Immer lange Wartezeiten beim Artz

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von thamina 14.05.10 - 12:15 Uhr

Hallo zusammen...
Ich wollt euch mal fragen wie das bei euren Ärzten so ist? Bei unserer Ärztin müssen wir IMMER mind. ne Stunde warten. Obwohl wir einen Termin haben. Und das mit einem 5 Monate alten Baby. #aerger

Ist das normal so?

Mein Mann ist mit ihr zum Impfen, extra schon um 11:30 hingefahren, obwohl wir um 12 den Termin haben. Nun ruft er an dass sie ihm eben gesagt haben, dass er mindestens ne Std. warten muss.

Das gibts doch nicht!! Das ärgert mich wirklich maßlos. Mal ist das ja okay, aber IMMER? Das geht doch nicht? Oder ist das normal?

#herzlich thamina

Beitrag von marion0689 14.05.10 - 12:25 Uhr

Entweder, die Sprechstundenhilfen sind nicht fähig, ordentliche Termine zu vereinbaren

oder ( was mir eigentlich sinnvoller erscheint )

kommen halt viele Notfälle dazwischen. Ich meine, auch dein Kind wird mal krank sein und plötzlich und unerwartet schnell einen Termin brauchen. Und dann müssen die anderen, die eigentlich einen Termin haben auch warten, damit deine Kleine erstmal versorgt wird.
Wir hatten auch schon mal so einen Fall, da hat der Kleine plötzlich angefangen zu schreien wie am Spieß. Nach einer Stunde waren wir ich fertig und hab heulend im KiA angerufen. Ich durfte sofort kommen und kam auch gleich ins Behandlungszimmer. Der Kleine hatte dann schließlich eine Mittelohrentzündeung. Aber die im Wartezimmer mussten halt "wegen uns" auch 15 Minuten länger warten.

Grad um die Winterzeit wundern mich diese längeren Wartezeiten nicht...

LG

Beitrag von stefkad 14.05.10 - 12:31 Uhr

bei uns scheint es gut organisiert zu sein, babys bekommen immer außerhalb der sprechzeiten termine (Vorsorge-Untersuchungen, Impftermine), damit sie auch gar nicht in kontakt mit den kranken kindern kommen! ich musste bisher nie länger als 20min warten

Beitrag von belly2009 14.05.10 - 12:31 Uhr

Hallo,

Sowas les ich hier öfter, da bin ich echt froh über meinen KiA, obwohl dort immer die Hölle los ist, haben wir bis jetzt noch nie länger als 5 Minuten warten müssen.
Und mit Babys wird man ja meist vorgezoge, eben weil sie nicht solange aushalten.

Bei meinen KiA gibts 3 Wartezimmer.
Eins für Säuglinge, da sind wir immer und da is auch fast nie jemand drin, weil die eben immer gleich drankommen.
Ein normales Wartezimmer für alle über ein Jahr, nehm ich mal an.
Und eins für Infektionen.

Also ich kann das nicht nachvollziehen, dass man Babys solange warten lässt #contra

Und du bist nicht bei deinen HA sondern bei einen richtigen KiA???

Gruss
Sonja & Marlene 6 Monate

Beitrag von schnuffel0101 14.05.10 - 12:36 Uhr

Das war bei unserem ehemaligen KiA genauso. Man hatte feste Termine und musste trotzdem noch mindestens eine Stunde warten. Na klar können immer mal Notfälle dazwischen kommen, dafür hat glaube ich jeder Verständnis. Aber jedes Mal, das glaube ich nicht.
Wir haben dann den Arzt gewechselt und das längste, was ich da mal gewartet habe, waren 45 Min. Da war die Praxis aber auch tatsächlich Mega-Voll. Ansonsten pendeln die Wartezeiten zwischen direkt durchgehen können und vielleicht 15 Minuten warten. Das kann man noch akzeptieren. Ich würde mir einen anderen Arzt suchen, das haben bei uns auch ganz viele gemacht. Ich fahre jetzt lieber ne viertel Stunde, obwohl der andere Arzt bei uns um die Ecke war.

