Kinderärztin

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von johanna.09 14.05.10 - 10:58 Uhr

He
Ich muss mich mal auslassen über die Kinderärztin meiner Tochter (16 Monate)

Der Sprechstundenhilfe habe wir gesagt das sie rote trockene Hautstellen hat,die Kinderärztin kommt ins Behandlungszimmer,setzt sich direkt an den Computer und sagt es sei eine leichte Neurodermites und verschreibt uns eine Cortisonsalbe,für die roten stellen, und geht wieder.
Ohne auch nur einmal auf die kleine zu schauen.
Wir Cremen sie mit Vaseline ein auf die nicht ganz so roten stellen und was muss ich sagen: Es wird nicht besser!!
Im gegenteil am Kinn unterm Hals weitet es sich aus,alles ist voller Pickel und werde jetzt zu einem anderen Arzt gehen.

Könnte doch auch eine Allergie sein???

Ich habe nählich das Waschmittel gewechselt kurz bevor das angefangen hat,aber das interessierte die Ärztin nicht:-[

Beitrag von linagilmore80 14.05.10 - 11:04 Uhr

Da hast Du aber allen Grund ägerlich zu sein. Und wechseln ist absolut richtig - sie muss sich sowas ansehen und nicht die Sprechstundenhilfe. Der Sprechstundenhilfe hätte ich aber derartiges nicht gesagt.

LG,
Lina

Beitrag von johanna.09 14.05.10 - 11:07 Uhr

Bei der ist das so,die Sprechstundenhilfe kommt ins Behandlungszimmer und fragt alles und gibt das im Computer ein.
Die Ärztin kommt und liest das dann.
Damit sie ja nicht selber fragen muss:-[

Beitrag von linagilmore80 14.05.10 - 12:09 Uhr

Wie unsympathisch...

Beitrag von xyz74 14.05.10 - 12:15 Uhr

macht mein Kia auch so.
Allerdings guckt er sich den Kurzen trotzdem immer noch mal genau an.

Beitrag von johanna.09 14.05.10 - 11:05 Uhr

SORRY ,nämlich, heißt es ja

Beitrag von xyz74 14.05.10 - 11:11 Uhr

So ganz verstehe ich nicht was die Vaseline bringen soll.
Vaseline ist ein minderwertiges Nebenprodukt aus der Erdölherstellung.

Solche trockenen Stellen lieber mit einem hochwertiger Creme behandeln.
Würde da eher die Wind- und Wetter-Creme mit Calendula von Weleda holen.
Das beruhigt die gereizte Haut.

Allergie solltet ihr aber auf jeden Fall abklären lassen.

Beitrag von johanna.09 14.05.10 - 12:02 Uhr

D ie Ärztin sagt ich soll Vaseline nehmen!

Beitrag von xyz74 14.05.10 - 12:08 Uhr

#schock

Das ist echt erschreckend!
Die Kiä würde ich wirklich gaaaaanz schnell wechseln!


Vaseline ist ein ganz minderwertiges Produkt.
Es handelt sich um ein reines Paraffinöl, im Grunde ein totes Öl.
Dieses taugt höchstens als Wasserschutz (ich reibe damit zb im Winter meine Stiefel ein) aber auf keinen Fall als Hautpflegemittel, da es die Poren verschließt.

Beitrag von pinklady666 14.05.10 - 11:20 Uhr

Hallo

Ich würde auch den Arzt wechseln.
Einfach was verschreiben, ohne anzusehen geht ja gar nicht.
Was ich aber nicht verstehe. Wenn du aufs Waschmittel tippst, das eventuell ne Allergie ausgelöst hat, warum wechseltst du dann nicht wieder?
Und Vaseline? Was soll die bringen? Wenns doch eh schlimmer wird verstehe ich nicht warum du das noch draufschmierst. Es gibt so viel Besseres.
Geh zu einem Hautarzt / Allergologen und lass deine Tochter richtig untersuchen.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von johanna.09 14.05.10 - 12:01 Uhr

Ich habe das Wachmittel schon wieder gewechstelt,Vaseline soll ich auf die stellen tun die nicht so rot sind,sagt die Ärztin!

Beitrag von pinklady666 14.05.10 - 14:23 Uhr

Dann käme doch das Waschmittel nicht mehr in Betracht, oder?
Und die Vaseline, also auch wenn deine Ärztin das empfohlen hat, lass sie weg und nimm was anständiges. Linola Fett z.B. (aber aufpassen, da ist Erdnussfett drin, meine Tochter reagiert da auch drauf). Am Besten wird dir da wirklich ein Hautarzt oder Allergologe weiterhelfen können.
Wir haben übrigens ein Tagebuch geführt, wo täglich alle verzehrten Lebensmittel aufgeschrieben wurden, zusätzlich noch wann sie mit was geduscht wurde, wann ich mit was die Wäsche gemacht habe, jedes Cremchen, das sie abbekommen hat etc. Und als Auswertung dann täglich wie die Haut aussah. So haben wir recht schnell rausgefunden, auf was Marie alles reagiert.

