Jetzt geht es zum Genetiker

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von einfachich77 14.05.10 - 11:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich ja jetzt 2 Fehlgeburten in Folge hatte, hat mir meine FÄ einen Termin zum Genetiker gegeben. Sie meint, dass bei der Fehlgeburt im Dez. (12. SSW) sich nicht alles entwickelt hätte und die Anlagen auch stark unterentwickelt waren, was wohl auf einen Schaden der Erbmasse hindeutet. Vielleicht sind mein Mann und ich (beide Blutgruppe A pos.) auch zu gleich und der Körper ist deshalb gegen eine SS. Termin ist jetzt am 29.06. Dann werden wir mehr erfahren.

Meine Frage ist jetzt, prüft der Genetiker auch den Hormonstatus?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und trotzdem noch ein gesundes Kind zur Welt bringen dürfen? Habe Angst, dass es doch irgendwann klappt, das Kind aber nicht gesund ist. :-(

Muss dazu sagen, dass ja sowohl ich, als auch mein Mann bereits ein Kind haben, jedoch von anderen Partnern. Ich hatte in meiner ersten SS bereits Blutungen in der 7. SSW. Bei dem MA hatte ich Blut im ZS in der 9. SSW. Kann es sein, dass mir einfach ein Hormon fehlt, der die SS erschwert? Ich weiß, ihr seit alle keine Mediziner, aber man schwebt im Moment so böse in der Luft und ich weiß nicht, was uns jetzt erwartet.

Alles doof zur Zeit!

Liebe und megatraurige Grüße

einfachich77

Beitrag von oldtimer181083 14.05.10 - 12:34 Uhr

Hallo,

also wegen nem genetiker kann ich dir leider nix sagen. Aber ich kann dir sagen,das auch ich 2 fg´s hatte, und danach eine unbeschwerte SS, und letztes jahr im Juli entbunden habe.
Es muss nichts dahinter stecken das passiert einfach manchmal. Aber wenn du dort warst dann wirst du wissen ob es einfach so passiert ist,oder ob was vorliegt.
Ich drücke euch feste die Daumen das es auch bei euch bald klappt.



Lg Mel

Beitrag von gingerbun 14.05.10 - 12:37 Uhr

Hallo,
ich hatte auch bereits 2 Fehlgeburten, wenn auch nicht hintereinander, zumindest nicht wissentlich. Mein (sehr kompetenter) Frauenarzt sagt dass man sich bei 2 FG keine Gedanken machen sollte. Ich würde demnach nichts untersuchen lassen.
Ich denke und wünsche Dir dass kein Ergebnis herauskommt.
Alles Gute Dir!
Britta

Beitrag von koettel 14.05.10 - 17:08 Uhr

Hi!

Wir waren nach der dritten Fg beim Humangenetiker. Dort wurden nur unsere Chromosomen nach Fehlern untersucht (ob zum Beispiel irgendwo etwas fehlt oder zuviel ist und es daraufhin zu einem "Fehler" kommen kann).
Hormonstatus macht er nicht. Dazu muss man zum Internisten. Wie kommst du denn auf Hormonstatus?

Ich muss ausser zum Humangenetiker, noch zum Internisten, zum Hämatologen und zum Hämostaseologen.
Bei mir wird vermutet, dass ich eine Homocysteinanämie habe. D.h. mein Körper kann keine Folsäure und die dafür benötigten B-Vitamine aufnehmen bzw. speichern.

Es gibt viel Gründe, aber da kann dir doch deine Ärztin weiterhelfen, oder?

Viele Grüße, Steff