Wer hat um die 34 SSW. entbunden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nogimi 14.05.10 - 08:39 Uhr

Guten Morgen,

ich würde gerne wissen ob es hier Frauen gibt, die in um die 34 SSW. entbunden haben.

Ich war gestern im Krankenhaus und die haben festgestellt das es langsam losgeht.
Da dies mein 4tes Kind ist, wird es wohl nicht mehr lange dauern bis er da ist.
Auf meine Frage hin, das es ja noch zufrüh sei.
Sagten Sie mir, das Sie den kleinen jetzt nicht mehr aufhalten würden.
Meine Frage, was kommt dann auf mich zu?
Wer hat Erfahrungen damit?

Gruß Nogimi

Beitrag von nicola_noah 14.05.10 - 08:44 Uhr

Hallo,

Ich habe ein Kind in der 34+5 entbunden (Allerdings wegen Gesatationsdiabetes,Geburt wurde eingeleitet)
Meine Kleine lag noch ca.2 Wochen auf der Intensivstation (War eben noch ein Frühchen,trotz 4400 Gramm)

LG

Nicola

Beitrag von yale 14.05.10 - 08:47 Uhr

Gute frage die du gestellt hast frage ich mich auch.

Soweit ich weiss wird auch ab der 34. SSW keine Lungenreife mehr gegeben.

Ich drück dir die daumen das dein kleiner Schatz noch lange im warmen Bauch bleibt.

Alles gute

Beitrag von amidala 14.05.10 - 08:51 Uhr

Hallo Nogimi,

mein Sohn wurde vor 4 Jahren in SSW 33+6 mit 1770 g (also unterversorgt) geholt. Hatte eine Lungenreife-spritze vorher bekommen, fuer die 2. war dann keine Zeit mehr.

Er atmete allein und musste nicht in den Inkubator - allerdings ins Wærmebettchen. Er hatte anfangs Probleme mit dem Blutzucker und relativ lange Bradykardien. Die ersten 3 Tage hatte er eine Nasensonde, danach trank er allein. Wir waren insgesamt 3 Wochen auf Intensiv und 3 Tage auf Peppelstation.

Dir und deinem Baby alles alles Gute!

LG
Amidala

Beitrag von checkerbunnysbk 14.05.10 - 09:07 Uhr

ich hab in der 28.ssw lungreife bekomm und bei 33+4.ssw kam meine tochter ohne kompliktaionen mit 2060 gramm 43cm und 32KU...
sie atmete und trank sehr gut...sie musste 3wochen zum zunehmen in ner klinik bleiben davon 1 1/2 wochen im brutkasten,aber durft jeden tag raus:-D
sie hatte lediglich nur etwas zu niedrigen zucker und hatte 3tage tropf...aber heute ist sie das leben pur.

Beitrag von nico13.8.03 14.05.10 - 09:25 Uhr

Guten Morgen

mein Nico kamm bei 35+0ssw zur Welt,mit 2935g u 51cm.ER brauchte leider eine Atemhilfe 3Tage-danach konnte ich ihn voll auf der Intensivstation stillen.Er lag 7tage auf der ITS u 7tage auf der Mutter-Kind-Station.
Das muß aber nicht bei jeden Kind so sein-viele sind auch Top Fit.
Uns hat man erklärt da er doch schon fast 3kg hatte viel ihm das Atem schwerer als wen er etwas weniger gehabt hätte.
Aber er hat sich ganz normal Entwickelt-er wird nun schon 7Jahre alt.

LG Niki+Ben inside(32+33ssw)+Nico(13.8.03)

Beitrag von nogimi 14.05.10 - 14:11 Uhr

Ich danke Euch für Eure Antworten, ich werde jetzt schauen das ich mich einfach nicht bewege.. *lol* Es wird schon noch ein bissele gutgehen *hoff* grüssle Nogimi