Stoffwindeln

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von julie8r 14.05.10 - 11:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Mom hat mir vorgeschlagen, am Anfang bei der Kleinen aufgrund der Hautverträglichkeit Stoffwindeln zu verwenden. Hätte sie bei mir damals auch getan. In der ersten Zeit wäre ja noch nix "Fieses" in der Windel.

Jetzt muss ich zugeben: Ich habe KEINERLEI Erfahrung mit Baby-Exkrementen. Wie oft muss man anfangs wickeln, was ist da genau in der Windel (bei einem Stillbaby) und wann wird's "fies", wie ist das mit der Hautverträglichkeit, Praktikabilität, etc.?

Danke für Eure Erfahrungen…
#blume Julie

Beitrag von katjafloh 14.05.10 - 11:31 Uhr

Also, der Stuhl einen Neugeborenen Stillkindes ist sehr dünn breiig, gelblich mit weißen Flocken drin. Und auch manchmal ganz schön viel. Aber riecht nicht schlimm, eher süß.

Ich würde lieber Pampers nehmen. Wenn ich mir vorstelle ich müßte diesen Brei erst aus den Stoffwindeln mit der Hand rauswaschen und dann nochmal alles in der Waschmaschine waschen und aufhängen und trocknen. #schwitz Nee, da hätte ich keine Lust drauf. Da sind Pampers viel praktischer, auch wenn Du mehr Müll hast.

LG Katja

Beitrag von qrupa 14.05.10 - 11:45 Uhr

Hallo

die Zeiten wo man Windeln erst noch mit der Hand auswaschen mußte sind zum Glück schon längst vorbei.

LG
qrupa

Beitrag von katjafloh 14.05.10 - 11:52 Uhr

Man tut doch die Pampe nicht mit in die Waschmaschine. #schock

Nee, das macht doch keiner. Das spült man doch vorher aus. Ich stecke doch jetzt auch nicht die Unterwäsche oder Hosen meiner Kinder mit Inhalt in die Waschmaschine, wenn mal was schief gegangen ist. Das spüle ich doch auch vorher ab.

LG Katja

Beitrag von qrupa 14.05.10 - 12:04 Uhr

Hallo

ich kenne eine menge leute die mit Stoffwindeln wickeln und KEINEN, der vorher Stillstuhl per Hand auswäscht. Wozu auch? Das schafft eine herkömmliche Waschmaschine bestens allein. Das ist ja nicht das gleiche wie später wenn es schon Beikost gibt.

LG
qrupa

Beitrag von carana 14.05.10 - 11:34 Uhr

Hi,
also wenn du Glück hast, macht dein Stillkind einmal in 10 Tagen. Wenn du Pech hast, hat es 10x pro Tag Stuhlgang. Und ganz ehrlich, wenn letzteres zutrifft, möchte ich keine Stoffwindeln verwenden. Ansonsten: Stillstuhl stinkt nicht, ist aber sehr flüssig. Vielleicht sind Flockenwindeln ein Kompromiss für dich? Das sind große Einlagen, gibts z.B. bei Kaufland, dadrüber kommt dann ein Tuch und ein Überhöschen...
Lg, carana

Beitrag von julie8r 14.05.10 - 11:35 Uhr

Nie gehört… Klingt interessant, werde ich mir mal anschauen. Danke für den Tipp.

#blume Julie

Beitrag von carana 14.05.10 - 12:11 Uhr

Ich war selbst ein Flockenwindelkind und hatte es bei meinem erst überlegt. Aber bei mir hat dann doch die Bequemlichkeit gesiegt. Und zudem habe ich direkt nach der Geburt wieder vollzeit angefangen zu arbeiten - und etwas anderes zu tun, als mir noch mehr Wäsche zu machen ;-)
Lg

Beitrag von pepperlotta 14.05.10 - 11:42 Uhr

Also für Stoffwindeln gibt es auch so Flieseinlagen die man dann mitsamt dem Pups im Klo runterspülen kann... Damit hat sich das lästige ausspülen dann auch erübrigt es sei denn es geht mal was daneben...

Sonst würde ich dir empfehlen mal nach einem sogenannten Windeldienst in deiner Nähe zu schauen. Die bieten meist Testpakete an mit den unterschiedlichen Windelsystemen weil da gibt es ja jede Menge Auswahl... http://www.windeldienst.net/


Beitrag von haifa 14.05.10 - 11:43 Uhr

Hallo,


wir wickeln von Anfang an mit ganz normalen Mullwindeln, aussenrum und 2 als Einlage, darüber das Windelvlies (lässt Pinkel durch, "fängt" die Kacke auf - um alles herum dann eine Plastikhose.

Am Anfang haben wir schon so 6-8 Mal die Windel gewechselt, nach der Mahlzeit und nach Gefühl.

Du wirst schon ein Gefühl entwickeln, wie oft Du wechseln musst. Wenn der Hintern Rot ist, dann weisst Du, dass Du öfters hättest wickeln sollen.