Beitrag von crazydolphin 14.05.10 - 12:42 Uhr

bis auf die u- untersuchungen war ich noch nicht da. das längste war glaub 30 minuten und beim letzten mal hatten wir uns gerade hin gesetzt, wurden schon aufgerufen

Beitrag von crystall 14.05.10 - 12:44 Uhr

hi

ich denke bei Kassenärzten ist das normal. Mein alter Fa hat mich für die Mupa Untersuchungen oft fast 2 Stunden warten lassen.
Deshalb geh ich nur mehr zu Wahlärzten

Bei meinem neuen Fa komm ich immer sofort dran, ohne Wartezeit.
Bei unserem Kia ist max. 1 Kind noch mit uns im Wartezimmer.

Kassenärzte nehmen aber natürlich zwischen den Terminen unvorhergesehene Notfälle dran...Leute mit kranken KIndern...
Ist doch gut.Oder ist es dir lieber wenn neben euch ein Kind mit Scharlach wartet?

lg

Beitrag von smurfine 14.05.10 - 12:46 Uhr

Bei uns geht´s immer ganz fix. 10 Minuten circa.

Einmal mußten wir mit der Kleinen anderthalb Stunden wegen einer ROTAVIREN-Impfung (!!!!!!!) warten.
Da wollte der Kinderarzt dann wieder an der Tür vorbei in ein anderes Behandlungszimmer gehen, glücklicherweise hatte ich meinen Mann dabei :-), der hat ihn dann "hereingeholt". Ich war stinksauer. Für die 15 Sekunden so lang warten lassen ist unverschämt. Das haben wir dem Herrn auch vorgetragen und mußten die Rotavirenimpfung dann komplett nicht bezahlen. Insofern war unsere Wartezeit wenigstens angemessen vergütet.

LG;
fina

Beitrag von canadia.und.baby. 14.05.10 - 12:58 Uhr

Nur ein geduldiger Patient kann einen Geduldigen Arzt erwarten!

Wenn die Termine Punktgenau eingehalten werden sollte , dürfen die Eltern dann keine Fragen mehr stellen , beraten lassen ect.

Es dürfen keine Notfälle mehr angenommen werden , sondern auch die brauchen dann einen Termin , egal wie ernst es ist.




Und mal erlich um 11:30 hinzufahren wenn man um 12:00 den termin hat und sich dann wundern wenn man noch länger warten muss........

Auch wir mussten schon mal über ne stunde warten.....für mich kein Problem.


Mein ehemalige Hausarzt hat garkeine Termine vergeben, da hatte man teilweise eine wartezeit von bis zu 3 stunden!

Beitrag von thamina 14.05.10 - 17:52 Uhr

Wir reden hier nicht von MAL! Und wir reden von einem Baby, 5 Monate alt. Nicht etwa ein größeres Kind das man mit Spielen ablenken könnte.

Beitrag von canadia.und.baby. 14.05.10 - 19:00 Uhr

Wenn du nicht warten kannst , musst du dich am besten Privat versichern und die einen dementsprechenden Arzt suchen!

Beitrag von haseundmaus 14.05.10 - 13:01 Uhr

Hallo!

Also ich finds eine Zumutung jemanden mit Baby so lange warten zu lassen und das noch in einem Wartezimmer, wo sich alle möglichen Krankheitserreger nur so tummeln.
Wir müssen auch immer etwas warten, aber nie länger als 10 Minuten oder so. Letztens waren wir spontan da ohne vorher anzurufen und selbst da warteten wir nur 15 Minuten circa.

