wie habt ihr das gemacht???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ohneplan 14.05.10 - 12:41 Uhr

hallo zusammen

ich habe mit der post die ersten gläschen bekommen - möhen und apfel - jetzt hab ich gelesen das man nicht mit möhren beginnen soll.

meine kleine ist jetzt 18 wochen alt.

wann habt ihr begonnen - ich stille voll - und mit was???

lieben dank

Beitrag von haruka80 14.05.10 - 12:43 Uhr

Wir haben mit 6 Monaten begonnen und mit Kürbis, weil mein Sohn zu unregelmäßigem Stuhlgang neigte und ich angst hatte, das er von Karotten verstopft. Du kannst auch mit Zucchini oder Pastinake anfangen, ist auch gut verträglich.

L.G.

Haruka

Beitrag von morvenna 14.05.10 - 12:45 Uhr

Hallo, möchtest du denn schon zufüttern? Ich habe versucht, die Beikost solang als möglich hinauszuzögern und statt dessen zu stillen.
Begonnen habe ich aber auch mit Möhrchen, habe Liam zunächst ein paar wenige Löffelchen zum Probieren gegeben und dann die Menge von Mahlzeit zu Mahlzeit gesteigert.
LG Sany
http://liamswelt.unsernachwuchs.de/liam_schulz.html

Beitrag von ohneplan 14.05.10 - 12:51 Uhr

nein möcht ich eigentlich nicht - aber die maus zeigt schon reges interesse an meiner nahrung... und kaut immer mit :) ich möchte es auch so lange wie möglich rauszögern - woran erkenn ich das der richtige moment gekommen ist?

Beitrag von oldtimer181083 14.05.10 - 12:49 Uhr

Hallo,

wir haben mit fast 5 Monaten angefangen, mit Pastinake Kürbis und Möhren und dann im 14 Tage Rythmus gesteigert ....



Lg

Beitrag von hej-da 14.05.10 - 20:46 Uhr

Hallo!

Wir haben auch mit Möhre angefangen.
Ich bin der Meinung, dass man merkt, falls das Kind auf Karotte reagiert oder mit Verstopfung zu kämpfen hat. Dann kann man genauso gut dann ein anderes Gemüse nehmen. Für mich war das kein Grund, von vornherein auf die "böse Karotte" zu verzichten:-p
Da mein Wurm immer dünnen Stillstuhl hatte, hab ich mir überhaupt keine Gedanken wegen der Verstopfungsgefahr gemacht. Und vertragen hat er sie sehr gut.

LG