Wie viel gespritzt für IVF/ICSI

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von moni131 14.05.10 - 14:37 Uhr

Hey Mädels,

war heute im KIWU Zentrum und starte ab Sonntag mit Gonal F für unsre erste IVF/ICSI. Muss nur 112,5 Einheiten spritzen.

Das ist wenig, oder? Hoffe mal ich spreche gut drauf an. Hab halt PCO und dadurch jetz schon kleine Follikel an beiden Eierstöcken...

Mich würde trotzdem mal interessieren, wieviel ihr gespritzt habt? Wurde die Dosis nach dem 1.US noch mal geändert??

Wäre dankbar für Antworten. Bin etwas verunsichert.#schein

Liebe Grüße, Moni

Beitrag von dany9999 14.05.10 - 15:03 Uhr

Hmmm, ich fange Anfang Juni mit dem Spritzen an und muss dann anfangs 225 Einheiten Gonal-F spritzen, also das Doppelte #kratz

Beitrag von tanja717 14.05.10 - 15:19 Uhr

Hallo Moni,

hab beim ersten Versuch mit 150 I.E angefangen und bin zum Schluß auf 75 runter.

Beim zweiten versuch 225 und dann nach drei tagen auf 150 runter.

seit dem 3. versuch spritze ich mit menogon anfangs immer 225 i.E. und dann später wieder 150.

ich bin ein low responder hab leider immer nur eine schlechte ausbeute (bisher leider immer nur 1 embryo für den Tf)
aber beim ersten mal mit der niedrigsten dosierung hab ich immerhin auf 8ez gebracht...seither waren es leider immer nur 2-3

bin mal gespannt wie´s diesmal läuft.

drück dir die daumen

gglg tanja

Beitrag von 444444444444444 14.05.10 - 15:28 Uhr

Hallo
Ich kann dich da ein wenig beruhigen..
Ich wurde immer mit 150 Einheiten gespritzt und das 7 Tage lang.
Bei der neuen Klinik durfte ich mit 100 Einheiten anfangen (3 Tage) und 75 Einheiten (9 Tage) wegen PCO

Bei der neuen Klinik hatte ich das beste Ergebnis überhaupt.
16 Follikel - 12 Eizellen - 11 reif - 7 befruchtet (TESE)

Bei den ersten Versuchen waren trotz vieler Follikel fast keine Eizellen vorhanden zudem auch nicht wirklich reif.

Alles Gute

Beitrag von knuddelbeer 14.05.10 - 15:29 Uhr

He Moni!

Ich habe zwar noch keine IVF oder ne ICSI gemacht aber kann ja mal von meiner IUI berichten.

Beim ersten Verusch habe ich die ersten Tage 25 und dann 50 Einheiten gespritzt...der Versuch wurde abgebrochen, da sich 6 reife Eizellen gebildet haben
Ja und beim zweiten habe ich die ersten Tage 16,5 und dann 25 Einheiten gespritzt und dann waren es trotzdem 4 Eichen und nun warte ich auf den 17.05 und kann dann endlich den SST machen

Wie du siehst reagiert jede Frau total anders. Mein Ärztin war auch total überrascht, dass sich trotz der geringen Dosis so viele entwickelt haben

Liebe Grüße knuddelbeer

Beitrag von verabella 14.05.10 - 15:41 Uhr

Hallo Moni

ich habe im Februar bei der ersten IVF 150 Einheiten Gonal F gespritzt, die Dosis wurde nach dem ersten US auf 225 gesteigert. Das hängt eben mit der Anzahl und größe der Folikel und deinen Blutwerten zusammen.

Leider hat die erste IVF nicht geklappt und jetzt sind wir bei der 2. IVF und da habe ich gleich mit 225 angefangen und muss insgesamt 9 Tage spritzen - morgen das letzte mal, da heute beim US alles gut für eine PU am Montag ausschaut - wenn die Blutwerte stimmen.

Viel Erfolg, Vera #klee

Beitrag von rotes-berlin 14.05.10 - 15:50 Uhr

wir damals mit 75 angefangen, denke das kann sehr unterschiedlich sein

Beitrag von waschmaus 14.05.10 - 16:07 Uhr

halli hallo ,

ich denke das es sehr unterschiedlich ist ....
ich habe bei meiner 1 icsi 75 einheiten gespritz und dann wurde es von icsi zu icsi mehr ...
also mach dir keine gedanken es wird schon alles seine richtigkeit
haben :-)
aber das du dir gedanken machst ist völlig klar machen wir ja alle ..
bei meiner letzten icsi musste ich 300 einheiten spritzen und ich war völlig von der rolle weil es so viel war ... hatte vor eine überstimulation angst , also hat mich mein arzt fast alle zwei tage zum ultraschall gesehen mir war es egal ob ich nerve oder soo , es hat mich beruhigt, zu sehen das alles oki ist :-)

also mach dir keinen kopf und wenn spreche es bei deinem arzt an und du wirst sehen alles ist gut :-)))))

buuussiii waschmaus und viel viel glück

Beitrag von evchen79 14.05.10 - 21:04 Uhr

Hallo Moni,

ich stimuliere momentan mit 187,5 pro Tag und das wird auch nicht mehr geändert.
Aber ist eben von Frau zu Frau verschieden, wieviel gebraucht wird und wie lange stimuliert werden muss.
Wird schon klappen.

Liebe Grüße
Evchen

Beitrag von moni131 15.05.10 - 11:34 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.

Bin ein bischen beruhigt. Dann bin ich mal gespannt wies beim US am Donnerstag aussieht. Dann hab ich ja 5 Tage gespritzt.

Danke!!

Lg und ein schönes Wochenende