Auf Reisen benützen wir Wegwerfwindeln.

Wir wasche 2 x pro Woche je 2 Eimer 60 Grad (Stuhlwindel9 und 40 Grad (Pipi) - bei Nachtstrom.

Kann Stoffwindeln nur empfehlen.


LG
haifa

Beitrag von qrupa 14.05.10 - 11:44 Uhr

Hallo

wir wickeln von anfang an mit Stoffwindeln. Die unterscheiden sich nicht mehr großartig von den herkömmlichen Plastikwindeln. Wobei man natürlich immernoch die gleiche Methode anwenden kann wie unsere Eltern das gemacht haben.

Stillbabys haben ziemlich breeigen Stuhl und alles zwischen 10 Mal am Tag und einmal alle 10 Tage ist normal.

Wir sammeln die vollen Windeln so wie sie vom Popo kommen in einer großen Oskartonne mit Wäschenetz und einmal die Woche wandert alles so wie es ist in die Waschmaschine. Da laß ich einmal nen Spühlgang durchlaufen (dann ist alles grobe raus), füll dann mit andere Wäsche auf und wasch ganz normal wie immer. Mühsam von Hand auswaschen und Co ist heute zum Glück nicht mehr nötig. Sicher riechen alte Stoffwindeln nicht nach Rosen wenn man sie in die Waschmaschine steckt, aber Pampers tun das auch nicht.

Oft kommt noch das Argument das wäre viel mehr arbeit, aber Windelsonderangeboten hinterherjagen (denn Pampers sind wahnsinig teuer), alles nach Hause schleppen, Windeleimer rausbringen,... dauert auch nicht länger als eine Maschine Wäsche anzuschalten.

Probleme mit einem wunden Po haben wir nie gehabt. Ausgelaufen ist und auch nie etwas.
Wir nutzen die Windeln von Storchenkinder mit Wollüberhöschen. Die sehen aus wie Stoffpampers zum zubinden. Es gibt aber auch noch andere tolle Stoffwindeln.

Eine super Seite um sich über die Möglichkeiten zu informieren und auch bewertungen zu den unterschiedlichen Windeln findet man unter

http://www.naturwindeln.de

LG
qrupa

Beitrag von julie8r 14.05.10 - 11:48 Uhr

Danke Dir!

#blume Julie

Beitrag von brille09 14.05.10 - 14:16 Uhr

Ehrlich gesagt ist die Argumentation deiner Mutter schon etwas holprig. Gerade am Anfang ist ziemlich "Fieses" in der Windel. Nämlich fast flüssiger Stuhl #zitter. Bäh! Wenn die Kinder mal normal essen (und vielleicht etwas festen Stuhlgang haben, manche sind da von Haus aus anfällig), dann ist es nicht mehr so fies (weil "Würste" einfach nicht so kleckern, sorry), außerdem erkennt man, wenn das Kind drückt und kann dann vorher die Windel öffnen und das Kind auf ein Papier kacken lassen. D.h. das wäre für mich dann eher der Zeitpunkt, Stoffwindeln zu benutzen (wobei ich sowieso nicht auf die Idee käm, ohne Not). Ich würd einfach Pampers (o.ä.) nehmen, oft wickeln und das Kind so gut es geht ohne Windel lassen (im Badezimmer, im Garten, ...), also einfach dass Luft an den Hintern kommt. Das ist nämlich für die Haut am wichtigsten. Sollte sich dann wirklich eine Windelallergie ergeben, kann man immer noch umsteigen auf Stoff bzw. auch gleich mal versuchen, ob das Kind nicht lieber aufs Töpfchen geht. Ich hatte mit 11 Monaten selbst ne Allergie, alle dachten "na prima". Wir fuhren aber grad da in Sommerurlaub (Camping) und danach war ich sauber. Übrigens ohne Zwang (ich wurde nie aufs Töpfchen "gebunden" oder sowas) und das Problem hatte sich erübrigt. Klar, das ist viel Arbeit, weil man sein Kind halt beobachten muss. Und es geht sicher auch nicht bei jedem. Aber "normal" bekommen die Kinder heute auch keine Windelallergien mehr.
Das wär ja so ähnlich, wie wenn du prophylaktisch schon mal keine Tampons und Binden mehr verwenden würdest, sondern Stoffeinlagen, weil du vielleicht mal ne Allergie drauf bekommen könntest. Oder bei Kontaktlinsen und Brille oder so.

Beitrag von blitzi007 14.05.10 - 14:49 Uhr

Hallo,

ich kann dir Stoffwindeln nur empfehlen, aber ob du welche benutzen möchtest, musst du ganz alleine entscheiden und ausprobieren.
Ich persönlich habe es nie bereut und würde es immer wieder tun.

Wenn du dich für Stoffwindeln interessierst, dann schau doch mal unter www.naturwindeln.de ins Forum oder hier bei uns in den urbia-Stoffwindelclub. Wir freuen uns auf dich!!!

http://www.urbia.de/club/Stoffwindel+Babys

lg tina