Wer kennt sich mit künstlichem Eisprung aus???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schumania15 14.05.10 - 10:51 Uhr

Hallo zusammen,

habe diesen Monat zum 1. Mal mit meiner Frauenärztin einen künstlichen ES durch 5-tägige Tabletteneinnahme ausgelöst, war an 2 Tagen vor dem ES bei ihr zum Ultraschall, sah alles gut aus, beste Voraussetzungen für eine SS. Nun meine Frage: wer hat Erfahrungen mit einem künstlichen ES? Meine Regel müsste am 20.05. kommen, ich verspüre aber seit 10.05. eine tägliche leichte Übelkeit, leichtes Ziehen im Unterleib und meine Brustwarzen haben sich verändert, sie sehen größer aus und stehen fast die ganze Zeit ab, als hätte ich eine Dauergänsehaut, klingt komisch, ist aber so. Außerdem bin ich zur Zeit ziemlich müde und leicht reizbar. Vielleicht sind das Nebenwirkungen der Tabletten, aber ich hoffe eher auf SS Anzeichen. Was meint Ihr? Würde mich über Eure Meinung freuen ;-)

Gruß Christine

Beitrag von mardani 14.05.10 - 11:08 Uhr

Hi

Das können durchaus Wirkungen der Hormonbomben sein....ooooder eben auch nicht. Wirst du bald herausfinden ;-).

Bei mir kamen die ersten SW Anzeichen immer erst nach NMT und ich hatte auch mal gar keine Anzeichen....

Ich hatte jedoch von den Hormonen IMMER SW Anzeichen, auch wenn ich nicht schwanger war.

Drücke dir die Daumen!

Beitrag von schumania15 14.05.10 - 11:34 Uhr

Danke dir für deine Meinung und das #pro drücken, kann ich brauchen #zitter

Beitrag von kein0815 14.05.10 - 11:30 Uhr

Ich würde sagen,Du wirst bald Mama:-)Laut den Anzeichen jedenfalls.;-)

Beitrag von schumania15 14.05.10 - 11:36 Uhr

Danke für deine positive Meinung ;-) Ich hoffe sooo... sehr dass du recht hast, denn dass ist auch meine große Hoffnung aufgrund der Anzeichen, hatte sie nämlich schon fast aufgegeben nach meiner FG im Okt. 2009 :-(

Beitrag von rotes-berlin 14.05.10 - 11:50 Uhr

Also...

das kann heissen, dass du eventuell schwanger bist. Kann aber auch heissen, dass die Hormone auf deinen Körper wirken oder es kann auch einfach nur sein das du dir deine psyche einen Streich spielt. Wärst nicht die erste hier im Forum mit solchen "Anzeichen" und nix als warmer Luft am Ende ;) Am wahrscheinlichsten ist allerdings das dein Körper einfach nur auf die Stimmulation reagiert.


Du kannst nur eins tun, abwarten....

Beitrag von schumania15 14.05.10 - 11:57 Uhr

Okay, das weiß ich auch, dass es das alles heißen kann, aber Einbilden tu ich mir die Veränderungen meiner Brust z. B. nicht :-p Wollte ja hier auch keine Diagnose gestellt bekommen, sondern Erfahrungsberichte hören ;-) Danke dir trotzdem, wenn es mir auch nicht wirklich weitergeholfen hat...

Beitrag von nikolas 14.05.10 - 12:02 Uhr

Also bei mir wurde in 2002 auch durch Predalon-Spritzen der Eisprung forciert. Danach habe ich dann noch Östrogene bekommen. Trotz aller diser Maßnahmen hatte ich keine solche beschriebenen Anzeichen, außer in der zweiten Zyklushälfte etwas mehr geschwollene Brüste. Alles, was Du beschreibst kann letztlich aber auch auf PMS hindeuten. Was ich nur ungewöhnlich finde, ist das mit den Brustwarzen, vor allem, dass sie größer aussehen. Das ist eigentlich häufig nur bei ssw so. Ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall bis mindestens Montag warten und dann ggf. mal eien Frühtest (10er) wagen, der aber noch nichts anzeigen muss. Gruß

Beitrag von schumania15 14.05.10 - 12:22 Uhr

#danke dir für deinen Beitrag, der Zuspruch hilft mir momentan sehr, PMS Anzeichen schon 10 Tage vorher finde ich halt doch etwas zu früh, hoffe auf eine SS #zitter