Jona hält die Nacht für den Tag...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von xanadoo 14.05.10 - 14:23 Uhr

...und ich bin sooo müde. Jona wird Montag 2 Wochen alt.
Was macht ihr, wenn euer Baby nachts beschäftigt werden möchte? Geht ihr dem nach und beschäftigt euch ausgiebig dem dem Zwerg? Gewöhnt sich der Krümel dann daran? Er soll ja lernen, dass nachts geschlafen wird...
Er schläft auf dem Arm ein, aber sobald er in den Stubenwagen kommt, wird Krach gemacht.
Habt ihr Tips für mich? Mein Großer hatte diese Probleme nicht, der schlief jede Nacht problemlos durch... #kratz
Ich bin völlig übermüdet #schwitz

LG, Katharina

Beitrag von ann-mary 14.05.10 - 14:31 Uhr

20 Minuten auf dem Arm lassen, dann sind die Kleinen so tief und fest am Schlafen, dass sie das Ablegen nicht mitbekommen. ABER nicht einfach auf den Rücken legen, sondern erst auf die Seite und dann langsam auf den Rücken bringen.

Wenn einfach auf den Rücken, zucken die Ärmchen automatisch und *schwupps* ist deine Kleine wieder wach ...

Diesen TIPP hatte ich mal gelesen, brauchte ihn bei meinem Sohn früher auch nicht anwenden, hat immer und überall geschlafen.

HG ann und jan, 27 Mon.

Beitrag von xanadoo 14.05.10 - 14:38 Uhr

Danke, das mit dem hinlegen war mir neu, dass man erst auf die Seite legen sollte #liebdrueck

Beitrag von hailie 14.05.10 - 14:53 Uhr

das hilft wirklich! #pro

Beitrag von ann-mary 14.05.10 - 14:33 Uhr

... ich nochmal, wie sieht es denn mit Pucken aus ? Vielleicht schläft deine Kleine ja so besser ... #kratz

Beitrag von xanadoo 14.05.10 - 14:39 Uhr

Jona ist ein Bub ;-) Ja, ich pucke ihn schon, seitdem ist etwas besser geworden, vorher war richtig schlimm #schwitz

Beitrag von hailie 14.05.10 - 14:37 Uhr

hi!

erstmal herzlichen glückwunsch! :-)

mit 2 wochen würde ich mir noch gar keine gedanken machen... der tag- und nachtrhythmus muss sich ja erstmal entwickeln, das dauert meist 6-8 wochen. anfangs machen die meisten babys überhaupt keinen unterschied zwischen tag und nacht, viele schlafen sogar tags mehr als nachts.
mach nachts nicht zu viel licht an, sprich ruhig mit dem kind, das reicht eigentlich aus. so merkt dein sohn schon den unterschied.

meine tochter schläft von anfang an bei mir im familienbett, so hatte ich da zum glück keine probleme. wenn wir mit dem stillen fertig waren, haben wir uns zusammen hingelegt und ich habe leise mit ihr geredet. in der ersten zeit hat alina auch nur mit körperkontakt geschlafen, meist sogar nur auf meinem bauch. das ändert sich ganz von alleine! für das baby ist es ja eine riesen umstellung, es ist gerade erst aus dem bauch gekommen, in dem es 24 stunden am tag deine wärme und nähe hatte ... da ist es doch nur natürlich, dass es nachts nicht einfach abgelegt werden möchte. :-)

mach es dir so einfach wie möglich... ich weiß noch, wie hart die ersten wochen waren.

lg hailie

Beitrag von xanadoo 14.05.10 - 14:42 Uhr

Danke #liebdrueck
Vielleicht klappt es deshalb nicht so gut. Meinen Großen konnt ich stillen, Jona leider nicht wegen Medikamenten. Vielleicht ist es ihm zu wenig Nähe? #schmoll

Beitrag von hailie 14.05.10 - 14:57 Uhr

ich denke nicht, dass man es so sehen darf...
meine große wurde nicht gestillt und brauchte wenig nähe, sie schlief in den ersten 3 monaten oft problemlos alleine ein.
meine kleine wird sehr oft gestillt und hat dennoch von anfang an viel körperkontakt gebraucht... das ist echt bei jedem baby anders. :-)

Beitrag von schnabel2009 14.05.10 - 14:43 Uhr

Huhu,

meine Tipps:

-tagsüber nicht im dunklen ruhigen Raum schlafen lassen, sondern mitten im Geschehen

- abends alles ruhiger angehen lassen, massieren vor der Nachtwindel, Schlafanzug anziehen

- nachts nur ein kleines gedämpftes Licht, nicht großartig sprechen, nicht spielen, wenn möglich nicht wickeln

- nimm den Wurm mit zu Dir ins Bett, dann kannst Du wenigsten dösen auch wenn Babylein noch wach ist :-)

LG schnabel

Beitrag von xanadoo 14.05.10 - 14:46 Uhr

Danke #liebdrueck

Die meisten deiner Tips hab ich auch probiert. Ich kann ihn nur nicht mit ins Bett nehmen, wir haben ein Wasserbett, das ist zu gefährlich weils auch sehr schaukelt.
Ich lass ihn grad draussen im Kinderwagen schlafen, soll ja auch müde machen #schein