Zugegeben, alles etwas holterdipolter und überstürzt, aber im Nachhinein betrachtet bin ich froh, daß es so gelaufen ist. Ich würde sonst jetzt wahrscheinlich immer noch in dieser verfahrenen Beziehung festhängen und wäre todunglücklich. #heul Er hat mir die Kraft gegeben das durchzuziehen, war immer für mich da und hat mir sehr, sehr geholfen...

Inzwischen sind wir fast ein Jahr zusammen, vor kurzem ist er zu mir gezogen, und ich bin so glücklich wie schon lange nicht mehr und total verliebt in ihn #verliebt... Am Anfang hatte ich ein bißchen Probleme mich auf ihn einzulassen, aus Angst vielleicht wieder verletzt zu werden (bei ihm ging das schneller, nach 3 Wochen hat er mich schon seinen Eltern vorgestellt #schock), aber er hatte zum Glück viel Geduld mit mir, und inzwischen ist alles super... #verliebt Er kommt auch toll mit meiner Tochter klar und sie mit ihm, und ich könnt mir sogar vorstellen, ihn zu heiraten und noch ein #baby mit ihm zu haben... #hicks

Beitrag von swety.k 14.05.10 - 14:10 Uhr

Hallo,

vielleicht ist ein halbes Jahr einfach noch nicht genug für Dich, um über Deinen Ex hinwegzukommen. Gib Dir mehr Zeit, das wird schon. Die meisten Partnerschaften entstehen, wenn man gar nicht damit rechnet. Ich habe meinen Mann im Urlaub kennengelernt. Liebe auf den ersten Blick war's nicht. Erst nur ne gute Bekanntschaft, die sich dann weiterentwickelt hat.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von sniksnak 14.05.10 - 14:13 Uhr

Sei mal bewusst Single ohne auf der Suche zu sein! Zieh die Vorteile raus, die das Single-Sein hat. Man kann die zeit wirklich auch genießen :-)
Dein Ex wird nicht umsonst dein Ex sein, WENN du schon an ihn denkst, dann versuch dich eher auf die negativen Elemente zu konzentrieren. Ans Positive kann man dann wieder denken, wenn die Gefühle nicht mehr stark sind...

Ich hab meinen Mann heute vor 2 Jahren kennengelernt. Unser erster Hochzeitstag ist am 30.05.!
Liebe auf den ersten Blick war es nicht. Ich mochte ihn und wir hatten eine gute Basis und waren von eben auf jetzt unzertrennlich. Ich wollt ja keine Beziehung, aber gut, was tut man nicht alles :-P Es ging alles rasant schnell und binnen kürzester Zeit wollte ich mir mein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen, hab ihn gezwungen, mich zu heiraten und ihm ein Kind untergejubelt ;-) :-P

Die Dinge passieren oftmals ganz anders als erwartet - und das besonders dann, wenn man nicht mit rechnet (ist leider echt so!).

LG
sniksnak

Beitrag von tykat 14.05.10 - 18:31 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich waren zusammen auf dem Gymnasium.Kannten uns seit der 5.Klasse.Ich fand ihn aber unglaublich bescheuert und asi;-)
Wen ich allerdings von Anfang an super fand, war seine Mutter.Die habe ich mal bei einem Elternsprechtag gesehen und dachte mir nur "So eine hübsche, junge Mama!"(Sie war wirklich noch sehr auffallend jung);-)

Gefunkt hat es dann in der Oberstufe.Einfach so, von jetzt auf gleich.Er hat mich nach einer Zigarette gefragt und vorgeschlagen, dass wir Abends zusammen feiern gehen könnten.Habe das dann meiner Freundin erzählt und sie sagte nur ganz geschockt:"Waaas, mit dem Asi willst Du feieren gehen???"#schock

Tja, und so kam es, dass wir uns öfter privat getroffen haben.
Und jetzt sind wir seit 12 Jahren zusammen, seit knapp 2 Jahren verheiratet und haben einen 8 Monate alten Sohn.Hätte früher niemand gedacht, dass wir so lange zusammen bleiben.Und es ist auch kein Ende in Sicht!#verliebt;-)

LG

Beitrag von jeannylie 14.05.10 - 20:08 Uhr

Absolute Liebe auf den ersten Blick, es hat regelrecht ZOOM gemacht, wir haben uns ganz klassisch in einer Disco kennengelernt (vor 7 Jahren).

Denke heute gerne daran zurück :-)

LG

Beitrag von salia 14.05.10 - 20:16 Uhr

Ja, eine wirklich tolle Umfrage ! :-)

Meine Eltern haben damals noch ein Gasthaus geführt. Ich wohnte im ersten Stock und in einem der Zimmer die meine Eltern vermieteten wohnte der beste Freund meines jetzigen Freundes. Er kam öfters und so lernten wir uns dann kennen und gern haben ;-) Er fragte mich ob wir zusammen spazieren gehen, dann lud er mich sogar in eine Schulaufführung vom Musical "Hair" ein . Das war traumhaft schön :-)

Uns war schnell klar dass wir mehr Zeit miteinander verbringen möchten #verliebt

Gestern haben wir unser "1- jähriges" gefeiert und sind sehr glücklich miteinander. #herzlich #verliebt

Beitrag von puffie 14.05.10 - 20:39 Uhr

Hallo,

meine Frau war damals Azubi in der Firma wo wir gearbeitet hatten. Meine Kollegin meinte uns verkuppeln zu müssen, hat ja dann auch geklappt. Wir sind Karnvalsonntag 2001 zusammengekommen, haben 2004 geheiratet und 2005 ist unsere Maus zu Welt gekommen.

LG Torsten

Beitrag von nordseeengel1979 15.05.10 - 16:35 Uhr

Gutes Thema :-)

Ich kannte meinen jetzigen Freund schon als Kind. Danach haben wir uns Jahrelang aus den Augen verlohren.
Dann hab ich ihn gesehen, verheiratet :-( Meine Schwester war Patentante von seiner Tochter.

Dann hat er sich letztes Jahr im März von seiner Frau getrennt bzw sie sich von ihm. Er fragte mich dann ob wir mal zusammen zum Jahrmarkt gehen und ich sagte ja. Ich hatte mir nix dabei gedacht, weil er gerade frisch getrennt war.

Der Abend war schön #verliebt Danach hat er mich bei mir besucht, ich wohnte da noch auf der Insel Föhr, er aufm Festland. Naja, es folgten jeden Abend Chats und Telefonate...

Dann machte er eine Woche Urlaub bei mir und da wars geschehen #verliebt #verliebt

Jetzt sind wir schon 12 Monate zusammen und haben eine Tochter die 7 Wochen alt ist #verliebt ( war nicht geplant )...

Lg Nordseeengel

Beitrag von josele 15.05.10 - 18:09 Uhr

Ich hab mein jetztigen Freund vor 5 jahren kennengelernt durch Internet,kamen aber nicht zusammen da ich und er vergeben waren damals.
2007 auf einer Party sahen wir uns zum ersten mal,da hat es eigentlich boom gemacht. Es passierte nicht mehr,weil ich immer noch vergeben war.

2008 trennte ich von mein ex aus anderen gründen,im herbst,also herbstferien chattete ich nach langer zeit wieder mit ihm. So besuchte ich ihn spontan von hamburg nach leipzig. Seitdem sind wir zusammen und sehr glücklich.

2009 verlobten wir uns.
Seit ende 2009 basteln wir an einem kind.

Heiraten wird entweder nächstes jahr oder später.