Macht mir ein bisschen mut bitte

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von romina1982 14.05.10 - 14:21 Uhr

hallo ihr lieben

ach was soll ich sagen, meine mausi ist gestern 18 monate geworden und sie läuft immer noch nicht alleine#schmoll

sie läuft den ganzen tag nur an meinem oder am papas finger und dass seit 3-4 monate sicher schon, wenn ich sie aufstelle und zu ihr sage "komm zu mama" dann sackt sie ab und krabbelt zu mir:-(

ich weiss jedes kind hat sein tempo, aber manchmal ist es echt stressig den ganzen tag mit ihr laufen "proben"

ach macht mir mut bitte, zehrrt ein bisschen an den nerven...
sonst noch spätläufer hier?

danke schon mal
#winke romi mit amirah

Beitrag von ann-mary 14.05.10 - 14:56 Uhr

Hi,

läuft sie denn an den Möbeln entlang ? Alleine stehen kann sie auch ?

Wie sieht es denn aus, wenn ihr das Spiel macht, indem ihr euch (du und dein Mann) gegenübersetzt und eure Tochter von einem zum anderen schickt mit viel tam tam, Jubel, etc.

Das wird schon noch, sei nicht ungeduldig und lass deine Tochter machen....

HG ann und jan, 27 Mon.

Beitrag von hheldenzeit 14.05.10 - 15:01 Uhr

Hallo Romi,

ich kenne das grauenvolle Warten ... meine Tochter lag immer noch auf dem Rücken und starrte die Decke an, als die ersten Babyfreunde sich bereits drehten und schon begonnen vorwärts zu robben. Als alle anderen Kinder längst in einem Affenzahn krabbelten und sich überall hochzogen, kam mein kleiner Engel nicht mal robbend voran und wenn ich sie hinsetzte, kippte sie nach hinten. Als sie 18 Monate alt war, konnte sie noch nicht mal ein einem Finger laufen *lach*

Mit fast 20 Monaten stand sie dann plötzlich immer mehr und lief eines Tages los. Seither ist sie motorisch echt fit und steckt beim Kinderturnen alle in die Tasche. Sie klettert, ist gelenkig, rennt und hüpft ... die Sportlehrerin sagte neulich: die ist bestimmt auch früh gelaufen, oder?

Lachend dachte ich an meine tränenreichen Stunden, in denen zu meinem Mann sagte "Sie wird bestimmt nieeeeee Laufen. Ich gehe nächste Woche zum Orthopäden mit ihr, da stimmt was nicht"!

Alles wird gut!

Caro mit Levke (*15.4.08) und Bauchherz 35 SSW.

Beitrag von josili0208 14.05.10 - 16:44 Uhr

Oh das kenne ich, meine Kleinste ist zwar erst knapp 15Monate, läuft aber auch schon locker seit 4 Monaten an meiner Hand/Finger, mittlerweile rennt sie regelrecht, aber loslassen pfff!
Und alle fragen "WASSS? Sie läuft immernoch nicht? Was sagt denn der Arzt?" #schmoll
Dazu kommt, dass ihre Geschwister recht früh, also mit 11 und 12,5 Monaten liefen, da warte ich echt wie auf heissen Kohlen, zumal sie für 3 futtert und echt langsam bleischwer wird #schwitz
Ích drück die Daumen dass es bei uns beiden bald losgeht, im wahrsten Sinne ;-)
lg jo

Beitrag von nana141080 14.05.10 - 18:53 Uhr

Hi,

mein erster Sohn lief erst mit 18 Monaten. Alerdings habe ich ihm so gut wie nie meine Hände zum Laufen gegeben. Ich halte nix davon da dem Kind ein falsches Gleichgewicht beigebracht wird und es somit nichts alleine lernt.

Mein Sohn hatte einen Stuhl zum schieben und später einen Schiebewagen den er rum fuhr. Da liegt die Schwerkraft vorne.

Laufen lernen ist ein ständiges FALLEN und AUFFANGEN. Man muß üben damit man sich auffangen kann;-) Wenn Mama immer parat steht braucht man das ja nicht üben#schein

Jedes Kind hat sein Tempo...das stimmt nunmal;-)

VG Nana

Beitrag von xxxyyyzzz123 14.05.10 - 21:03 Uhr

#winke

Ich hab auch so einen kleinen Spätläufer daheim! Mit 18 Monaten war von Laufen lernen noch nicht viel zu sehen! Er brauchte 21 Monate bis er alleine anfing - von heute auf morgen.
Er war schon immer ein bisschen ängstlich und vorsichtig. Ist er jetzt auch noch. Er ist jetzt 2 und hat schon so viel aufgeholt! Man merkt zwar schon noch große Unterschiede zu anderen Gleichaltrigen aber es wird immer besser!
Ich hab mir auch immer solche Sorgen gemacht.

Als er angefangen hat an der Hand zu laufen, bin ich mit ihm oft spazieren gegangen. Das soll man zwar eigentlich nicht machen, aber ich glaub so hat er eine stärkere Muskulatur in den Beinen bekommen - und bald darauf ist er dann alleine gelaufen (beim Fangenspielen mit Papa auf der Gymnastikmatte wo man weich fällt ;-)).

Ich wünsch dir noch viel Geduld und lass dich vom Gefrage der anderen nicht verrückt machen!

Lg Karin

Beitrag von betty38 14.05.10 - 21:29 Uhr

Hi Romi,

mach dir keine Sorgen. Jedes Kind hat sein Tempo. Meine zwei (17 Monate), haben gerade erst angefangen.

An der Hand laufen sie seit etwa 2-3 Monaten. An Möbeln hochziehen usw. konnten sie mit 11 Monaten, aber dann hat es gedauert...

Hab auch schon gedacht oh man, aber irgendwann kam es einfach ;-)

lg betty

Beitrag von luka22 15.05.10 - 00:14 Uhr

Sitz doch im selben Boot ;-)!

Der Kinderarzt meinte noch zu mir, der wird schnell laufen lernen, schließlich will er ja den Großen hinterher. Nun, er sollte nicht recht behalten, denn klein-Martin hat sein Tempo und lässt sich schön viel Zeit. Mir ist es vor allem wichtig, dass er einen gesunden und fitten Eindruck macht. Und das macht er!!! Er bewegt sich auch gerne, ob robbend, krabbelnd oder sogar im Bärengang - je nach Bodenbeschaffenheit. Er zieht sich auch hoch, läuft nun zaghaft an der Couch entlang und seit Neuestem macht er tatsächlich kleine Schritte, wenn ich ihn an den Ärmchen hebe.
Also 2 Monate brauchen wir mindestens auch noch!!!

Liebe Grüße
Luka mit Martin (18.01.09)