Ich hab Angst...Bronchoskopie!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 0815babe 14.05.10 - 13:12 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich bin mal wieder total verzweifelt!

War mit unserem Mucki Muttertag wieder im Krankenhaus, weil er wieder so stark gehustet hat und es wieder ne Bronchitis war/ist.....mussten dann auch bis gestern bleiben....!

Da es ja mittlerweile innerhalb von 7 Monaten 4 Lungenentzündungen und diverse Bronchiengeschichten gab, wollen die Ärzte nun weiter ins innere gehen und haben bereits nen Schweißtest gemacht - Ergebnis steht noch aus! Den Pricktest wollten wir eigentlich Dienstag machen, allerdings hat der Kleine dann noch Staphylokokken (oder wie die geschrieben werden) dazu bekommen, sodass eine Auswertung nicht möglich gewesen wäre! Also müssen wir in 6 Wochen dann wieder ins KH zum Pricktest, zur Bronchoskopie und PH-Metrie!

Ich kenne mich mit den ganzen Sachen absolut nicht aus und hab einfach nur Angst und bin total verzweifelt! Die letzten Tage waren der reinste Horror für mich und ich dachte eigentlich, dass man irgendwann einfach kiene Tränen mehr hat! Aber ich könnte schon wieder heulen, so sehr mach ich mich verrückt und mir Gedanken, was das gemacht wird und was da raus kommen könnte und ob mien Mucki leidet und so!

Wer kann mich wieder aufbauen und mir mal erklären, was da gemacht wird oder ob da jemand schon mit Erfahrung hat!?

LG
Babe

Beitrag von annab1971 14.05.10 - 13:38 Uhr

Der Sohn meiner Freundin hatte die gleichen Untersuchungen.. Er hatte bestimmt sech oder sieben LE und lag fast ein JAhr im KH.Von der Untersuchung hat er nichts gemerkt.Er bekam eine Spritze und hat diese gut vertragen.Er war danach schnell wach und fröhlich. Bei ihm kamen die LEs durch MAgensäure die immer wieder hochkam. (reflux)..Inzwischen ist er wieder topfit und alles ist ausgeheilt..

Viel Glück

Anna

Beitrag von mausichen1988 14.05.10 - 13:42 Uhr

Hallo,
erstmal #liebdrueck
Bei einer Bronchioskopie wird eine dünner Schlacuh (ähnlich Magenspiegelung) in den Hals eingefürht, nur statt in den Magen halt in die luftröhre und dann in die Bronchien. ich nehme stark an das dem kleinen eine Art Schlafspritze gegeben wird (Propofol oder Dormicum) Er wird davon also nicht viel mitbekommen. Ich weiß nicht wie du das verkraftest, aber ich würde bei meinem kleinen nicht dabei sein wollen (habe es schon bei Erwachsenen miterlebt)

Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen
Ich wünsche euch alles gute und das die Befunde positiv für euch ausfallen!

LG Ani#liebdrueck

Beitrag von mausichen1988 14.05.10 - 13:44 Uhr

Ahso und bei der PH Metrie wird ein ganz dünner Schlauch -eigl eher ein Faden- in die Speiseröhre gelegt (vom übergang in den Magen nach oben) und dann werden die Surewerte ich glaub über 24h gemessen. Ich denek mal er bekommt das auch unter Spritze gelegt und danach wird er es nicht mehr allzu doll merken. Da musst du dann nur aufassen, dass er sich das Ding nicht rauszieht.