durchschlafen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von qika 14.05.10 - 09:00 Uhr

meine tochter ist 14 monate, ich habe ziemlich lange gestillt.meine frage ist, wie kann ich meiner tochter das stillen abgewöhnen, hauptsächlich nachts?

Beitrag von motorradtinchen 14.05.10 - 09:23 Uhr

Hallo qika,

den ultimativen tipp hab ich leider auch nicht für dich. Ich hab unsere Motte auch gestillt, bis sie 18 Monate alt war. Bei uns ging es ab dem Zeitpunkt bergauf, als mein Mann begonnen hat, sie abends ins Bett zu bringen. Da war sie ca. 9 Monate alt. Ich hab sie dann davor gestillt und er hat sie dann übernommen. War zwar ein paar Tage lang schwierig (vor allem für mich), aber dann ging es gut. Ab da hat sie es immer länger ohne stillen ausgehalten und dann plötzlich 12 Stunden durchgeschlafen.

Viel Erfolg und alles Liebe, Tina

Beitrag von qika 14.05.10 - 19:05 Uhr

Hallo Tina, danke Dir trotzdem für Deine Antwort.Wie funktioniert es denn nachts, wo Du gestillt hast, Du schreibst nur von abends zu Bett bringen, was hast Du Nachts gemacht, wenn Deine kleine wach geworden ist?Bei mir gehts so: um ca 9-10 Uhr wird sie langsam müde, ich still sie dann und sie geht schon automatisch zu meinen mann, der sie dann zum schlafen bringt durch singen, reden oder eine geschichte erzählt.Also fast wie bei Dir. Dann gibt er sie mir, um sie ins Bett zu bringen.sie schläft ca. 2-3Std.und wird langsam wieder wach.Ich still sie 10-15min. und sie schläft wieder 2 Std und so weiter....versucht hab ich es schon öfter mit Wasser oder einer Flasche, aber sobald sie merkt, das was anderes sie bekommt, fangt sie das quängeln an,so musste ich sie wieder anlegen.Naja, hilft wohl nichts, muss halt Geduld haben... ich hab schon gedacht, ich wär fast die einzige, die ihr Kind so lange stillt.Wie alt ist deine kleine jetzt und wie alt bist Du, wenn ich fragen darf?Also nichts für ungut, Danke nochmal, Alles Gute wünsche ich auch Dir weiterhin, Doris(qika)