Antibiotika ????

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knuddel86 14.05.10 - 14:04 Uhr

Hallo zusammen

Meine Nichte 4 Jahre muss Antibiotika nehmen, aber sie will nicht, wenn sie es ihr geben wollen fängt sie an zu schreien und weinen und weigert sich mit Händen und Füßen. Alle überredungskunst hilft nix. Wenn sie es dann im Mund hat Spuckt sie es wieder aus und fängt an zu würgen. Sie muss es drei mal am Tag nehmen.

Wie könnten wir es ihr geben ohne das sie so ein Theater macht.

Mit milchprodukten darf man es ja nicht mischen oder?

Wer hatte auch schon mal so ein Problem und weiß unm Rad.

Was habt ihr dann gemacht.

Und das Problem ist noch das sie heute nacht bei uns schläft.


Danke gruß knuddel86

Beitrag von schnaki1 14.05.10 - 20:45 Uhr

Hallo,

mein Sohn war grad mal 18 Monate, als er sich so aufgeführt hat...
Allerdings kann man deiner Nichte da nicht mit Erklären und Vernunft kommen?
Oder mit Belohnung? Wenn du das schluckst, darfst du danach einen Schokoriegel...;-)
Das war bei uns noch nicht machbar.
Ich hab versucht, das Zeug in Apfelsaft zu mischen oder unter Kompott zu rühren, aber war alles zwecklos.
Falls es tatsächlich am fiesen Geschmack liegt, kann man ein anderes Antibiotikum versuchen. War bei uns auch zwecklos, da blieb nur die Spritze in den Popo mit dem Depot-Antibiotikum.
Und die war echt schlimm, weil das Zeugs ziemlich zähflüssig ist, muss es mit einer relativ dicken Nadel gestochen werden und wird sehr langsam injiziert.
Wir haben ihn zu Zweit festhalten müssen, damit die Ärztin das spritzen kann.
Könnt ihr ja im Zweifelsfall mal die Geschichte erzählen!:-p

LG,
Andrea - und viel Glück!

Beitrag von fragole 14.05.10 - 20:49 Uhr

hallo,

bei uns hat es geholfen, wenn zuerst der teddy das zeug bekam und es sehr lecker fand. oder wenn`s sehr bitter war gabs hinterher gummibärchen. mit milch würde ich es nicht geben, manche antibiotika vertragen sich nicht mit milch oder fruchtsäften.
probierts auf die lustige art...bei mama und papa gibts oft geschrei...aber von der tante wirds genommen..sprech ich aus erfahrung...bin 4-fache tante und hab immer was auf die lustige art geschafft, was bei den eltern vorher unmöglich war.

viel erfolg euch heute
lg fragole