Liebe Grüße

Beitrag von dur 14.05.10 - 12:16 Uhr

Hei

Also wenn mein Kia unsere Maus deswegen nicht anschauen würde dann würde ich aber schon was sagen.

Auf alle Fälle wechseln. Das kann es ja nicht sein, oder?

Deinem Kind eine gute Besserung

lg, dur

Beitrag von kja1985 14.05.10 - 12:18 Uhr

Meine Tochter hatte mit einem Jahr schwere Neurodermitisschübe, damals wüssten wir natürlich noch nicht, dass sie ND hat und der Kinderarzt warf einen kurzen Blick darauf, fragte uns nach Haustieren und sagte wir müssen die sofort abschaffen. Gott sei Dank sind wir dann erstmal zum Allergologen gegangen, der uns viele Tipps zur Ernährung, Kleidung, Wärme, Luftfeuchtigkeit gab und es wurde schlagartig besser. Die Haustiere durften bleiben und heute hat sie nur gelegentlich mal kleine Schübe, die nicht besonders jucken.

Beitrag von deifala 14.05.10 - 12:28 Uhr

Hallo,

unsere kleine hatte das auch und wir haben eine gaaaanz leichte Cortisonsalbe bekommen obwohl unsere KiÄ auf Naturheilverfahren spezialisiert ist. Sie meinte ich soll das nur solange schmieren bis es weg ist und dann eine andere Creme. Haben das so gemacht und mussten die Cortisonsalbe gerade zweimal drauf schmieren dann ist es besser geworden und ich hab gleich die andere Creme (Avène Trixéra+) genommen. Seitdem nehmen wir regelmäßig zum eincremen die Avène und wenn rote Stellen kommen dann schmieren wir da drauf mehrmals täglich die Avène. Hilft echt gut.

Den KiA würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall auch wechseln. Bei uns fragen die Helferinnen schon auch viel, aber die KiÄ fragt viel dann auch noch selber und nimmt sich echt toal viel Zeit für die kleinen.

Grüßchen

Beitrag von maschm2579 14.05.10 - 14:16 Uhr

Hallo,

darf ich fragen warum Du dein Kind mit Vaseline einreibst #schock

Die Ärztin hat Dir ewtas aufgeschrieben und ich würde die Creme auch nehmen.

Vaseline fettet wie hupe und ist mit Sicherheit das schlimmste was man einem Babykörper antun kann. Ich würde das Zeug dringed wegschmeißen und dann z.B. Linola Fett für Kinder aus der Apo holen.

Meine Tochter und ich habe auch Neurdoermitis aber mit Vaseline würden wir den Hautschock unseres Lebens bekommen. Man das brennt doch auf den Stellen und macht den Juckreiz noch schlimmer #schock

Ich würde nicht den Arzt wechseln sondern aufhören selber rumzudocktern.

Beitrag von johanna.09 14.05.10 - 14:46 Uhr

Ich soll die Vaselinen nehmen sagt die Ärztin!!!!!!!!!!!!

Die Salbe soll ich nur auf eine rot Stelle am Bein tun und wenn die nicht mehr ganz so rot ist soll ich dafür auch Vaseline nehmen.

Das hat der Ärzt gesagt.

Beitrag von maschm2579 14.05.10 - 14:51 Uhr

Oh je, dann Ärztin weg und Vaseline weg... probier es mit Linola Fett für Kinder

Beitrag von zahnweh 15.05.10 - 00:20 Uhr

Würde auch raten, unbedingt zweite Meinung einholen!

Sowas muss man sich anschauen!
Cortisonsalbe ohne Blick drauf werfen - Katastrophe!
Nichts gegen Cortisonsalbe, wo sie dringend notwendig ist!!! aber einfach so, ohne mal zu gucken geht gar nicht. Bei "leichter" sowieso.
Erst mal abklären, was es genau ist, dann verschreiben.

Meine hat an den Füßen trockene Haut. Das hat sie von mir. Kinderarzt schaute es sich von sich aus ganz genau an. Sein Rat: Nivea oder perfümfreie Handcreme drauf für mehr Feuchtigkeit, sonst erst mal nichts machen.

könnte durchaus eine neurodermithis sein. dazu sollte sie das kind erst mal anschauen!

allergie kann es auch sein. sowohl kontaktallergie (waschpulver! - vorübergehend das alte wieder benutzen und beobachten ob es dann besser wird ... weichspüler ... syntetikstoffe in kleidung ...) als auch nahrungsmittelallergien.
dazu muss man die stellen gesehen haben und einen allergietest in erwägung ziehen.