Ich find auch, das geht so nicht. Wird nur wenig bringen, das Problem anzusprechen, die Termine werden trotzdem schlecht gelegt. Vielleicht sucht ihr euch eine andere Ärztin. Hör dich mal um bei anderen Müttern wo die hingehen und wie es da so ist.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von mutschki 14.05.10 - 13:01 Uhr

hi

ja,leider. ist echt nervend. und wenn man mal vor einer std wartezeit aufgerufen wird,und sich schon freut,wartet man im untersuchungszimmer noch 20-30 min...und das ist da drin noch schlimmer mit nem kleinkind,da noch langweiliger als im wartezimmer wo wenigstens genug spielzeug etc ist...
ärgere mich auch immer tierisch,aber was soll man machen,wir haben hier in der nähe keine kinderärzte,zu meiner sinds 20 km,der nächste ist gute 30 km weg....
am 26.5 muss ich mit dem zwerg zur u3, bin mal gespannt wie lange wir diesmal warten müssen,.....

lg carolin

Beitrag von cherymuffin80 14.05.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

meine erste KiÄ war genauso, da hat man sogar bei einer leeren Praxis mit Termin ne Stunde gewartet, ich saß da mit meiner Tochter als sie grad mal 8 Wo. alt war mitten Im Sommer in einer völlig überhitzten Praxis trotz Termin und nur 1 Mami vor mir hab ich ne Stunde gewartet mit nem sehr quengeligen Säugling.

Ich musste da dann 2 Wo. später nochmal hin und genau das selbe, praxis fast leer und trotzdem 1,5 Stunden gewartet!

Da war noch ne Mama mit nem etwas älteren Kind und die fragte ich ob das immer so ist und die bejate das.

Da hab ich dann den KiA gewechselt.

Mit termin warte ich nun höchstens mal 30 Min. länger saß ich da nie.

Ohne Termin hab ich da auch schon 1,5 Stunden gesessen, wurde aber auch schon ein anderes mal direkt durchgerufen trotzdem die Praxis gerammelt voll war weil m ein Kind nen Ausschlag hatte und die keinen sepertaten raum mehr frei hatten zum warten.

Vieleicht wirklich mal den Arzt wechseln.

LG

Beitrag von kyrilla 14.05.10 - 14:50 Uhr

Ist bei unserem Kinderarzt ähnlich. Allerdings lasse ich mir gerne Termine recht früh geben, zur U fahren wir schon um 8 Uhr. Müssen wir dennoch mal später am Tag hinmüssen, rufe ich ca. 30 Minuten vor dem Termin an und frage nach, wie voll es ist.
Oft können wir dann noch länger zu hause warten, dass macht mir nicht viel aus, da der Arzt an sich große Klasse ist.

LG
Kyrilla

Beitrag von sandrinchen85 14.05.10 - 15:14 Uhr

hi,

also mir ist das erst einmal passiert....da waren wir zur impfung da und haben trotz termin ne std gewartet.da war ich auch genervt :-( aber so ist das halt mal...
ansonsten warte ich wenn überhaupt mal 15 minuten.es wird aber auch immer gesagt,dass wir ne halbe std vor termin anrufen sollen um unnötige wartezeiten zu vermeiden.da kann ich lieber hier nochmal 30 minuten mit stella spielen anstatt im vollen wartezimmer zu sitzen.
lg

sandra

Beitrag von lachris 14.05.10 - 17:42 Uhr

Bei uns hat die Sprechstundenhilfe vom KIA angerufen, dass wir erst eine halbe Stunde später kommen brauchen, da sich die Termine verschoben haben. Finde ich einen tollen Service. Als wir dann da waren kamen wir auch innerhalb von 10 Minuten dran. (wir waren erst zwei Mal beim KIA).

Bei meiner FA z.B. ist es so, dass die Patienten aufgefordert werden, grundsätzlich dort anzurufen, da es sein kann, dass sie zu einer Geburt weg muss, oder sich sonst irgendwie was verschiebt.

Also wenn es immer so ist, würde ich einfach immer vorher beim Arzt anrufen, ob es bei der Uhrzeit bleibt, oder nicht.

VG lachris